O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Microsoft Unified Communications and Collaboration - Telefonieren Sie noch oder kommunizieren Sie schon

Book Description

Wie können Menschen effizient zusammen arbeiten, wenn sie nicht mehr ein gemeinsames Büro teilen?

Diese Fragestellung fasst zusammen, worum es beim Microsoft-Ansatz für Unified Communications & Collaboration (UCC) geht. Zusammenarbeit kann unter Verwendung jeglicher Form von Kommunikationsmodalitäten stattfinden und der PC bietet eine flexible Plattform, um sämtliche Kommunikationsmodalitäten auf einem Gerät zu konsolidieren. Auf vielen PC-Arbeitsplätzen bilden die Microsoft-Produkte Windows und Office die Basis zur Erfüllung der täglichen Arbeitsaufgaben. Dieses Buch bietet Ihnen eine praxisorientierte und ganzheitliche Darstellung der Möglichkeiten und Herausforderungen von UCC mit Lösungen von Microsoft. Neben Clientapplikationen von Microsoft stellt es Ihnen die Serverprodukte Microsoft Exchange Server (Nicht-Echtzeit-Kommunikation), Microsoft Lync Server (Echtzeitkommunikation) und Microsoft SharePoint (Zusammenarbeits-Portallösung) vor. Lassen Sie sich inspirieren, welche Möglichkeiten Ihnen softwarebasierte, multimodale Kommunikation für Ihr Geschäft bietet.

Table of Contents

  1. Danksagung
  2. Einleitung
  3. Vorwort
  4. 1. Grundlagen von Microsoft UCC
    1. Jederzeit, an jedem Ort, auf jede Art
    2. Seamless Communications
    3. Benutzerfreundlichkeit
    4. Präsenzinformationen
    5. Kommunikationsetikette
    6. Kommunikationsrichtlinien
    7. Zusammenfassung
  5. 2. Anwendernutzen von Microsoft UCC
    1. Microsoft UCC-Standardbüroarbeitsplatz
    2. Microsoft UCC-Funktionalitäten von Exchange Server 2010
      1. E-Mail
      2. Kalender, Erinnerungen, Aufgaben und Kontakte
      3. Unified Messaging-Funktionalität
    3. Microsoft UCC-Funktionalitäten von Lync Server 2010
      1. Finden von Kommunikationspartnern
      2. Sofortnachrichten
      3. Telefonie
      4. Video
      5. Desktopfreigabe
      6. Konferenzen
      7. Mobilität
      8. Verbund von Lync Systemen unterschiedlicher Unternehmen
    4. Microsoft UCC-Funktionalität von SharePoint Server 2010
      1. Gemeinsame Dokumentenbearbeitung
        1. Effektive Zusammenarbeit über Präsenzinformationen
        2. Benachrichtigungsdienst in SharePoint
    5. UCC-Funktionalitäten des Microsoft Office-Pakets
      1. Kommunikation und Zusammenarbeit in Microsoft Outlook
      2. Kommunikation und Zusammenarbeit in Word, Excel und PowerPoint
      3. UCC-Funktionalitäten der UCC-Plattform
      4. Übersicht UCC-Plattform
      5. Kontextbezogene Kommunikation – Mensch-zu-Mensch-Kommunikation
      6. Geschäftsprozesskommunikation – Maschine-zu-Mensch-Kommunikation
      7. Ermöglichung omnipräsenten Informationszugangs – Mensch-zu-Maschine-Kommunikation
      8. Fazit
    6. Sicherheit
      1. Sicherheit und Benutzer
      2. Sicherheit bei Microsoft UCC
      3. Komponenten im Überblick
        1. Active Directory-Domänendienste
        2. Zertifikatbasierte Verschlüsselung
        3. DNS
        4. Sicherheit der Microsoft UCC-Umgebung
        5. Mediensicherheit
        6. In der Zukunft
        7. Alles sicher?
      4. Datenschutz
        1. Persönliche Daten
      5. Abwehr von Störungen
        1. Distributed Denial Of Service-Angriffe
        2. SPIM & SPIT
        3. Viren und Würmer
      6. Fazit
    7. Zusammenfassung
  6. 3. Unternehmensnutzen von Microsoft UCC
    1. Benutzerspezifischer Nutzen
      1. Quantifizierbarer Nutzen
      2. Nicht-quantifizierbarer Nutzen
    2. Arbeitsplatzspezifischer Nutzen
    3. Unternehmensspezifischer Nutzen
      1. Standardisierung
      2. Endgerätefreiheit
      3. Organisatorischer Nutzen
    4. Aus der Praxis: Einsatz von Microsoft UCC bei Tieto Oyj, Finnland
      1. Zum Unternehmen Tieto Oyj
      2. Die Ausgangssituation
      3. Telefonie auf Basis von Office Communications Server 2007 R2
      4. Das Projekt
        1. Nutzung von Live Meeting
        2. Integration mit Partnern und Kunden
        3. Verbindung zu Videokonferenzsystem
        4. Weiterer Ausbau
      5. Das Projekt aus Nutzersicht
  7. 4. Microsoft UCC-Architekturen
    1. Unternehmensinterne Microsoft UCC-Architektur
      1. Microsoft Exchange Server 2010-Architektur
        1. Neuerungen und Verbesserungen von Exchange Server 2010
      2. Microsoft Lync Server 2010-Architektur
      3. Microsoft SharePoint Server 2010-Architektur
        1. SharePoint Server-Rollen
        2. SharePoint Farm-Topologien
    2. Integration von Microsoft UCC in bestehende IT-Infrastrukturen
    3. Integration von Microsoft UCC in bestehende Telefonieinfrastrukturen
    4. Gehostete Microsoft UCC-Architektur
      1. Microsoft Cloud-Dienste
        1. Abwägungen der verschiedenen Cloud-Modelle
        2. Microsoft UCC in der Cloud
      2. Integration von gehostetem Microsoft UCC in bestehende IT-Infrastrukturen
      3. Integrieren von gehostetem Microsoft UCC in bestehende Telefonieinfrastrukturen
      4. Was bringt die Zukunft?
  8. 5. Auswirkungen von Microsoft UCC auf den Telekommunikationsmarkt
    1. Geschäftsmodelle im Kommunikationsmarkt
      1. Einleitung
      2. Der klassische Kommunikationsmarkt
        1. Hersteller von Kommunikationsanlagen
        2. Hersteller von nativen IP-Kommunikationssystemen
        3. Nischenprodukte oder Spezialisten
      3. Der Kommunikationsmarkt ändert sich
    2. Vertriebsmodelle im Telekommunikationsmarkt
      1. Das Kaufgeschäft
      2. Das Mietgeschäft
      3. Das Wartungsgeschäft
      4. Managed Services
      5. Beratungsleistungen
      6. Outsourcing
      7. Zusammenfassung
    3. Supportmodell im Telekommunikationsmarkt
    4. Installationsablauf im Telekommunikationsmarkt
      1. Planungsphase
      2. Ausschreibungen
        1. Variante A: technische Ausschreibung
        2. Variante B: funktionale Ausschreibung
      3. Implementierungsphase
        1. Aufbau eines einzelnen Kommunikationssystems
        2. Aufbau eines Telefonanlagennetzwerks (mehrere Teilsysteme)
      4. Rufnummernpläne
      5. Betrieb eines klassischen Kommunikationsnetzwerks
      6. Zusammenfassung
    5. Lässt sich eine TK-Anlage mit Microsoft Lync Server 2010 ersetzen?
    6. Zusammenfassung
  9. 6. Auswirkungen von Microsoft UCC auf den IT-Systemhausmarkt
    1. Der ITK-Markt im Umbruch
      1. UCC für IT-Systemintegratoren
      2. Die Auswirkungen für TK-Systemhäuser
      3. Ein Blick zurück
      4. Wie profitiert der Anwender?
      5. Aktuelle Trends und Einflussfaktoren
    2. Die Auswirkungen für IT-Systemhäuser
      1. Mitarbeiter und Know-how
      2. Strategische Allianzen
      3. Kundenbeziehungen und Ansprechpartner
      4. Veränderung der Geschäftsmodelle
      5. Beteiligung der Unternehmensführung und Provisionierungsmodelle
      6. Neue Herausforderungen für den Vertrieb
      7. Der Ausschreibungsprozess für TK-Systeme
      8. Komplexität von UCC-Projekten und -Angeboten
    3. Neues Potenzial für Beratungsdienstleistungen
      1. Veränderte Anforderungen an Projekte im ITK-Umfeld
    4. Microsoft-Unterstützungsangebot für Partner
      1. UC-Kompetenz im Microsoft Partner Network
      2. Wissensvermittlung an Partner und Berater
      3. Business Value Tool
      4. Planungstool für die Erstellung der UCC-Infrastruktur
      5. Unterstützung bei der Beantwortung von Ausschreibungen
    5. Was tun? – ein kleines Fazit zum Abschluss
  10. 7. Auswirkungen von Microsoft UCC auf den Carriermarkt
    1. Auswirkungen auf den Festnetzcarriermarkt
      1. Festnetz-Sprachanschluss
        1. SIP-Trunk
      2. Internet-Datenanschluss
      3. Verkehrsverlagerung ins Internet
      4. Neue Geschäftsmöglichkeiten
        1. UCC als Geschäftsmodell
        2. Internationalisierung des Geschäftsmodells
        3. Verbund Clearing House
    2. Auswirkungen auf den Mobilfunkcarriermarkt
      1. Entwicklung des Mobilfunkmarkts
      2. Mobilfunk in den Unternehmen
      3. Die Interessen der Mobilfunkcarrier
      4. Die Interessen der Unternehmen an UCC
      5. Zukünftige Entwicklung von mobilen UCC-Funktionalitäten in den Unternehmen
      6. Die Herausforderungen an die Mobilfunkcarrier
      7. Zusammenfassung
  11. 8. Unternehmenstransformation durch Microsoft UCC
    1. Litware Pharma AG
    2. Das Schlüsselereignis
    3. Die Designphase
    4. Die Konzeptausarbeitung
      1. Variante parallele Anrufsignalisierung
      2. Variante IP-Telefon und IP-Softclient
      3. Variante Remote Call Control
      4. Variante Dual Forking
      5. Variante Enterprise Voice
      6. CEBP auf Basis der UCC-Plattform
    5. Die Vorstandspräsentation
    6. Litware im Jahre 2015–2017
    7. Litware im Jahre 2017–2022
  12. 9. Schlusswort
    1. Fazit
  13. A. Über die Autoren
  14. Stichwortverzeichnis
  15. Copyright