O'Reilly logo

Microsoft Windows 7 - Die technische Referenz by Jerry Honeycutt, Tony Northrup, Mitch Tulloch

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Überwachen und Problembehandlung von Druckern 737
Der Wert von <Druckertreiberisolationsgruppen> stammt aus dem folgenden Registrierungsschlüs-
selwert:
HKLM\System\CurrentControlSet\Control\Print\PrintDriverIsolationGroups
Der Wert der Zeichenfolge kann in der XML-Datei vor einer Import- oder Wiederherstellungsope-
ration bei Bedarf geändert werden.
Überwachen und Problembehandlung von Druckern
Die Behandlung von Problemen mit Druckern kann zahlreiche Aspekte umfassen: Geräteprobleme
wie Papierstau, inkompatible Druckertreiber, falsch konfigurierte Druckereinstellungen, Probleme mit
dem Druckspoolerdienst auf dem Client oder dem Druckserver und vieles mehr. Ausführliche Anlei-
tungen für die Behandlung von Druckerproblemen würden den Rahmen dieses Kapitels sprengen.
Stattdessen beschreiben die folgenden Abschnitte einige allgemeine Überlegungen und Empfehlungen
für die Überwachung von Druckern, sodass das Supportpersonal Probleme schnell identifizieren und
beseitigen kann.
Die neue Windows-Problembehandlungsplattform in Windows 7 enthält ein Problembehandlungs-
modul
für
Drucker,
mit
dem
Endbenutzer
Druckerprobleme
selbst
identifizieren
und
beseitigen
können,
ohne sich an den Helpdesk wenden zu müssen. Wie Sie dieses Problembehandlungsmodul starten, ist
im Abschnitt »Verwenden von Geräte und Drucker« weiter oben in diesem Kapitel beschrieben.
HINWEIS Einen allgemeinen Leitfaden für die Behandlung von Hardwareproblemen finden Sie in Kapitel 30,
»Problembehandlung für Hardware, Treiber und Laufwerke«. Weitere Informationen darüber, wie Gerätetreiber in
Windows 7 implementiert sind und verwaltet werden, finden Sie in Kapitel 17, »Verwalten von Geräten und Diens-
ten«.
Konfigurieren von E-Mail-Benachrichtigungen
Wenn Sie einen benutzerdefinierten Druckerfilter erstellen, haben Sie die Möglichkeit, automatisch
eine E-Mail-Benachrichtigung zu senden, wenn die Bedingungen des Filters erfüllt sind. Das kann
nützlich sein, um Druckerprobleme zu beseitigen, vor allem in einer Organisation mit mehreren Ge-
bäuden und Administratoren. Zum Beispiel können Sie eine Ansicht aller Drucker erstellen, die von
einem bestimmten Druckserver verwaltet werden und deren Status nicht »Bereit« ist. Falls dann ein
Drucker vom Status »Bereit« in einen anderen Status wechselt, bekommt der Administrator eine
Benachrichtigungs-E-Mail von der Druckverwaltung. (Sie können auch E-Mail-Benachrichtigungen
für vorhandene Druckerfilter konfigurieren, etwa für die Standardfilter Drucker nicht bereit und
Drucker mit Aufträgen.) Um E-Mail-Benachrichtigungen senden zu können, müssen Sie einen SMTP-
Server (Simple Mail Transfer Protocol) angeben, der diese E-Mail-Nachrichten weiterleiten kann.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um E-Mail-Benachrichtigungen zu konfigurieren:
1. Falls Sie eine Benachrichtigung für einen vorhandenen Druckerfilter einrichten wollen, können
Sie die Druckverwaltung öffnen, mit der rechten Maustaste auf einen Druckerfilter klicken, den
Befehl Eigenschaften wählen und dann auf die Registerkarte Benachrichtigung klicken.
2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen E-Mail-Benachrichtigungen senden.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required