O'Reilly logo

Microsoft Windows 7 - Die technische Referenz by Jerry Honeycutt, Tony Northrup, Mitch Tulloch

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

766 Kapitel 19: Verwalten der Suchfunktionen
HINWEIS Windows Search 4.0 indiziert automatisch alle Freigabeordner. WDS 3.01 und das Suchfeature in
Windows 7 (und Windows Server 2008 R2) indizieren freigegebene Ordner dagegen nicht automatisch. Sie deakti-
vieren die automatische Indizierung freigegebener Ordner, indem Sie in den Gruppenrichtlinien die Einstellung Das
automatische Hinzufügen von freigegebenen Ordnern zum Index verhindern aktivieren.
Die folgende Anleitung zeigt, wie Sie auf einem Windows 7-Computer nach Text innerhalb von
Dokumenten suchen, die in einem freigegebenen Ordner auf einem Dateiserver mit Windows Server
2008 gespeichert sind:
1. Installieren Sie die Rolle Dateidienste auf dem Windows Server 2008-Computer und fügen Sie
dabei den Rollendienst Windows-Suchdienst hinzu.
2. Stellen Sie einige Dokumente in einen Ordner namens Data, der sich im Indizierungsbereich für
den Windows Server 2008-Computer befindet. Eines dieser Dokumente muss eine Textdatei
namens Findme.txt sein, die den Text »Hallo, Welt« enthält.
3. Geben Sie den Ordner Data unter dem Namen DATA frei, wobei Sie Domänenbenutzern Lese-
berechtigung geben.
4. Melden Sie sich unter einem Domänenbenutzerkonto an einem Windows 7-Computer an und
drücken Sie die Tastenkombination
WINDOWS-LOGO+R.
5. Geben Sie den UNC-Pfad (Universal Naming Convention) für die Remotefreigabe (\\SERVER-
NAME\DATA) ein und drücken Sie die
EINGABETASTE.
6. Tippen Sie im Suchfeld des Windows-Explorer-Fensters, das daraufhin geöffnet wird, den Text
Hallo ein. Nun sollte sofort Findme.txt in den Ergebnissen Ihrer Suche aufgelistet werden.
HINWEIS Falls eine gelbe Informationsleiste mit der Meldung »Netzwerkadressen und angeschlossene Geräte
werden langsamer durchsucht als indizierte Orte« erscheint, wird der Remotestandort nicht indiziert, und es wird
die langsamere Grep-Methode benutzt, um das Remoteverzeichnis zu durchsuchen.
Verwalten der Indizierung
Sie können die Windows-Suchmaschine auf zwei Arten konfigurieren und verwalten:
Lokal mit den Indizierungsoptionen in der Systemsteuerung
Im Remotezugriff über Gruppenrichtlinien, indem Sie die Richtlinieneinstellungen in Gruppen-
richtlinienobjekten (Group Policy Object, GPO) konfigurieren, die mit Organisationseinheiten
(Organizational Unit, OU) der Windows 7-Computer verknüpft sind, die verwaltet werden sollen
Die folgenden Abschnitte beschreiben viele der Such- und Indizierungseinstellungen, die Sie in Win-
dows 7 konfigurieren können, entweder in der Systemsteuerung oder mithilfe von Gruppenrichtlinien.
HINWEIS Alle Gruppenrichtlinieneinstellungen zum Konfigurieren von Suche und Indizierung in Windows Vista
und Windows 7 sind Computereinstellungen. Sie gelten auch für ältere Windows-Plattformen, bei denen ältere
Versionen der Windows-Desktopsuche installiert sind, allerdings mit Ausnahme der Richtlinie zum Verhindern der
Indizierung des Offlinedateicaches. (Diese Richtlinie gilt nur für Windows Vista oder neuer.)
Verwalten der Indizierung 767
Konfigurieren des Index
Administrative Aufgaben zum Konfigurieren des Index sind unter anderem:
Verschieben des Index an einen anderen Speicherort
Ändern der indizierten Orte (Ändern von Indizierungsbereichen und Ausschlussregeln)
Neuerstellen des Index
Ändern, wie Dateitypen indiziert werden
HINWEIS Wie Sie den Index neu erstellen, können Sie im Abschnitt »So funktioniert die Indizierung« weiter
oben in diesem Kapitel nachlesen. Wie Sie ändern, welche Dateitypen indiziert werden, ist im Abschnitt »Indizierte
Dateitypen« weiter oben in diesem Kapitel beschrieben.
Konfigurieren des Speicherorts für den Index über die Systemsteuerung
Sie können die Position des Index ändern, falls der freie Platz auf dem Systemlaufwerk knapp wird.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Position des Index über die Indizierungsoptionen in der
Systemsteuerung zu ändern:
1. Klicken Sie auf Erweitert, um das Dialogfeld Erweiterte Optionen zu öffnen.
2. Klicken Sie auf Neu auswählen und wählen Sie ein neues Volume oder einen neuen Ordner aus,
wo der Index des Systems gespeichert werden soll.
3. Starten Sie den Dienst Windows Search auf dem Computer neu.
HINWEIS Der Index darf nur auf einer fest eingebauten Festplatte liegen. Sie können den Index nicht auf eine
Wechselfestplatte oder eine Netzwerkfestplatte verschieben. Außerdem sollten alle Volumes oder Ordner, in die
der Index verschoben wird, mit einem Schreibschutz für Nicht-Administratoren versehen werden. Stellen Sie vor
allem sicher, dass \Search\Data\Applications\Windows nur Zugriff für VORDEFINIERT\Administratoren und NT-
AUTORITÄT\System erlaubt. Alle Zugriffsmöglichkeiten für andere Benutzer, etwa Benutzer oder Authentifizierte
Benutzer, sollten entfernt werden.
Konfigurieren des Speicherorts für den Index mit Gruppenrichtlinien
Wollen
Sie
den
Speicherort
des
Index
mithilfe
von
Gruppenrichtlinien
verändern,
müssen
Sie
folgende
Richtlinieneinstellung für die Zielcomputer konfigurieren:
Computerkonfiguration\Richtlinien\Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\Suche\Daten-
speicherort für Indizierung
Aktivieren Sie diese Richtlinie und geben Sie den Pfad für den neuen Speicherort des Katalogs ein;
der Pfad darf höchstens 128 Zeichen lang sein.
Konfigurieren von Indizierungsbereichen in der Systemsteuerung
Gehen Sie folgendermaßen vor, um von Hand festzulegen, welche Speicherorte indiziert werden (um
also Indizierungsbereiche hinzuzufügen oder zu entfernen):
1. Öffnen Sie in der Systemsteuerung Indizierungsoptionen und klicken Sie auf Ändern.
2. Erweitern Sie den Ordnerbaum und wählen Sie die Volumes und Verzeichnisse aus, die Sie auf
dem Computer indizieren wollen (Abbildung 19.4).

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required