O'Reilly logo

Microsoft Windows 7 - Die technische Referenz by Jerry Honeycutt, Tony Northrup, Mitch Tulloch

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Installieren der Windows-Bereitstellungsdienste 285
Anforderungen an das Routing
Wenn DHCP und die Windows-Bereitstellungsdienste in verschiedenen Subnetzen liegen oder wenn
Clients zu einem anderen Subnetz als der PXE-Server gehören, müssen in Netzwerkroutern IP-Helfer
konfiguriert werden, damit DHCP-Anfragen und PXE-Startanfragen an die entsprechenden Server
weitergeleitet werden (Abbildung 10.6).
HINWEIS Eine Alternative zur Aktivierung von IP-Helfern auf den Routern ist die Installation eines DHCP-Weiter-
leitungsagenten im Remotenetzwerk, wobei die entsprechenden Bereichsoptionen konfiguriert werden müssen,
damit Remoteclients den PXE-Server finden.
Kapazitätsvoraussetzungen
Windows-Bereitstellungsdiensteserver können sehr viel Datenverkehr im Netzwerk verursachen,
wenn sie gleichzeitig Anfragen von mehreren Clients beantworten. Berücksichtigen Sie diese Netz-
werkbelastung, indem Sie Ihrem Bereitstellungsnetzwerk eine ausreichende Kapazität geben. In
Umgebungen, in denen gleichzeitig eine größere Anzahl von Neuinstallationen durchgeführt wird,
können Sie mehrere Windows-Bereitstellungsdiensteserver einrichten oder Multicasting verwenden
(das setzt Windows Server 2008 oder höher voraus). Beachten Sie, dass bei der gleichzeitigen Bereit-
stellung
von
etwa
25
bis
50
Clients
TFTP
zum
Engpass
wird,
weil
es
Unicastübertragungen
verwendet
und erforderlich ist, um Windows PE herunterzuladen. Einen Multicastdownload von Windows PE
unterstützen die Windows-Bereitstellungsdienste nur für x64-UEFI-Computer (Unified Extensible
Firmware Interface). Unter entsprechender Verwendung von DHCP-Bereichen und IP-Subnetzen
können Sie den Zugriff auf die Windows-Bereitstellungsdienste ermöglichen. Sie können auch
IP-Hilfstabellen konfigurieren, um Clients anhand der Client-Netzwerk-ID mit den vorgesehenen
Windows-Bereitstellungsdiensteservern zu verbinden.
Installieren der Windows-Bereitstellungsdienste
Die Windows-Bereitstellungsdienste werden in Windows Server 2003 als Update installiert und in
Windows Server 2008 R2 als Rolle hinzugefügt. Die folgenden Anleitungen beschreiben die grund-
sätzlichen Installationsschritte für die Windows-Bereitstellungsdienste. Eine vollständige Beschrei-
bung und Hilfestellung finden Sie in den entsprechenden Anleitungen (siehe auch den Abschnitt
»Weitere Informationen« am Ende dieses Kapitels).
Windows Server 2003
Um die Windows-Bereitstellungsdienste auf einem Windows Server 2003-Computer vollständig zu
installieren, müssen Sie zuerst die Remoteinstallationsdienste installieren. Anschließend installieren
Sie das Update für die Windows-Bereitstellungsdienste. Oder Sie installieren Windows Server 2003
SP2 (darin ist das Update bereits enthalten). Auch das Windows AIK enthält das Update, das Sie auf
jedem
Server
installieren
können,
nachdem
Sie
es
vom
Windows
AIK-Medium
kopiert
haben.
So installieren Sie die Remoteinstallationsdienste auf Windows Server 2003:
1. Klicken Sie im Software-Modul der Systemsteuerung auf Windows-Komponenten hinzufügen/ent-
fernen.
2. Wählen Sie das Kontrollkästchen neben Remoteinstallationsdienste, wie nachfolgend gezeigt, und
klicken Sie dann auf Weiter.
286 Kapitel 10: Konfigurieren der Windows-Bereitstellungsdienste
HINWEIS In Windows Server 2003 SP2 heißt die entsprechende Komponente Windows-Bereitstellungsdienste.
So installieren Sie das Windows-Bereitstellungsdienste-Update:
1. Starten Sie das Windows-Bereitstellungsdienste-Update aus dem Windows AIK. (Wenn Sie bereits
das Service Pack 2 für Windows Server 2003 installiert haben, brauchen Sie das nicht zu tun.)
Die Installationsdatei liegt auf der Windows AIK-DVD im Ordner WDS und heißt WINDOWS-
DEPLOYMENT-SERVICES-UPDATE-PLATTFORM.EXE, wobei Plattform entweder X86 oder
AMD64 ist.
2. Klicken Sie auf der nachfolgend gezeigten Willkommensseite des Installations-Assistenten für
Softwareupdates auf Weiter.
3. Klicken Sie auf der Seite Lizenzvertrag auf Ich stimme zu und dann auf Weiter.
4. Die Seite System wird aktualisiert zeigt den Fortschritt der Installation an.
5. Klicken Sie auf der Seite Fertigstellen des Assistenten auf Fertig stellen, um den Computer neu zu
starten.
Installieren der Windows-Bereitstellungsdienste 287
HINWEIS Sofern Sie nicht vorhaben, Riprep-Legacyabbilder zu verwenden, können Sie nun mit der Konfigura-
tion der Windows-Bereitstellungsdienste fortfahren. Wenn Sie die Windows-Bereitstellungsdienste im gemischten
Modus verwenden möchten, dann achten Sie darauf, dass Sie dieses Update erst installieren, wenn zumindest ein
Riprep-Abbild zum Remoteinstallationsdiensteserver hinzugefügt wurde. Weitere Informationen über die Installation
und Konfiguration der Remoteinstallationsdienste finden Sie unter »Designing RIS Installations« im Windows
Server 2003 Resource Kit.
Windows Server 2008 R2
Sie können die Windows-Bereitstellungsdienste mit dem Assistenten zum Hinzufügen von Rollen
installieren, der im Server-Manager zugänglich ist.
So fügen Sie die Rolle Windows-Bereitstellungsdienste hinzu:
1. Starten Sie den Assistenten zum Hinzufügen von Rollen.
2. Klicken Sie auf der Seite Vorbemerkungen auf Weiter.
3. Wählen Sie die Rolle Windows-Bereitstellungsdienste und klicken Sie auf Weiter.
4. Es werden weitere Informationen über die Installation und Verwendung der Windows-Bereitstel-
lungsdienste angezeigt.
5. Klicken Sie auf Weiter, wenn Sie fortfahren möchten.
6. Klicken Sie auf der Seite Rollendienste auswählen auf Weiter, um die beiden Rollendienste Bereit-
stellungsserver und Transportserver zu installieren. Der Rollendienst Bereitstellungsserver enthält
alle Kernfunktionen der Windows-Bereitstellungsdienste. Der Rollendienst Transportserver ent-
hält die Netzwerkkernfunktionen.
7. Klicken Sie auf der Seite Installationsauswahl bestätigen auf Installieren.
8. Die Windows-Bereitstellungsdienste werden installiert.
9. Klicken Sie auf Schließen, um den Assistenten zum Hinzufügen von Rollen zu schließen. <