Nachhaltigkeits-Marketing-Management

Book description

Kulturwandelbezogenes Nachhaltigkeits-Marketing-Management ist ein neues Konzept, dasnetzwerkartige Managementanforderungen in den Bereichen Strategie, Realisation und Praxis stellt. Es verlangt in den verschiedenen Unternehmensteilbereichen eine neue strategische und operative Ausrichtung auf die Kulturwerte von Zielgruppen. Praxisbezogen verdeutlichen Beispiele aus einem CSR-Wettbewerb die erzielbaren Wettbewerbsvorteile.

Table of contents

  1. Cover
  2. Titel
  3. Impressum
  4. Inhaltsverzeichnis
  5. Vorwort
  6. 1 Grundidee und Merkmale des Nachhaltigkeits-Marketing-Managements
  7. 1.1 Einleitung
  8. 1.2 Problematik und Argumentationsführung
  9. 2 Definitorische und theoretische Grundlagen
  10. 2.1 Standortbestimmung Nachhaltigkeits-Marketing-Management
  11. 2.1.1 Vom Umwelt-zum Nachhaltigkeitskonzept
  12. 2.1.2 Begriffsbestimmungen für eine Kultur der Nachhaltigkeit
  13. 2.1.3 Definitorische Grundlagen zum Nachhaltigkeits-Marketing- Management
  14. 2.2 Abgrenzung Nachhaltigkeit zum Greenwashing
  15. 2.2.1 Begriff Greenwashing
  16. 2.2.2 Historische Entwicklung
  17. 2.2.3 Greenwashing-Strategien
  18. 2.2.4 Normen zum marketinggestützten Greenwashing
  19. 2.2.5 Zwischenfazit
  20. 2.3 Entwicklung des Basis-Modells für ein Nachhaltigkeits- Marketing-Management
  21. 2.3.1 Wissenschaftstheoretische Grundlagen
  22. 2.3.2 Modelltheoretische Rahmenbedingungen
  23. 2.3.3 Darstellung des Basismodells
  24. 2.4 Integration des Teilmodells für eine Kultur der Nachhaltigkeit
  25. 2.4.1 Annäherung an ein Modell für eine Kultur der Nachhaltigkeit
  26. 2.4.2 Rahmenbedingungen überkategoriale Dimension Kultur
  27. 2.4.3 Darstellung des integrierten Gesamtmodells
  28. 2.5 Rahmenbedingungen für ein integriertes Nachhaltigkeits- Marketing-Management
  29. 2.5.1 Makro-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen
  30. 2.5.2 Meso-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen
  31. 2.5.3 Mikro-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen
  32. 2.6 Übungsmaterialien, -Cases und -Szenen
  33. 2.6.1 Gesucht - Ein grüner Aktivist für den Vorstand bei Pharmatext
  34. 2.6.2 Nachhaltigkeit international bei Procter & Gamble
  35. 3 Strategisches Nachhaltigkeits-Marketing-Management
  36. 3.1 Einführung in das strategische Nachhaltigkeits-Marketing- Management
  37. 3.2 Überkategoriales kulturbezogenes Nachhaltigkeits- Management
  38. 3.2.1 Interne kulturbezogene Nachhaltigkeits-Strategie
  39. 3.2.2 Organisationsbezogene Nachhaltigkeit
  40. 3.2.3 Externe stakeholderbezogene Nachhaltigkeits-Strategie
  41. 3.2.31 Zwischenfazit
  42. 3.3 Makro-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen
  43. 3.3.1 Politisch-rechtliche Stakeholder-Analysen
  44. 3.3.2 Gesellschaftsbezogene Stakeholder-Analysen
  45. 3.3.3 Zwischenfazit
  46. 3.4 Meso-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen
  47. 3.4.1 Systemische nachhaltigkeitsorientierte Managementkonzepte
  48. 3.4.2 Strategisches Nachhaltigkeits-Management
  49. 3.4.3 Nachhaltigkeitsbezogene Produktionsstrategie
  50. 3.4.4 Nachhaltigkeitsbasiertes Energiemanagement
  51. 3.4.5 Nachhaltigkeitsbasierte soziale Dimension
  52. 3.4.6 Zwischenfazit
  53. 3.5 Mikro-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen
  54. 3.5.1 Verpflichtung zum strategischen Risikomanagement
  55. 3.5.2 Nachhaltig ausgerichtetes strategisches Risikomanagement
  56. 3.5.3 Zwischenfazit
  57. 3.6 Übungsmaterialien, -Cases und -Szenen
  58. 3.6.1 Nachhaltigkeit in der Konsumgüterwirtschaft - dm-Drogeriemarkt 241
  59. 3.6.2 Nachhaltigkeitswerte in der Automobilwirtschaft - Kulturwerte in der F&E
  60. 4 Operatives Nachhaltigkeits-Marketing-Management
  61. 4.1 Nachhaltigkeitsorientierter Marketing-Mix
  62. 4.2 Überkategoriales kulturbezogenes Nachhaltigkeits-Marketing- Management
  63. 4.2.1 Nachhaltigkeitsbezogenes operatives Kulturmanagement
  64. 4.2.2 Nachhaltigkeitsorientierte Ordnungsmomente
  65. 4.2.3 Nachhaltigkeitsorientierte Prozesse
  66. 4.2.4 Zwischenfazit
  67. 4.3 Nachhaltigkeitsorientierte Produktpolitik
  68. 4.3.1 Makro-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen
  69. 4.3.2 Meso-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen
  70. 4.3.3 Mikro-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen
  71. 4.3.4 Zwischenfazit
  72. 4.4 Nachhaltigkeitsorientierte Kommunikationspolitik
  73. 4.4.1 Makro-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen
  74. 4.4.2 Meso-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen
  75. 4.4.3 Mikro-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen
  76. 4.4.4 Zwischenfazit
  77. 4.5 Nachhaltigkeitsorientierte Preispolitik
  78. 4.5.1 Makro-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen
  79. 4.5.2 Meso-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen 4.5.2.1 Grundlagen nachhaltigkeitsorientierter Preisbildung
  80. 4.5.3 Mikro-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen
  81. 4.5.4 Zwischenfazit
  82. 4.6 Nachhaltigkeitsorientierte Distributionspolitik
  83. 4.6.1 Makro-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen
  84. 4.6.2 Meso-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen
  85. 4.6.3 Mikro-soziale und -soziokulturelle Rahmenbedingungen
  86. 4.6.4 Zwischenfazit
  87. 4.7 Übungsmaterialien, -Cases und -Szenen
  88. 4.7.1 Nachhaltiger Handel - Die Marke Lebensbaum
  89. 4.7.2 Cause-related Marketing beim Unternehmen Warsteiner
  90. 5 Praxis des Nachhaltigkeits-Marketing-Managements
  91. 5.1 Corporate Social Responsibility (CSR)-Nachhaltigkeitspreis der Bundesregierung Deutschland
  92. 5.2 Corporate Social Responsibility als Differenzierungsinstrument in homogenen Märkten am Beispiel von HiPP GmbH & Co KG
  93. 5.2.1 Unternehmen HiPP GmbH & Co KG
  94. 5.2.2 CSR-Projekt
  95. 5.2.3 Fazit
  96. 5.3 Bedeutung eines nachhaltigen Marketingkonzepts für die Markenprofilierung am Beispiel der Neumarkter Lammsbräu KG
  97. 5.3.1 Unternehmen Neumarkter Lammsbräu KG
  98. 5.3.2 CSR-Projekt
  99. 5.3.3 Fazit
  100. 5.4 Gestaltung und Steuerung von CSR-Aktivitäten beim Unternehmen VAUDE Sport GmbH & Co. KG
  101. 5.4.1 Das Unternehmen VAUDE Sport GmbH & Co. KG
  102. 5.4.2 CSR-Projekt
  103. 5.4.3 Fazit
  104. 5.5 Verbesserung des Markenimages durch nachhaltige Produktpolitik am Beispiel Deutsche Bahn AG
  105. 5.5.1 Unternehmen Deutsche Bahn AG
  106. 5.5.2 CSR-Projekt
  107. 5.5.3 Fazit
  108. 6 Schlusswort
  109. Literaturverzeichnis
  110. Zur Autorin
  111. Stichwortverzeichnis

Product information

  • Title: Nachhaltigkeits-Marketing-Management
  • Author(s): Christin Emrich
  • Release date: October 2015
  • Publisher(s): De Gruyter Oldenbourg
  • ISBN: 9783110376302