3.5 Der richtige Autofokusmodus: Einzel-AF oder kontinuierlichen AF verwenden

Die oben beschriebene Vorgehensweise »Anmessen und Verschwenken« funktioniert nur eingeschränkt bei bewegten Motiven: Die Kamera fokussiert, hält die Schärfe gespeichert und löst anschließend aus. Das nennt sich dann Einzelbild-AF (Einzelautofokus, Single-AF, AF-S oder One-Shot AF). AF-S eignet sich insbesondere für unbewegte bzw. wenig bewegte Motive.

Für schnelle Motive (z. B. Kinder oder Sportler) eignet sich der Nachführ-AF (kontinuierlicher Autofokus, Continuous AF, AF-C oder AI Servo AF) besser. Hier stellt die Kamera fortwährend scharf und folgt der Motivbewegung. Sobald man den Auslöser drückt, löst die Kamera sofort aus, egal, ob das Bild scharf ist oder nicht. ...

Get Nie mehr Automatik! now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.