17.2
Starten und Stoppen
401
17.2 Starten und Stoppen
Nach dem Start der Container-Datenbank befinden sich die PDBs im Mount-Sta-
tus. Mit einem Befehl können sie geöffnet werden. Alternativ können PDBs auch
einzeln geöffnet werden.
Das Stoppen von PDB erfolgt analog. Danach befinden sich die PDB wieder im
Mount-Status.
In Tabelle 17.1 finden Sie die möglichen Modi, mit denen eine PDB geöffnet wer-
den kann.
SQL> SELECT con_id,name,open_mode FROM v$pdbs;
CON_ID NAME OPEN_MODE
------- ------------------------------ ----------
2 PDB$SEED READ ONLY
3 MITP1 MOUNTED
4 MITP2 MOUNTED
SQL> ALTER PLUGGABLE DATABASE ALL OPEN;
Integrierbare Datenbank geändert.
SQL> SELECT con_id,name,open_mode FROM v$pdbs;
CON_ID NAME OPEN_MODE
---------- ------------------------------ ----------
2 PDB$SEED READ ONLY
3 MITP1 READ WRITE
4 MITP2 READ WRITE
SQL> ALTER PLUGGABLE DATABASE mitp1 OPEN;
Integrierbare Datenbank geändert.
Listing 17.13: Status der Datenbanken nach dem Neustart
SQL> ALTER PLUGGABLE DATABASE mitp2 CLOSE;
Integrierbare Datenbank geändert.
SQL> ALTER PLUGGABLE DATABASE all CLOSE;
Integrierbare Datenbank geändert.
SQL> SELECT con_id,name,open_mode FROM v$pdbs;
CON_ID NAME OPEN_MODE
---------- ------------------------------ ----------
2 PDB$SEED READ ONLY
3 MITP1 MOUNTED
4 MITP2 MOUNTED
Modus Beschreibung
OPEN READ WRITE Die Datenbank ist für Transaktionen und den Normalbetrieb
geöffnet.
OPEN READ ONLY Abfragen sind erlaubt, jedoch keine Transaktionen.
Tabelle 17.1: Öffnungsmodi einer PDB
Kapitel 17
Pluggable Database (PDB) administrieren
402
Der Befehl »ALTER PLUGGABLE DATABASE« kennt eine EXCEPT-Klausel.
Damit ist es möglich, bestimmte PDB von der Aktion auszuschließen.
OPEN MIGRATE Es können Upgrade-Skripte ausgeführt werden.
MOUNTED Die PDB verhält sich wie traditionelle Datenbank im
MOUNT-Status. Es kann ein Cold Backup erstellt werden.
SQL> ALTER PLUGGABLE DATABASE ALL EXCEPT mitp2
2 CLOSE IMMEDIATE;
Integrierbare Datenbank geändert.
SQL> SELECT con_id,name,open_mode FROM v$pdbs;
CON_ID NAME OPEN_MODE
---------- ------------------------------ ----------
2 PDB$SEED READ ONLY
3 MITP1 MOUNTED
4 MITP2 READ WRITE
Listing 17.14: Die EXCEPT-Klausel
Tipp
Oracle hat als Standard gewählt, dass alle PDB nach dem Start der CDB im
MOUNT-Status sind. Ein automatisches Öffnen aller PDBs lässt sich einfach
über einen Datenbank-Trigger realisieren.
SQL> CREATE OR REPLACE TRIGGER open_pdb
2 AFTER STARTUP ON DATABASE
3 DECLARE
4 TYPE t_pdb IS TABLE OF cdb_pdbs.pdb_name%type;
5 v_pdbs t_pdb;
6 BEGIN
7 SELECT pdb_name BULK COLLECT INTO v_pdbs
8 FROM cdb_pdbs WHERE pdb_name != 'PDB$SEED';
9 FOR i IN 1..v_pdbs.count() LOOP
10 EXECUTE IMMEDIATE 'ALTER PLUGGABLE DATABASE '||v_pdbs(i)||' OPEN';
11 END LOOP;
12 END;
13 /
Trigger wurde erstellt.
Listing 17.15: Einen Trigger zum Öffnen aller PDBs erstellen
Modus Beschreibung
Tabelle 17.1: Öffnungsmodi einer PDB (Forts.)

Get Oracle 12c - Das umfassende Handbuch now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.