Insbesondere die kognitive Energie kann nicht ausgeschöpft werden, da keine Verbindungsmöglichkeiten zwischen den einzelnen Tätigkeiten gesucht werden, die letztlich das übergeordnete Ziel anstreben. Das bedeutet, dass mögliche Synergien verloren gehen und damit die POE sinkt.

Wie zuvor in Kapitel 4.3.1.5 erläutert, bestärkt die bestehende Literatur die Zusammenhänge zwischen Handlungsdruck und der moderierenden Wirkung der energiefördernden Kulturdimensionen. Die bisherige Argumentation lässt die Bestätigung folgender Proposition zu:

Proposition 4:

Die Wirkung des Handlungsdrucks auf die POE wird von den energiefördernden Kulturdimensionen moderiert. Das heißt: Nur wenn ein kollektiver Gestaltungsspielraum und ein kollektiver Handlungsrahmen ...

Get Organisationskultur und Produktive Organisationale Energie now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.