O'Reilly logo

Podcasting - Das Buch zum Audiobloggen by Annik Rubens

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Eigenwerbung
5
Podcasts.indb 77Podcasts.indb 77 27.04.2006 15:09:0127.04.2006 15:09:01
Prozessfarbe CyanProzessfarbe Cyan Prozessfarbe MagentaProzessfarbe Magenta Prozessfarbe GelbProzessfarbe Gelb Prozessfarbe SchwarzProzessfarbe Schwarz
Intro
Podcasts hören
Podcasts
p roduzieren
Goldene Regeln
Eigenwerbung
Geld verdienen
Outro
78
Podcaster im
Porträt
Wie war noch einmal die in der neuesten Folge erhnte Telefonnummer? Wer steckt
eigentlich hinter dem Podcast? Gibt es vielleicht sogar ein Foto von dem Auto, über das
ständig im Podcast gesprochen wird? Und welches Mikro verwendet mein Lieblings-
podcaster? Fragen über Fragen wenn man regelmäßig eine Stimme hört, wird man
zwangsufi g neugierig und bekommt Lust auf mehr.
Wer einen Podcast hat, muss zwar nicht unbedingt auch eine Homepage haben. Aller-
dings bietet ein Internetauftritt den Hörern die Möglichkeit, viele zusätzliche Informatio-
nen zu erhalten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man an eine eigene Homepage
kommt: Ein Blogsystem ist für Podcasts sehr geeignet und wird von vielen Dienstleistern
kostenlos angeboten (z.B. bei www.podhost.de und www.libsyn.org).
Wichtige Informationen für die Homepage sind unter anderem Details der einzelnen Folgen,
so genannte Shownotes, eine Kontaktmöglichkeit und natürlich der Link auf den RSS-Feed.
Um einen Überblick zu bekommen, wie viele Besucher sich auf der Internetseite tum-
meln, kann man einen kostenlosen (und bei Bedarf auch unsichtbaren) Zähler auf der
Seite integrieren, der dann verlässliche Infos über die Besucherzahl, deren Herkunft und
deren Verweildauer ausspuckt (http://www.statcounter.com/).
Die eigene Homepage
Was sind Shownotes ?
Shownotes sind zusätzliche Informationen zu einzelnen Podcast-Folgen (mit er-
wähnten Links und Ähnlichem). Hier können Hörer etwas nachlesen. Bei längeren
Episoden bietet es sich an, eine kurze chronologische Inhaltsangabe zu geben, also
sekundengenau einen Ablauf der Sendung in Stichworten aufzuschreiben. Wer zu
faul ist, seine eigenen Shownotes zu schreiben (wie Adam Curry), der kann auch die
Hörer in einer Wiki diese Arbeit vorbildlich und bis ins kleinste Detail korrekt erle-
digen lassen (http://shownotes.info/wiki/Category:Daily_Source_Code_Shownotes).
Vorausgesetzt natürlich, man hat genügend aktive Hörer!
Podcasts.indb Abs2:78Podcasts.indb Abs2:78 27.04.2006 15:09:2327.04.2006 15:09:23
Prozessfarbe CyanProzessfarbe Cyan Prozessfarbe MagentaProzessfarbe Magenta Prozessfarbe GelbProzessfarbe Gelb Prozessfarbe SchwarzProzessfarbe Schwarz
Kapitel
5
79
Promos
Wo kann man Podcast-Hörer am besten auf einen neuen Podcast aufmerksam machen?
Ganz klar: in anderen Podcasts! Das Zauberwort heißt hier Promo. Ein Promo ist eine
kurze Eigenwerbung. Sie sollte nicht länger als eine Minute sein und möglichst neugierig
machen auf das, was man im Podcast zu bieten hat. Dieses Promo kann man dann auf
die eigene Homepage stellen, oder es an andere Podcaster schicken, die eine ähnliche
Zuhörerschaft haben.
Da amerikanische Podcaster ein Vielfaches an Hörern haben als deutsche Podcaster,
empfi ehlt es sich, auch ein Promo auf Englisch zu machen und es auf http://podcast-
promos.com bereitzustellen. Hier verpfl ichtet man sich im Gegenzug, ein anderes Promo
im eigenen Podcast zu spielen. Eine zweite Möglichkeit ist http://promos.podshow.com/
– hier bedient sich unter anderem auch Adam Curry – wenn das Promo gut ist.
Vergbare Promos auf podshow.com
Promos
Podcasts.indb Abs2:79Podcasts.indb Abs2:79 27.04.2006 15:09:2427.04.2006 15:09:24
Prozessfarbe CyanProzessfarbe Cyan Prozessfarbe MagentaProzessfarbe Magenta Prozessfarbe GelbProzessfarbe Gelb Prozessfarbe SchwarzProzessfarbe Schwarz
Intro
Podcasts hören
Podcasts
p roduzieren
Goldene Regeln
Eigenwerbung
Geld verdienen
Outro
80
Podcaster im
Porträt
Promos sind nicht die einzige Möglichkeit, die Werbetrommel für sich selbst zu rühren.
Es lohnt sich auch, sich in eingängige Foren einzutragen und sich dort einfach kurz vor-
zustellen, beispielsweise auf www.podster.de. Ansonsten freuen sich viele Podcaster über
so genannte Intros – kurze Sprachaufnahmen à la „Hallo, hier ist Annik von Schlafl os in
München und Ihr hört ...” Man kann anderen Podcastern natürlich auch MP3-Kommen-
tare schicken, immer mit dem Hinweis, wer man ist und welchen Podcast man selbst
produziert.
Um den Kontakt zu anderen Podcastern zu fi nden, die einem dann mit Rat und Tat zur
Seite stehen können, kann es sich lohnen, beim Podcastclub (http://www.podcastclub.
de/) und Podcastverband (http://www.podcastverband.de/) Mitglied zu werden. Zudem
gibt es eine Mailingliste für den Erfahrungsaustausch (http://www.podcast.de/mailing-
liste/). Das amerikanische Pendant (http://groups.yahoo.com/group/podcasters/) braucht
Geduld, da hier teilweise 20 Mails pro Tag hereingefl attert kommen.
Gastauftritte und Networking
Wikipedia nur für Podcasts
Man sollte auf dem Laufenden bleiben, was in der Szene so los ist – immerhin tut
sich ständig etwas in diesem neuen Bereich, zum Beispiel was die rechtliche Situa-
tion angeht. Infos gibt es in Podcasts, die sich nur mit dem Podcasting beschäfti-
gen, wie dem Daily Source Code oder der PodCheck Review (http://www.podcheck.
com), immer aktuell ist auch die Podcast-Wiki (http://wiki.podcast.de/Hauptseite).
Podcasts.indb Abs3:80Podcasts.indb Abs3:80 27.04.2006 15:09:2527.04.2006 15:09:25
Prozessfarbe CyanProzessfarbe Cyan Prozessfarbe MagentaProzessfarbe Magenta Prozessfarbe GelbProzessfarbe Gelb Prozessfarbe SchwarzProzessfarbe Schwarz

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required