13 Reifegradmodelle

Reifegradmodelle (Maturity Models) dienen einer einheitlichen Beurteilung der Prozessqualität und zur Unterstützung für Prozessverbesserungen und werden daher vor allem für Standortbestimmungen und zur Planung von Verbesserungen verwendet. Das Ergebnis einer Prozessreifegradbestimmung kann dem Management aufzeigen, bei welchen Prozessen Handlungsbedarf besteht, und Basis für Investitionsentscheidungen sein, um beispielsweise durch gezielte Verbesserung der Prozesse die nächste Stufe im Reifegradmodell zu erreichen. Einheitliche Reifegradmodelle liefern eine systematische Grundlage zur Durchführung von sog. »Benchmarkings« und ermöglichen damit eine Vergleichbarkeit über verschiedene Unternehmenseinheiten oder Unternehmen hinweg. ...

Get Praxiswissen COBIT , 2nd Edition now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.