Umgebungsvariablen

Zusätzlich zu den verschiedenen Switches, die das Verhalten von Perl explizit verändern, können Sie verschiedene Umgebungsvariablen setzen, um verschiedene zugrundeliegende Verhaltensweisen zu beeinflussen. Wie man diese Umgebungsvariablen setzt, ist vom System abhängig. Wenn Sie aber mit sh, ksh oder bash arbeiten, sollten Sie den folgenden Trick kennen, mit dessen Hilfe sich eine Umgebungsvariable für einen einzelnen Befehl setzen läßt, als wäre sie eine besondere Art Switch. Setzen Sie sie einfach vor den eigentlichen Befehl:

$ PATH='/bin:/usr/bin' perl meinproggie

Etwas ähnliches ist auch mit einer Subshell in csh und tcsh möglich:

% (setenv PATH "/bin:/usr/bin"; perl meinproggie)

Anderenfalls setzen Sie Umgebungsvariablen üblicherweise ...

Get Programmieren mit Perl now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.