unter den Nebenbedingungen

2 x 1 3 x 2 12.000, 4 x 1 x 2 16.000, x 1 x 2 4.300

mit x1, x2 ≥ 0.

b) Die graphische Lösung ist in Abb. 5.10 illustriert. Der Schnittpunkt der Grenzgeraden von zweiter und dritter Nebenbedingung liefert die optimale Lösung. Zunächst löst man die dritte Nebenbedingung auf:

Abb. 5.10. Aufgabe: Müsli.
x 1 + x 2 =4.300 x 1 =4.300 x 2

Das Ergebnis setzt man in die zweite Nebenbedingung ein:

4( 4.300 x 2 )+ x 2 =16.0003 x 2 =1.200.

Daraus folgt unmittelbar:

x 2 * =400bzw. x 1 * =3.900sowie z * =53.900+4400=21.100. ...

Get Quantitative Methoden der Wirtschaftswissenschaften, 4th Edition now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.