Objekte mit save() speichern

Am einfachsten lässt sich ein Datenobjekt mit der Funktion save() speichern. Den Datenrahmen Top.5.Gehälter könnte man beispielsweise mit der folgenden Anweisung in der Datei ~/Desktop/Top.5.Gehälter.rda ablegen:

> save(Top.5.Gehälter, file = "~/Desktop/Top.5.Gehälter.rda")

Pfade werden in R normalerweise mit herkömmlichen Schrägstrichen (/), also nach Unix-Art, angegeben, auch unter Microsoft Windows wird das empfohlen.[37] Beachten Sie hier, dass das file-Argument benannt übergeben werden muss – in neun von zehn Fällen vergesse ich das. Sie können das gespeicherte Objekt jetzt ganz leicht wieder in R laden, indem Sie die load()-Funktion aufrufen:

> load("~/Desktop/Top.5.Gehälter.rda")

Datendateien, die mit R gesichert ...

Get R in a Nutshell now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.