O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Ruby: kurz & gut

Book Description

Ruby ist zwar eine leicht zu erlernende Programmiersprache, aber in der Hitze des Gefechts kann es Ihnen schon einmal passieren, dass Sie einen Methodennamen oder die korrekte Syntax für eine Bedingung vergessen. Ruby kurz & gut bietet Ihnen eine p

Table of Contents

  1. Ruby: kurz & gut
    1. 1. Ruby – kurz & gut
      1. Typografische Konventionen
      2. Kommentare und Fragen
      3. Danksagungen
      4. Ruby ausführen
        1. Den Ruby-Interpreter ausführen
        2. Unter Unix/Linux eine Shebang-Zeile verwenden
        3. Unter Windows Dateitypen zuordnen
      5. Reservierte Wörter
      6. Operatoren
      7. Kommentare
      8. Zahlen
      9. Variablen
        1. Lokale Variablen
        2. Instanzvariablen
        3. Klassenvariablen
        4. Globale Variablen
        5. Konstanten
        6. Parallele Zuweisung von Variablen
      10. Symbole
      11. Vordefinierte Variablen
      12. Pseudovariablen
      13. Globale Konstanten
      14. Bereiche
      15. Methoden
        1. Klammern
        2. Rückgabewerte
        3. Namenskonventionen für Methoden
        4. Default-Argumente
        5. Variable Argumente
        6. Methodenaliase
        7. Blöcke
          1. Die yield-Anweisung
        8. Procs
      16. Bedingungsausdrücke
        1. Die if-Anweisung
          1. Negation
          2. Mehrere Tests
          3. if als Anweisungsmodifizierer
          4. Die else-Anweisung
          5. Die elsif-Anweisung
        2. Die unless-Anweisung
          1. unless als Anweisungsmodifizierer
        3. Die while-Anweisung
          1. while als Anweisungsmodifizierer
        4. Die until-Anweisung
          1. until als Anweisungsmodifizierer
        5. Die case-Anweisung
        6. Die for-Schleife
        7. Der Ternäroperator
        8. Code nach und vor einem Programm ausführen
      17. Klassen
        1. Instanzvariablen
        2. Zugriffsmethoden
        3. Klassenvariablen
        4. Klassenmethoden
        5. Singletons
        6. Vererbung
          1. Ladepfad
        7. Public, Private oder Protected
        8. Modules und Mixins
      18. Dateien
        1. Eine neue Datei erzeugen
        2. Eine bestehende Datei öffnen
        3. ARGV und ARGF
        4. Dateien umbenennen und löschen
        5. Dateiuntersuchungen
        6. Dateimodi und -berechtigungen
      19. Die Klasse IO
      20. Exception-Handling
        1. Die rescue- und ensure-Klauseln
        2. Die raise-Methode
        3. Die catch- und throw-Methoden
      21. Die Klasse Object
        1. Object-Instanzmethoden
      22. Das Kernel-Modul
        1. sprintf-Flags und Feldtypen
          1. sprintf-Flags und Feldtypen
      23. Die Klasse String
        1. Ausdruckssubstitution
        2. Allgemein begrenzte Strings
        3. Hier-Dokumente
        4. Escape-Zeichen
        5. Zeichencodierung
        6. Reguläre Ausdrücke
        7. String-Methoden
          1. String-Klassenmethoden
          2. String-Instanzmethoden
          3. unpack-Direktiven für Strings
      24. Die Klasse Array
        1. Arrays erzeugen
        2. Array-Klassenmethoden
        3. Array-Instanzmethoden
          1. Packdirektiven für Arrays
      25. Die Klasse Hash
        1. Hashes erzeugen
        2. Hash-Klassenmethoden
        3. Hash-Instanzmethoden
      26. Time-Formatierungsdirektiven
      27. Ruby interaktiv (irb)
      28. Der Ruby-Debugger
      29. Ruby-Dokumentation
      30. RDoc-Optionen
      31. RubyGems
      32. Rake
      33. Ruby-Ressourcen
    2. A. Glossar