DIE TRADITION DES STILS

Die technische Geschichte des Films zwang die Fotografen mindestens die ersten hundert Jahre lang zur Schwarzweiß-Fotografie. Sie passten sich an, und die eigentlichen Einschränkungen wurden Qualitäten, die sich zur Kunst mauserten. Ein frühes Beispiel war der Umgang mit den Grenzen des orthochromatischen Films, der auf rote Lichtanteile so unempfindlich reagierte, dass ein blauer Himmel rein weiß wurde. Viele Fotografen versuchten, das zu umgehen, indem sie verschiedene Himmel mit Wolken hinzufügten (die ersten Möchtegern- Photoshoper). Einige jedoch, wie Timothy O’Sullivan, verwendeten den Weißraum im Sucher als geoemetrische Form in der Bildkomposition. John Szarkowski, von 1962 bis 1991 Director of Photography am MoMA, ...

Get Schwarzweiß-Fotografie - Die zeitlose Kunst des Monochromen now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.