UMSETZUNG

Ein Thema zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch: Weil Monochrom so weit von dem entfernt ist, was unser Auge wahrnimmt, werden viel extremere Bearbeitungen toleriert, ohne dabei Normen zu brechen.

Ich will das etwas näher erläutern. Die Farbfotografie ist zwar erst spät im 20. Jahrhundert zur Fotografie gestoßen, wird jedoch dennoch automatisch als »der Realität nahe« wahrgenommen. Das wird in den meisten Fällen erwartet. Oder nicht hinterfragt. Starke Manipulationen an einem Farbbild, zum Beispiel Veränderungen am Farbton, selektive Bearbeitungen etc. – lassen das Bild sofort bearbeitet aussehen. Gleichartige Bearbeitungen an einem Schwarzweiß-Bild jedoch werden von den meisten Betrachtern viel lockerer gesehen.

Zu den vielen ...

Get Schwarzweiß-Fotografie - Die zeitlose Kunst des Monochromen now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.