Die im Folgenden näher zu betrachtenden Auffälligkeiten betreffen die textliche Raumsymbolik und Text-Bild-Beziehungen. Zu ihnen zählen außerdem explizite Behandlungen der Geschlechterthematik.

4.3.1Raumsymbolik

Schulbücher vermitteln eine Raumsymbolik, die unterschiedliche Dimensionen umfasst. Zum einen werden textintern Räume geschaffen, in denen Schulbuchfiguren auftreten. Diese wiederum lassen sich als konkrete Orte (z. B. ein Haus) fassen, an denen eine Rahmenhandlung spielt oder auf die eine Rahmenhandlung textintern Bezug nimmt. Sie können auch abstrakter als Räume, in denen Interaktion stattfindet, gefasst werden. In letzterem Sinn sind diese Räume in älteren Rechen-/Mathematik- und Sprachbüchern geschlechtsdifferent vergeben: Mädchen ...

Get Sprachlich vermittelte Geschlechterkonzepte now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.