Vorgeplänkel: 24. Mai – 12. Juni

24. Mai – Kunde droht mit Auftrag

Ein Tag wie jeder anderer. Oder nicht? Zumindest beginnt er wie jeder andere, wenn ich keinen Auftrag habe. Papiere sortieren, Ablage, Buchhaltung, Briefe und E-Mails beantworten. Eigentlich müsste ich meinen Internetauftritt noch aktualisieren. Doch mir fehlt die zündende Idee. Während ich tief in Gedanken versunken bin, schrillt mein Telefon, und ich schrecke hoch. »Unbekannter Teilnehmer« steht auf meinem Display. Gut finde ich das nicht. Doch die Neugier siegt mal wieder, und ich melde mich förmlich mit meinem Vor- und Nachnamen.

»Hallo, hier ist Lothar. Erinnerst du dich an mich?«

»Na klar. Diese Stimme ist unverwechselbar«, antworte ich.

Lothar, na von diesem Kollegen habe ich schon lange nichts mehr gehört. Wir haben uns vor ein paar Jahren über ein Projekt kennengelernt. Fachlich hatten wir wenige Berührungspunkte. Er war genau wie ich als Projektleiter in diesem Projekt tätig. Unser Austausch beschränkte sich damals auf ein großes Projektleitermeeting. Mit dem Vorstand des Unternehmens und mit den Projektleitern haben wir gemeinsam von Samstag früh bis spät in die Nacht zusammengesessen und über die Unternehmensprozesse nachgedacht. Das war ein echt cooles, aber anstrengendes Meeting. Mit allem drum und dran, mit Pizza und Cola zum wach bleiben. Das schweißt zusammen. Während der Projektlaufzeit haben wir uns hin und wieder zum Mittagessen verabredet. Nach Abschluss des Projektes haben wir uns allerdings ...

Get Tatort Projekt: Wenn die Wahrheit das Geschäft stört now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.