O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Tourismus, 11th Edition

Book Description

Reisen und die damit verbundenen Erlebnisse zählen für viele Menschen zu den schönsten Momenten ihres Lebens. Doch stellen die persönlichen und gesellschaftlichen Phänomene sowie die Gesetzmäßigkeiten des Reisens nach wie vor rätselhafte Angelegenheiten dar.

Dieses seit über 25 Jahren bewährte und bereits zum zweiten Mal mit dem ITB BuchAward ausgezeichnete Lehrbuch bietet eine umfassende und systematische Darstellung der Grundlagen und Hintergründe des Tourismus. Die Konzentration dieses Werkes auf die wirtschaftlichen Aspekte des Tourismus ermöglicht Studierenden und Praktikern im Tourismus den Zugang zur ökonomischen Denkweise.

Die 11. Auflage wurde durchgängig aktualisiert und inhaltlich, didaktisch sowie optisch verbessert.

Der Autor, Univ.-Prof. Dr. Walter Freyer, ist Inhaber des Lehrstuhls für Tourismuswirtschaft an der TU Dresden und Gründungspräsident der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT). Er ist Verfasser zahlreicher touristischer Fachpublikationen. Praxiserfahrungen erwarb er u.a. als Reisebüroleiter sowie Berater für Tourismusdestinationen.

Das Werk erscheint in der Reihe "Lehr- und Handbücher zu Tourismus, Verkehr und Freizeit", herausgegeben von Univ.-Prof. Dr. Walter Freyer, mit mehr als 30 Titeln zum Thema Tourismus.

Table of Contents

  1. Lehr- und Handbücher zu Tourismus, Verkehr und Freizeit
  2. Titel
  3. Impressum
  4. Inhaltsverzeichnis
  5. Vorwort
    1. Vorwort zur 11. Auflage
    2. Vorwort zur 10. Auflage
    3. Vorwort zur 9. Auflage
    4. Vorwort zur 8. Auflage
    5. Vorwort zur 7. Auflage
    6. Vorwort zur 6. Auflage
    7. Vorwort zur 5. Auflage
    8. Vorwort zur 4. Auflage
    9. Vorwort zur 3. Auflage
    10. Vorwort zur 2. Auflage
    11. Vorwort zur 1. Auflage
  6. Teil 1: Ausgangspunkte des Reisens
    1. 1.0 Übersicht Teil 1
    2. 1.1 Vom „Reisen“ zum „Tourismus“
      1. 1.1.1 Die Tourismus- oder Fremdenverkehrslehre
      2. 1.1.2 Die konstitutiven Elemente des Tourismus
      3. 1.1.3 Die statistische Abgrenzung des Tourismus
      4. 1.1.4 Exkurs: Tourismus, Touristik oder Fremdenverkehr?
    3. 1.2 Entwicklung des Reisens
      1. 1.2.0 Vorbemerkung: Epochen des Tourismus
      2. 1.2.1 Die Vorphase (bis ca. 1850)
      3. 1.2.2 Die Anfangsphase (1850–1914)
      4. 1.2.3 Die Entwicklungsphase (1915–1945)
      5. 1.2.4 Die Hochphase (ab 1945)
      6. 1.2.5 Die Zukunft: Zwischen Stagnation und Expansion
    4. 1.3 „Boomfaktoren“ des Reisens
      1. 1.3.0 Vorbemerkung: Von „Boomfaktoren“ zu „Mega- und Zukunftstrends“
      2. 1.3.1 Einkommen und Wohlstand
      3. 1.3.2 Urlaub, Freizeit, Wertewandel
      4. 1.3.3 Mobilität und Verkehr
      5. 1.3.4 Entwicklung des Kommunikationswesens
      6. 1.3.5 Ressourcenentwicklung im Quell- und Zielgebiet: Natur, Bevölkerung und Verstädterung
      7. 1.3.6 Entstehen und Ausbau einer globalen Tourismusindustrie
    5. 1.4 Das System Tourismus
      1. 1.4.0 Vorbemerkung: Modellbildung
      2. 1.4.1 Paradigmen einer Tourismuswissenschaft
      3. 1.4.2 Touristische Grundmodelle
        1. 1.4.2.1 Das schweizerische Tourismuskonzept oder -modell
        2. 1.4.2.2 Das touristische Raummodell
        3. 1.4.2.3 Das touristische Zeitmodell (auch: „Sprungbrettmodell des Reisens“)
        4. 1.4.2.4 Das ganzheitliche oder modulare Tourismusmodell
      4. 1.4.3 Das ökonomische Tourismusmodell
        1. 1.4.3.1 Ökonomische Aspekte der Tourismuslehre
        2. 1.4.3.2 Einordnung der Tourismusökonomie in das traditionelle wirtschaftswissenschaftliche Theoriegebäude
      5. 1.4.4 Die Reise als Kernelement des Tourismus
      6. 1.4.5 Exkurs: Reisen in Freizeit und Arbeitszeit
    6. 1.5 Literaturhinweise und Internetlinks zu Teil 1
    7. 1.6 Fragen zu Teil 1
  7. Teil 2: Die Tourismusnachfrage
    1. 2.0 Übersicht Teil 2
    2. 2.1 Einflussfaktoren auf die Tourismusnachfrage
      1. 2.1.0 Vorbemerkung
      2. 2.1.1 Individuelle Einflüsse: Die Motive
      3. 2.1.2 Gesellschaftliche Einflüsse
      4. 2.1.3 Umwelteinflüsse
      5. 2.1.4 Wirtschaftliche Einflüsse
      6. 2.1.5 Anbieter-Einflüsse
      7. 2.1.6 Staatliche Einflüsse
      8. 2.1.7 Populärwissenschaftliche Begründungen für das Reisen: Warum reisen wir („Why Travel“)?
    3. 2.2 Typologisierung der Tourismusnachfrage
      1. 2.2.0 Vorbemerkung
      2. 2.2.1 Vom „Gast“ zum „Tourist“/der „Homo touristicus“
      3. 2.2.2 Nachfragegruppen, -arten und -formen
      4. 2.2.3 Freizeit- oder Urlaubsreisende
      5. 2.2.4 Geschäftsreisende
      6. 2.2.5 Nicht-Reisende
    4. 2.3 Die Reiseentscheidung
      1. 2.3.1 Entscheidungsprozesse allgemein
      2. 2.3.2 Elemente der Reiseentscheidung
      3. 2.3.3 Modelle und Theorien zur Reiseentscheidung
    5. 2.4 Struktur der bundesdeutschen Reisenachfrage
      1. 2.4.0 Vorbemerkung
      2. 2.4.1 Die Reiseintensität
      3. 2.4.2 Die Reisehäufigkeit
      4. 2.4.3 Reiseziele
      5. 2.4.4 Reiseverkehrsmittel
      6. 2.4.5 Organisationsform der Reise
      7. 2.4.6 Internet-Nutzung
        1. 2.4.6.1 Worüber informieren sich und was buchen die Onliner?
        2. 2.4.6.2 „Posten“ von Reiseerlebnissen
      8. 2.4.7 Die Reiseausgaben
      9. 2.4.8 Zusammenfassung: Deutschland als Reiseland
    6. 2.5 Das Reiseverhalten der Europäer
    7. 2.6 Reisenachfrage weltweit
      1. 2.6.1 Wer ist Reiseweltmeister?
      2. 2.6.2 Beliebteste Reisedestinationen weltweit
      3. 2.6.3 Veränderte Strukturen und Marktanteile bis 2030
    8. 2.7 Literaturhinweise und Internetlinks zu Teil 2
    9. 2.8 Fragen zu Teil 2
  8. Teil 3: Das Tourismusangebot
    1. 3.0 Übersicht Teil 3
    2. 3.1 Einflussfaktoren auf das touristische Angebot
      1. 3.1.0 Vorbemerkung
      2. 3.1.1 Gesellschaftliche Einflüsse
      3. 3.1.2 Umwelteinflüsse
      4. 3.1.3 Wirtschaftliche Einflussfaktoren
      5. 3.1.4 Nachfrager-Einflüsse
      6. 3.1.5 Staatliche Einflüsse
      7. 3.1.6 Unternehmerische/Betriebliche Einflüsse
    3. 3.2 Die Struktur des Angebotes: Produkte und Produzenten
      1. 3.2.0 Übersicht Kapitel 3.2
      2. 3.2.1 Die Tourismuswirtschaft und ihre Produzenten
      3. 3.2.2 Das „Produkt“ bzw. die „touristische Leistung“
      4. 3.2.3 Speziell: die Tourismuswirtschaft im engeren Sinne
      5. 3.2.4 Wertschöpfung und Wertschöpfungsstufen in der Tourismuswirtschaft
    4. 3.3 Das Beherbergungswesen
      1. 3.3.0 Übersicht Kapitel 3.3
      2. 3.3.1 Das Produkt: die Beherbergungsleistung („Hospitality“)
      3. 3.3.2 Die Struktur des Beherbergungswesens
      4. 3.3.3 Die Beherbergungsbranche in Deutschland
      5. 3.3.4 Der internationale Hotelmarkt
      6. 3.3.5 Vertriebswege
      7. 3.3.6 Literaturhinweise zu Kapitel 3.3
    5. 3.4 Touristisches Transportwesen
      1. 3.4.0 Übersicht Kapitel 3.4
      2. 3.4.1 Grundlagen der touristischen Transportwirtschaft
      3. 3.4.2 Touristischer Straßenverkehr
        1. 3.4.2.1 Bereiche des touristischen Straßenverkehrs
        2. 3.4.2.2 Privater (Individual-)Verkehr und Tourismus
        3. 3.4.2.3 Gewerblicher Straßenverkehr im Tourismus
        4. 3.4.2.4 Öffentlicher Straßenverkehr und Tourismus
      4. 3.4.3 Touristischer Luftverkehr
      5. 3.4.4 Touristischer Schienenverkehr (Bahnverkehr)
      6. 3.4.5 Touristischer Schiffsverkehr (Wasserverkehr)
      7. 3.4.6 Literaturhinweise zu Kapitel 3.4
    6. 3.5 Reiseveranstalter
      1. 3.5.0 Übersicht Kapitel 3.5
      2. 3.5.1 Merkmale von Reiseveranstaltern50
      3. 3.5.2 Das Produkt: die Pauschalreise
      4. 3.5.3 Struktur der Reiseveranstalterbranche (Übersicht)
      5. 3.5.4 Die Entwicklung der Reiseveranstalterbranche in Deutschland
        1. 3.5.4.1 Die Anfänge des Pauschaltourismus (1950er-Jahre)
        2. 3.5.4.2 Wachstumsphase: Beginn des „Kaufhaus-Tourismus“ (1960er und 70er)
        3. 3.5.4.3 Reifephase: Die Top Five (1980er und 90er)
        4. 3.5.4.4 Lagerbildung und integrierte Reisekonzerne (Ende der 90er und Anfang der 2000er)
        5. 3.5.4.5 Die Zukunft: Polarisierung des Reiseveranstaltermarktes: „viele Kleine“ neben „wenigen Großen“
      6. 3.5.5 Die deutschen Großveranstalter zu Beginn des 3. Jahrtausends
        1. 3.5.5.0 Grundidee (oder Geschäftsmodell) des Integrierten (Reise-)Konzerns
        2. 3.5.5.1 Die TUI AG – „World of TUI“, ursprünglich Touristik Union International
        3. 3.5.5.2 Die Thomas Cook Group plc (Thomas Cook AG und MyTravel, bis 2001 C&NTouristic AG, bis 1998 NUR Touristik, zuvor Neckermann Reisen)
        4. 3.5.5.3 Die DER Touristik (bis 2013 Rewe-Gruppe – Rewe Touristik)
        5. 3.5.5.4 Alltours
        6. 3.5.5.5 FTI Touristik (auch FTI-Gruppe bzw. Frosch Touristik)
        7. 3.5.5.6 Schauinsland Reisen GmbH
      7. 3.5.6 Vertriebswege: Die Reisemittler
      8. 3.5.7 Exkurs: Die Haftung von Reiseveranstaltern und Reisebüros
      9. 3.5.8 Europäische Reiseveranstalter
      10. 3.5.9 Literaturhinweise zu Kapitel 3.5 und 3.6
    7. 3.6 Reisemittler
      1. 3.6.1 Merkmale von Reisemittlern
      2. 3.6.2 Abgrenzung Reiseveranstalter und Reisebüro
      3. 3.6.3 Das „Produkt“: die Vermittlungsleistung
      4. 3.6.4 Struktur der Reisebürobranche in Deutschland
      5. 3.6.5 Entwicklung der Reisebürobranche in Deutschland
      6. 3.6.6 Exkurs: Reisebüronutzung durch die Reisenden
    8. 3.7 (Tourismus-)Destinationen
      1. 3.7.1 Zum Begriff: vom Fremdenverkehrsort zur Tourismus-Destination
      2. 3.7.2 Produkte und Produzenten in Tourismus-Destinationen
      3. 3.7.3 Die Struktur von Destinationen (als touristische Anbieter)
      4. 3.7.4 Gestaltung des touristischen Angebotes in Deutschland
      5. 3.7.5 Heilbäder und Kurorte/Prädikatisierte Tourismusorte
      6. 3.7.6 Literaturhinweise zu Kapitel 3.7
    9. 3.8 Informations-Technologien (IT) und Computer-Reservierungssysteme(CRS, GDS) im Tourismus
      1. 3.8.0 Übersicht Kapitel 3.8
      2. 3.8.1 Vorbemerkung: Kurzcharakteristik
      3. 3.8.2 Das Produkt
      4. 3.8.3 Die Struktur der Systemanbieter
      5. 3.8.4 Internet und Tourismus
      6. 3.8.5 Ausblick: Informations-Technologien im Tourismus
      7. 3.8.6 Literaturhinweise zu Kapitel 3.8
    10. 3.9 Literaturhinweise und Internetlinks zu Teil 3
    11. 3.10 Fragen zu Teil 3
  9. Teil 4: Touristische Märkte
    1. 4.0 Übersicht Teil 4
    2. 4.1 Marktanalyse allgemein
      1. 4.1.1 Marktbetrachtung in der VWL
      2. 4.1.2 Marktabgrenzung
      3. 4.1.3 Marktformen
      4. 4.1.4 Anhang: Das volkswirtschaftliche Marktmodell
    3. 4.2 Touristische Märkte im Überblick
      1. 4.2.1 Marktabgrenzung im Tourismus
      2. 4.2.2 Modell der Tourismusmärkte
      3. 4.2.3 Märkte aus Marketing-Sicht
    4. 4.3 Ausgewählte Tourismusmärkte in Deutschland
      1. 4.3.0 Vorbemerkung
      2. 4.3.1 Der Gesamtreisemarkt
      3. 4.3.2 Der Reisemarkt der Reiseveranstalter (Pauschalreisemarkt) (M-1.3)
      4. 4.3.3 Reisebüromarkt (M-1.4)
      5. 4.3.4 Beherbergungsmarkt (M-1.1)
      6. 4.3.5 Flugmarkt (M-1.2.2)
      7. 4.3.6 SIT – Special-Interest-Märkte oder -Tourismus (SIT)
    5. 4.4 Touristisches Marketing(-Management)
      1. 4.4.0 Vorbemerkung: Marketing-Management im Tourismus
      2. 4.4.1 Allgemeine Aspekte des Marketing-Managements
      3. 4.4.2 Besonderheiten des touristischen Marketings
      4. 4.4.3 Marketingschritte im Tourismus (Übersicht)
      5. 4.4.4 Analysephase: Informations-Marketing
      6. 4.4.5 Konzeptionsphase: Strategisches Marketing
      7. 4.4.6 Gestaltungsphase: Taktisches Marketing (Marketing-Mix)
      8. 4.4.7 Marketing-Implementierung: Realisierungs- und Kontrollphase
    6. 4.5 Literaturhinweise und Internetlinks zu Teil 4
    7. 4.6 Fragen zu Teil 4
  10. Teil 5: Tourismuspolitik
    1. 5.0 Übersicht Teil 5
    2. 5.1 Tourismuspolitik – warum?
      1. 5.1.1 (Tourismus-)Planung in marktwirtschaftlichen Systemen
      2. 5.1.2 Tourismuspolitik und gesellschaftliches System sowie Entwicklungsstand
    3. 5.2 Tourismuspolitik im Rahmen eines allgemeinen Tourismusmodells
      1. 5.2.1 Tourismuspolitik als Policy-Mix, Querschnittsdisziplin oder Teil der Wirtschaftspolitik?
      2. 5.2.2 Tourismuspolitische Konzepte
      3. 5.2.3 Methode: Ziel-Mittel-Denken/-Ansatz
    4. 5.3 Träger der Tourismuspolitik
      1. 5.3.1 Grundlegende Strukturen
      2. 5.3.2 Träger in der Bundesrepublik: Bund, Länder und Gemeinden sowie Verbände
    5. 5.4 Ziele der Tourismuspolitik
      1. 5.4.0 Zieldiskussion – allgemein
      2. 5.4.1 Zielhierarchien und -ebenen
      3. 5.4.2 Bereichsziele im Tourismus
      4. 5.4.3 Zielkonflikte: Tourismuspolitik im Spannungsfeld
      5. 5.4.4 Tourismusziele in der Bundesrepublik: das tourismuspolitische Grundsatzprogramm
    6. 5.5 Tourismuspolitische Aufgaben und Mittel
      1. 5.5.1 Tourismuspolitische Aufgaben
      2. 5.5.2 Tourismuspolitische Instrumente im tourismuswissenschaftlichen Systemzusammenhang
      3. 5.5.3 Das tourismuspolitische Instrumentarium in der Bundesrepublik Deutschland
        1. 5.5.3.1 Ökonomische Instrumente der Tourismuspolitik
        2. 5.5.3.2 Instrumente der Raumordnung und Tourismus
        3. 5.5.3.3 (Touristische) Verkehrspolitik
    7. 5.6 Internationale Tourismuspolitik
      1. 5.6.1 Internationale Organisationen und Tourismuspolitik
      2. 5.6.2 Europäische Tourismuspolitik
    8. 5.7 Literaturhinweise und Internetlinks zu Teil 5
    9. 5.8 Fragen zu Teil 5
  11. Teil 6: Bedeutung des Tourismus
    1. 6.0 Übersicht Teil 6
    2. 6.1 Statistische Einschätzung
      1. 6.1.1 Vielfalt der Tourismusstatistiken
      2. 6.1.2 Internationale Tourismusstatistiken
      3. 6.1.3 Die Tourismusdichte
      4. 6.1.4 Übernachtungsstatistiken
      5. 6.1.5 Deutschland und der Welttourismus
    3. 6.2 Ökonomische Einschätzung
      1. 6.2.0 Grundlagen der ökonomischen Bewertung
      2. 6.2.1 Reiseverkehr und Sozial- bzw. Inlandsprodukt
      3. 6.2.2 Reiseverkehr und Beschäftigung
      4. 6.2.3 Reiseverkehr und Preisniveau
      5. 6.2.4 Reiseverkehr und Außenwirtschaft
      6. 6.2.5 Reiseverkehr und Verteilung
      7. 6.2.6 Reiseverkehr und geringe Konzentration
    4. 6.3 Sozio-kulturelle Beurteilung
      1. 6.3.0 Vorbemerkung
      2. 6.3.1 Akkulturation und Demonstrationseffekt
      3. 6.3.2 Tourismus und Sozialstruktur
      4. 6.3.3 Kultur und Tradition
      5. 6.3.4 Normen und Werte
      6. 6.3.5 Tourismus als Völkerverständigung?
      7. 6.3.6 Tourismus und Sicherheit
    5. 6.4 Ökologische Beurteilung
      1. 6.4.0 Vorbemerkungen
      2. 6.4.1 Wechselwirkungen zwischen Tourismus und Umwelt
      3. 6.4.2 Positive ökologische Auswirkungen des Tourismus
      4. 6.4.3 Negative ökologische Auswirkungen des Tourismus
      5. 6.4.4 Umweltbewusstsein und Umweltverhalten im Tourismus
      6. 6.4.5 Tourismus und Klimawandel
      7. 6.4.6 Belastungsgrenzen und Besucherlenkung
      8. 6.4.7 Maßnahmen umweltorientierten Handelns im Tourismus
    6. 6.5 Tourismuskritik
      1. 6.5.0 Vorbemerkung
      2. 6.5.1 Die Kritiker
      3. 6.5.2 Gegenstände der Kritik
      4. 6.5.3 Sonderform: Alternativer Tourismus
      5. 6.5.4 Vorschläge
    7. 6.6 Individuelle Beurteilung
      1. 6.6.1 Tourismus und individueller Nutzen
      2. 6.6.2 Tourismus und Glück
      3. 6.6.3 Individuelles Reisemotto
    8. 6.7 Literaturhinweise und Internetlinks zu Teil 6
    9. 6.8 Fragen zu Teil 6
  12. Literaturverzeichnis
  13. Stichwortverzeichnis