O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Verbale Aggression

Book Description

Der Band präsentiert Beiträge aus unterschiedlichen sprachbezogenen Disziplinen, die einen umfassenden theoretischen Rahmen und Fallstudien zur verbalen Aggression in ihren vielfältigen Erscheinungsformen liefern. Sprachliche Aggressionsformen stellen nicht so sehr eine Verschiebung physischer Aggression dar, sondern sie sind Aggressionsakte sui generis, die vor allem durch ihre starke Symbolizität (gebrauchsgebundene Zeichenhaftigkeit) und Indexikalität (Hinweiskraft) wirken und treffen. Der Band besteht aus vier Hauptteilen, „Zum Ausdruck verbaler Aggression", „Verbale Aggression in Praxisfeldern", „Hassrede und Ideologie", „Inszenierungen verbaler Aggression", in denen nicht nur auf die handlungsleitende Dimension von verbalen Aggressionsakten ausführlich eingegangen wird, sondern auch die Gestaltung von aggressionsbezogenen kommunikativen und diskursiven Praktiken, ihre Gebundenheit an Medien sowie ihre breiten Wirkungsfelder (etwa in therapeutischen und didaktischen Prozessen) nachgezeichnet werden. Das Buch bietet fachlich fundierte Grundlagen und Perspektiven für Sprachwissenschaftler, Psychologen, Soziologen, Pädagogen, Medienwissenschaftler und Journalisten, die sich mit verbaler Aggression auseinandersetzen möchten.

Table of Contents

  1. Cover
  2. Titelseite
  3. Impressum
  4. Inhalt
  5. Einleitung
    1. Sprachliche Aggression beschreiben, verstehen und erklären
      1. Theorie und Methodologie einer sprachbezogenen Aggressionsforschung
    2. I Zum Ausdruck verbaler Aggression
      1. Was sind aggressive Sprechakte?
        1. Zu Theorie und Methodologie von pragmalinguistischen Untersuchungen zur verbalen Aggression
      2. On the strength of explicit and implicit verbal offences
        1. A relevance-theoretic view
      3. The offensiveness of animal metaphors
        1. A relevance-theoretic view
      4. Aggression in Banter
        1. Patterns, Possibilities, and Limitations of Analysis
      5. Aggressiv oder supportiv?
        1. Phonetische Disambiguierung von mock impoliteness (Banter-Äußerungen) im Vergleich Deutsch-Polnisch
      6. Offene und versteckte Aggression im Gebrauch von Dysphemismen und Euphemismen
    3. II Verbale Aggression in Praxisfeldern
      1. Kommunikative Gewalt in der Psychotherapie
      2. Ist Fehlerkorrektur im Fremdsprachenunterricht ein aggressives Verhalten?
      3. „Von Ihrer Bewerbung können wir keinen Gebrauch machen“
        1. Zu den Strategien des Neinsagens in den Antwortbriefen auf Bewerbungen
    4. III Hassrede und Ideologie
      1. Zur Multi-Akt-Semantik der Ethnophaulismen
      2. Kulturhistorische Blicke auf die Sprache des Dritten Reiches und die antisemitische Hassrede
        1. Victor Klemperers Auseinandersetzung mit der verbalen Verletzung im Nationalsozialismus
      3. „Um den Schädling zu vernichten“
        1. Propaganda, Hass, Humor und Metapher im Kindersachbuch: „Die Kartoffelkäferfibel“ (1935) und „Karl Kahlfraß und sein Lieschen“ (1952)
      4. Implizite Aggression in Onlinekommentaren anlässlich der Debatte um rassistische Sprache in Kinderbüchern
    5. IV Inszenierungen verbaler Aggression
      1. „Doing aggressive 2.0“
        1. Gibt es ein genderspezifisches sprachliches Aggressionsverhalten in der Social-Media-Kommunikation?
      2. The leader’s voice and communicative aggression in social media
      3. Politische Clowns in Klartext-Manier: Expressivität und Aggressivität in Zeiten transnationaler Öffentlichkeit
      4. Verbale Aggression in parlamentarischen Debatten
      5. Verbale Aggression im Realsozialismus und ihre Literarisierung
      6. Inszenierte Aggression in poetischer Sprache
        1. Herta Müllers Romane Herztier und Atemschaukel
  6. Autorinnen und Autoren
  7. Namenregister
  8. Sachregister