O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Vorlesen digital

Book Description

Wie verändern digitale Medien das Vorlesen als zentrale Kulturtechnik der Lesesozialisation? Diese Frage steht im Zentrum der qualitativen Studie. Basierend auf dem Ansatz der strukturgenetischen Sozialisationsforschung wird die Vorlesepraxis von acht Familien anhand von videografisch erhobenen Daten analysiert. Dabei ist von besonderer Bedeutung, wie Interaktionsstrukturen des Vorlesens durch digitale Bilderbücher beeinflusst werden.

Table of Contents

  1. Media Convergence/Medienkonvergenz
  2. Titel
  3. Impressum
  4. Inhaltsverzeichnis
  5. Übersicht der Tabellen
  6. Übersicht der Zeichnungen
  7. 1 Einleitung und Forschungsinteresse
    1. 1.1 Die Bedeutsamkeit des Vorlesens
    2. 1.2 Erkenntnisinteresse
    3. 1.3 Aufbau der Arbeit
  8. 2 Vorlesen: Basis einer unverzichtbaren Kulturtechnik
    1. 2.1 Aktueller Forschungsstand
      1. 2.1.1 Lesen, Lesekompetenz, Lesesozialisation
      2. 2.1.2 Familiäres Vorlesen
      3. 2.1.3 Anschlusskommunikation im digitalen Zeitalter
    2. 2.2 Forschungsfrage
  9. 3 Strukturgenetische Sozialisationsforschung
    1. 3.1 Genetischer Strukturalismus – entwicklungstheoretischer Beitrag Strukturgenetischer Sozialisationsforschung
    2. 3.2 Sozialisatorische Interaktion – sozialisationstheoretischer Beitrag Strukturgenetischer Sozialisationsforschung
      1. 3.2.1 Vorlesen als sozialisatorische Interaktion
      2. 3.2.2 Vorlesen als Medienrezeption im Familienkontext
    3. 3.3 Konsequenzen für die Forschungspraxis
  10. 4 Qualitative Sozialforschung und die Wahl der Dokumentarischen Methode
    1. 4.1 Grundannahmen qualitativer Sozialforschung
    2. 4.2 Dokumentarische Methode
  11. 5 Forschungsdesign und Datenerhebung der Vorlesestudie
    1. 5.1 Untersuchungsgruppe
    2. 5.2 Untersuchungsmaterialien
    3. 5.3 Videographische Datenerhebung und Untersuchungszeitraum
  12. 6 Datenanalyse
    1. 6.1 Datenaufbereitung
    2. 6.2 Datenauswertung
      1. 6.2.1 Arbeitsschritte der Dokumentarischen Methode
      2. 6.2.2 Exemplarische Fallrekonstruktion
        1. 6.2.2.1 Fallrekonstruktion I: Melanie (3 Jahre)
        2. 6.2.2.2 Fallrekonstruktion II: Johannes (5 Jahre)
      3. 6.2.3 Ausdifferenzierung der Fallstruktur
        1. 6.2.3.1 Fallrekonstruktion III: Elisa (3 Jahre)
        2. 6.2.3.2 Bestätigung der Fallstruktur
    3. 6.3 Ergebnisdarstellung
      1. 6.3.1 Medienunabhängige Vorlesestile
      2. 6.3.2 Medienabhängige Ausgestaltung von Vorleseinteraktionen
  13. 7 Diskussion der Ergebnisse
    1. 7.1 Konzeptionelle Grundlagen des Vorlesens
    2. 7.2 Ergebnisdiskussion
      1. 7.2.1 Stabile Entwicklungsmöglichkeiten
      2. 7.2.2 Potentielle Entwicklungschancen
    3. 7.3 Pädagogische Ansatzpunkte
  14. 8 Fazit und Ausblick
    1. 8.1 Resultate der Vorlesestudie
    2. 8.2 Zukünftige Forschungsperspektiven
  15. Literatur