Das Gegenteil davon ist das Einfangen eines spontanen Augenblicks mit der Kamera. Bei diesem ganz anderen Ansatz kommt es allein auf die Beobachtungsgabe an. Es gilt abzuwarten, bis die fotografierte Person eine passende Haltung einnimmt oder bis alle Bildelemente zur gewünschten Komposition zusammenfließen. Mit Geduld und Aufmerksamkeit gelingen aussagekräftige Ergebnisse, die außerdem auch natürlicher wirken.

Ganz gleich, für welche Option Sie sich entscheiden – Sie sollten dabei bleiben. Ansonsten wissen die Betrachter nicht, wie sie Ihre Arbeiten einordnen sollen, und werden Ihren Stil möglicherweise inkonsequent finden.

image

Bleibt die Kamera ...

Get Wie finde ich meinen fotografischen Stil? now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.