O'Reilly logo

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Windows Server 2016 - Praxiseinstieg

Book Description

  • Windows Server 2016 optimal einrichten, absichern und in der Praxis einsetzen
  • Grundlagen zu allen Neuerungen und den wichtigsten Features wie PowerShell, Active Directory, Exchange Server, Hyper-V, Apache Webserver und Nano Server
  • Mit vielen Beispielen und Schritt-für Schritt-Anleitungen

Dieses Buch ist der perfekte Begleiter für einen praxisnahen Einstieg in die Administration mit Windows Server 2016 und zeigt, wie Sie das System bestmöglich für sich nutzen können. In einem ersten Teil wird alles erklärt, was für die ersten Schritte mit Windows Server 2016 wichtig ist: Sie erfahren, welche Kosten auf Sie zukommen, welche Voraussetzungen Ihr System mitbringen muss und wie Sie das System auf dem Server einrichten. Sie lernen den Server-Manager kennen, verwalten Benutzer und Gruppen und erfahren, wie Sie auch von unterwegs und mit beliebigen Geräten auf Windows Server 2016 zugreifen können. Der Autor demonstriert Ihnen anhand von kurzen Skripten, wie Sie auf der PowerShell und mit Cmdlets effektiv und automatisiert arbeiten können. Im nächsten Schritt geht Jörg Schieb ins Detail und und veranschaulicht Ihnen, wie Sie mit Windows Server 2016 im Alltag arbeiten. Er zeigt Ihnen unter anderem, wie Sie Anwendungen, Dienste, Dateien und Ordner für alle Nutzer verfügbar machen und sie zentral verwalten. Sie lernen, Active Directory und Exchange Server 2016 bereitzustellen und optimal zu konfigurieren und machen sich mit den Vorteilen des Apache Webservers auf Windows Server 2016 vertraut. Der dritte Teil beschäftigt sich mit allen Fragen rund um die Sicherheit Ihres Systems. Wie kann Windows Server 2016 wirksam gegen Bedrohungen geschützt werden? Wie muss die Firewall konfiguriert werden und wie können verfügbare Updates möglichst zeitnah installiert werden? Der Autor demonstriert Ihnen die Vorteile der Server-Virtualisierung und begleitet Sie auf Ihren ersten Schritten bei der Arbeit mit Hyper-V, mit Containern oder dem Nano Server.

Aus dem Inhalt: Teil I: Allgemeine System-Administration

  • Windows Server 2016 – Neues,Lizenzierung und Download
  • Windows Server 2016 installieren oder darauf upgraden
  • Server-Manager zur Konfiguration nutzen
  • Grundlagen des Windows Server-Systems
  • Benutzer und Gruppen einrichten und verwalten
  • Freigegebene Ordner erstellen und verwalten
  • Einführung in die Shell
  • Zustand des Servers prüfen
  • Sicherung, Active-Directory-Back-up und -Wartung
  • Windows Server 2016 im Betrieb überwachen
  • Netzwerk-Grundlagen – TCP/IP,DHCP und DNS
  • Remote-Desktop und entfernte Administration
Teil II: Windows Server 2016 im Detail
  • Einführung in gemeinsam genutzten Speicher und Cluster
  • Active Directory in Windows Server 2016
  • Webserver-Verwaltung mit IIS
  • Die Alternative: Apache
  • Exchange Server
Teil III: Sicherheit
  • Wirksamer Schutz gegen Bedrohungen
  • Konfiguration der Firewall
  • Windows-Updates verwalten
Teil IV: Erweiterte Funktionen
  • Server-Virtualisierung mit Hyper-V
  • Minimalistisch, aber nützlich: Der Nano Server
  • Isolierte Anwendungen mit Containern
  • Active Directory Federation Services
  • Kompatible Server-Anwendungen von Microsoft

Table of Contents

  1. Impressum
  2. Teil I: Allgemeine System-Administration
  3. Kapitel 1: Windows Server 2016 – Neues, Lizenzierung und Download
    1. 1.1 Neuerungen in Windows Server 2016
      1. 1.1.1 Container
      2. 1.1.2 Nano Server
      3. 1.1.3 Speicher effektiv klonen
      4. 1.1.4 Storage Spaces Direct
      5. 1.1.5 ReFS als Standard
      6. 1.1.6 Hyper-V-Upgrades im laufenden Betrieb
      7. 1.1.7 Hyper-V: Netzwerk-Adapter und Speicher im laufenden Betrieb hinzufügen
      8. 1.1.8 Verbesserungen bei Netzwerken
      9. 1.1.9 Neues beim Speicher-QoS
      10. 1.1.10 Neue Funktionen für die PowerShell
    2. 1.2 Lizenzen und Preise
      1. 1.2.1 Vergleich der Editionen von Windows Server 2016
      2. 1.2.2 Das neue Lizenz-Modell
      3. 1.2.3 Folgen für den Server-Administrator
      4. 1.2.4 Was können Sie als Administrator tun?
      5. 1.2.5 Konkrete Schritte zur Klärung von Lizenzierungsfragen
    3. 1.3 Windows Server 2016 beziehen
  4. Kapitel 2: Windows Server 2016 installieren oder darauf upgraden
    1. 2.1 Systemanforderungen
      1. 2.1.1 Prozessor
      2. 2.1.2 RAM
      3. 2.1.3 Speicher-Controller und Festplattenplatz
      4. 2.1.4 Netzwerk-Adapter
      5. 2.1.5 Sonstige Anforderungen
    2. 2.2 Möglichkeiten zur Installation
    3. 2.3 Neu installieren
      1. 2.3.1 Erstellen eines USB-Installer-Mediums
      2. 2.3.2 Setup von Windows Server 2016 starten
      3. 2.3.3 Welche Version ist die richtige?
      4. 2.3.4 Festplatte einteilen
      5. 2.3.5 Administrator-Konto einrichten
      6. 2.3.6 Auf Updates prüfen
      7. 2.3.7 Einteilung der Festplatte beenden
    4. 2.4 RAID-Spiegelung einrichten
      1. 2.4.1 Was ist überhaupt ein RAID-System?
      2. 2.4.2 Einrichtung von RAID 5 in Windows Server 2016
    5. 2.5 Automatisierte Installation über die PowerShell
    6. 2.6 Als Upgrade installieren
    7. 2.7 Cluster-Aktualisierung
    8. 2.8 Aktivierung bei Microsoft
    9. 2.9 Zusammenfassung
  5. Kapitel 3: Server-Manager zur Konfiguration nutzen
    1. 3.1 Was ist der Server-Manager?
    2. 3.2 Wichtige Konfigurationsaufgaben
      1. 3.2.1 Server-Namen ändern
      2. 3.2.2 Zweiten Benutzer anlegen
      3. 3.2.3 Automatische Updates aktivieren
      4. 3.2.4 Zeitzone korrigieren
      5. 3.2.5 Remote-Desktop einschalten
    3. 3.3 Rollen und Features hinzufügen und entfernen
      1. 3.3.1 Rollen und Features hinzufügen
      2. 3.3.2 Rollen und Features bei Bedarf wieder entfernen
      3. 3.3.3 Fazit
    4. 3.4 Server-Manager bei der Anmeldung nicht automatisch öffnen
    5. 3.5 Zusammenfassung
  6. Kapitel 4: Grundlagen des Windows Server-Systems
    1. 4.1 Task-Leiste
    2. 4.2 Start-Menü
      1. 4.2.1 Server ausschalten oder neu starten
      2. 4.2.2 Kacheln anheften
      3. 4.2.3 Kacheln lösen
      4. 4.2.4 Ordner ans Start-Menü anheften
    3. 4.3 Mehr Platz auf dem Bildschirm dank virtueller Desktops
      1. 4.3.1 Hintergrund
      2. 4.3.2 Neuen virtuellen Desktop anlegen
      3. 4.3.3 Desktop entfernen
      4. 4.3.4 Fenster auf anderen Desktop verschieben
    4. 4.4 Info-Center
    5. 4.5 Microsoft Edge
      1. 4.5.1 Alles neu ...
      2. 4.5.2 ... aber nicht ganz
    6. 4.6 Im Windows-Explorer navigieren
    7. 4.7 Die Ordner-Struktur: Wo befinden sich welche Dateien?
    8. 4.8 Dienste verwalten
      1. 4.8.1 Über den Task-Manager
      2. 4.8.2 Mit der Dienste-Verwaltung
      3. 4.8.3 Dienste manuell entfernen
      4. 4.8.4 Mit der PowerShell und Eingabe-Aufforderung
    9. 4.9 Zusammenfassung
  7. Kapitel 5: Benutzer und Gruppen einrichten und verwalten
    1. 5.1 Passphrasen – die sicheren Kennwörter
    2. 5.2 Benutzer verwalten
      1. 5.2.1 Lokale Benutzer erstellen
      2. 5.2.2 Domänen-Benutzer erstellen
      3. 5.2.3 Eigenschaften für Konten setzen
      4. 5.2.4 Benutzer löschen
    3. 5.3 Gruppen verwalten
      1. 5.3.1 Lokale Gruppen
      2. 5.3.2 Active-Directory-Gruppen
    4. 5.4 Häufige Aufgaben von Administratoren
      1. 5.4.1 Vergessene Kennwörter
      2. 5.4.2 Ausgesperrte Benutzer
    5. 5.5 Active-Directory-Verwaltungscenter
      1. 5.5.1 An Aufgaben orientierte Oberfläche
      2. 5.5.2 Nach Objekten suchen
      3. 5.5.3 Navigation anpassen
      4. 5.5.4 Benutzer erstellen
      5. 5.5.5 Gruppen anlegen
      6. 5.5.6 Der PowerShell-Verlauf
    6. 5.6 Active-Directory-Modul für Windows PowerShell
      1. 5.6.1 Benutzer
      2. 5.6.2 Gruppen
    7. 5.7 Zusammenfassung
  8. Kapitel 6: Freigegebene Ordner erstellen und verwalten
    1. 6.1 Das steckt hinter der Rolle Datei-/Speicherdienste
    2. 6.2 Freigaben erstellen
      1. 6.2.1 Über den Server-Manager
      2. 6.2.2 Freigaben auf Remote-Computern erstellen
    3. 6.3 Benutzer-Limits einrichten
    4. 6.4 Freigaben in Active Directory veröffentlichen
    5. 6.5 Berechtigungen verwalten
      1. 6.5.1 NTFS-Berechtigungen
      2. 6.5.2 Freigabe-Berechtigungen
      3. 6.5.3 Ähnlichkeiten zwischen Freigabe- und NTFS-Berechtigungen
      4. 6.5.4 Freigabe- und NTFS-Berechtigungen verändern
      5. 6.5.5 Kombinieren von Freigabe- und NTFS-Berechtigungen
    6. 6.6 Mit Freigaben verbinden
    7. 6.7 Netz-Laufwerke nutzen
      1. 6.7.1 Mit dem Explorer einrichten
      2. 6.7.2 Per Eingabe-Aufforderung verwalten
      3. 6.7.3 Netz-Laufwerke wieder löschen
      4. 6.7.4 Mit der PowerShell verwalten
      5. 6.7.5 Zentrale Nutzung per Active Directory
    8. 6.8 DFS (Distributed File System) unter der Lupe
      1. 6.8.1 Rollen hinzufügen
      2. 6.8.2 Begriffsklärung
      3. 6.8.3 Separates oder domänenbasiertes DFS?
      4. 6.8.4 DFS-Wurzel erstellen
      5. 6.8.5 Verknüpfungen zu einer DFS-Wurzel hinzufügen
      6. 6.8.6 DFS-Replikationen konfigurieren
      7. 6.8.7 Das Konzept hinter der DFS-Replikation
      8. 6.8.8 DFS-Replikation verwalten
      9. 6.8.9 Anwendungsbeispiele
    9. 6.9 DAC (Dynamic Access Control): Daten-Freigaben 2.0
      1. 6.9.1 Datei-Freigaben besser sichern
      2. 6.9.2 Zugriff über Gruppen und AD-Eigenschaften von Benutzern regeln
      3. 6.9.3 Daten durch Geräte-Attribute sichern
      4. 6.9.4 Berechtigungen zentral über Vorlagen steuern
    10. 6.10 Mit effektiven Berechtigungen Fehler beim Zugriff beheben
  9. Kapitel 7: Einführung in die Shell
    1. 7.1 Was ist die Shell?
    2. 7.2 PowerShell oder CMD?
      1. 7.2.1 Unterschiede im Überblick
    3. 7.3 Die Bash in Windows
    4. 7.4 Die Shell aufrufen
    5. 7.5 Befehle eingeben
      1. 7.5.1 Sonderzeichen und Maskierung
    6. 7.6 Shell anpassen
    7. 7.7 Shell-Variablen
      1. 7.7.1 Umgebungs-Variablen in Windows
      2. 7.7.2 Benutzer- und System-Variablen
      3. 7.7.3 Umgebungs-Variablen in Windows Server 2016 abrufen
    8. 7.8 Einführung ins Shell-Scripting
      1. 7.8.1 Die Umgebung
      2. 7.8.2 Batch-Programmierung
      3. 7.8.3 Batch-Dateien mit Parametern aufrufen
      4. 7.8.4 PowerShell Skripte im Vergleich zu Batch-Dateien
      5. 7.8.5 Wichtige PowerShell-Befehle
    9. 7.9 Skripte in der PowerShell
      1. 7.9.1 Bedingte Verzweigungen
      2. 7.9.2 Schleifen
    10. 7.10 Zusammenfassung
  10. Kapitel 8: Zustand des Servers prüfen
    1. 8.1 Schnelle Übersicht im Task-Manager
    2. 8.2 Leistung genauer überwachen
      1. 8.2.1 Ressourcenmonitor
    3. 8.3 Blick unter die Haube: die Sysinternals Tools
      1. 8.3.1 Was sind die Sysinternals Tools?
      2. 8.3.2 Ausführen der Tools über Sysinternals Live
      3. 8.3.3 Die einzelnen Tools der Sysinternals
    4. 8.4 Server-Status in der PowerShell aufführen
      1. 8.4.1 Herausfinden, ob Server online sind
      2. 8.4.2 Informationen von einem Server abrufen
    5. 8.5 Laufwerke verwalten
      1. 8.5.1 Übersicht über die Datenträger-Verwaltung
      2. 8.5.2 Partition verkleinern
      3. 8.5.3 Partition vergrößern
      4. 8.5.4 Laufwerk formatieren
      5. 8.5.5 Defragmentierung – das steckt dahinter
    6. 8.6 Speicherplätze
      1. 8.6.1 Was sind Speicherplätze?
      2. 8.6.2 Vorteile von Speicherplätzen
      3. 8.6.3 Schutz der gespeicherten Daten
      4. 8.6.4 Speicherplätze einrichten
      5. 8.6.5 Storage Spaces Direct
    7. 8.7 Fehler bei Festplatten beheben
      1. 8.7.1 Integrität der Festplatten prüfen
      2. 8.7.2 Anzeige des freien und belegten Speichers
      3. 8.7.3 Größe von Benutzer-Profilen ermitteln
  11. Kapitel 9: Sicherung, Active-Directory-Back-up und -Wartung
    1. 9.1 Daten schützen durch Redundanz
    2. 9.2 Vorteile eines »echten« Back-ups
    3. 9.3 Online-Back-up (Cloud-Back-up)
    4. 9.4 Back-up auf lokale Datenträger
    5. 9.5 Back-up im Netzwerk
    6. 9.6 Windows-Server-Sicherung
      1. 9.6.1 System-Abbild-Sicherung erstellen
      2. 9.6.2 System-Abbild-Sicherung wiederherstellen
      3. 9.6.3 Einzelne Dateien und Ordner aus einer Sicherung wiederherstellen
    7. 9.7 Backup in der Azure-Cloud
      1. 9.7.1 Recovery Services-Tresor anlegen
      2. 9.7.2 Back-up-Agent herunterladen und installieren
      3. 9.7.3 Drosselung der Übertragung aktivieren (optional)
  12. Kapitel 10: Windows Server 2016 im Betrieb überwachen
    1. 10.1 Server zu den vertrauenswürdigen Computern hinzufügen
    2. 10.2 Nutzung von Server-Gruppen
      1. 10.2.1 Server-Gruppe erstellen
      2. 10.2.2 Vorhandene Server-Gruppe bearbeiten
      3. 10.2.3 Server-Gruppe löschen
      4. 10.2.4 Remote-Server neu starten
      5. 10.2.5 Einstellungen des Server-Managers exportieren
    3. 10.3 Entfernte Server verwalten per PowerShell
      1. 10.3.1 Verfügbare Befehle des ServerManager-Moduls der PowerShell abrufen
      2. 10.3.2 Installierte Rollen und Features bestimmen
      3. 10.3.3 Windows-Features installieren und entfernen
      4. 10.3.4 Remote-Installation nutzen
    4. 10.4 Best Practices Analyzer
      1. 10.4.1 So funktioniert der Best Practices Analyzer
      2. 10.4.2 Best Practice Analyzer über den Server-Manager anzeigen
      3. 10.4.3 BPA-Überprüfung starten
      4. 10.4.4 BPA-Scans per PowerShell ausführen
      5. 10.4.5 BPA-Module laden
      6. 10.4.6 Überprüfung durchführen
      7. 10.4.7 Ergebnisse abrufen
      8. 10.4.8 Ergebnisse als Datei speichern
      9. 10.4.9 Alle verfügbaren Scans ausführen
    5. 10.5 System- und Programm-Ereignisse auswerten
      1. 10.5.1 Ereignisanzeige starten
      2. 10.5.2 Übersicht über die Ereignisanzeige
      3. 10.5.3 Benutzerdefinierte Ansichten erstellen und nutzen
      4. 10.5.4 Neue benutzerdefinierte Ansicht erstellen
      5. 10.5.5 Benutzerdefinierte Ansicht filtern
      6. 10.5.6 Benutzerdefinierte Ansichten exportieren und importieren
      7. 10.5.7 Das Prinzip hinter den Windows-Protokollen
      8. 10.5.8 Anwendungs- und Dienst-Protokolle: Ein näherer Blick
      9. 10.5.9 Ereignis-Protokolle abonnieren
  13. Kapitel 11: Netzwerk-Grundlagen – TCP/IP, DHCP und DNS
    1. 11.1 Fachbegriffe verständlich erklärt
    2. 11.2 Protokolle in Netzwerken: TCP und UDP
    3. 11.3 Das IP-Protokoll
      1. 11.3.1 Die Rolle der Subnetz-Maske
      2. 11.3.2 Übersetzung von Netzwerk-Adressen (NAT)
    4. 11.4 Die Rolle der Ports
    5. 11.5 ICMP und Pings
    6. 11.6 IP-Adresse des Servers konfigurieren
      1. 11.6.1 Statische IP-Adresse konfigurieren
    7. 11.7 Verwaltung von IP-Adressen über DHCP und IPAM
      1. 11.7.1 Voraussetzungen zur Einrichtung von IPAM
      2. 11.7.2 Obergrenzen für die IPAM-Verwaltung
      3. 11.7.3 IPAM-Server installieren
      4. 11.7.4 IPAM-Server konfigurieren
      5. 11.7.5 Nutzung von IPAM
      6. 11.7.6 IPv4- und IPv6-Adressblöcke und Adressbereiche hinzufügen
    8. 11.8 DNS und Auflösung von Namen
      1. 11.8.1 Das Prinzip hinter der DNS-Server-Rolle
      2. 11.8.2 DNS-Server installieren
      3. 11.8.3 Integration mit anderen DNS-Servern
      4. 11.8.4 Zonen zur Verwaltung von Namensbereichen einsetzen
      5. 11.8.5 Rückwärts-Suche – so funktioniert sie
      6. 11.8.6 Arten von DNS-Datensatz-Typen
      7. 11.8.7 DNS-Clients und Namens-Auflösung verwalten
      8. 11.8.8 Zusammenfassung
  14. Kapitel 12: Remote-Desktop und entfernte Administration
    1. 12.1 Wie funktioniert Remote-Desktop?
    2. 12.2 Der technische Hintergrund
    3. 12.3 Der Aspekt der Sicherheit
    4. 12.4 Server für Remote-Desktop konfigurieren
    5. 12.5 Remote-Desktop-Verbindung herstellen
    6. 12.6 Remote-Desktop-Gateway
      1. 12.6.1 Wozu ist ein Gateway nötig?
      2. 12.6.2 Remote-Desktop-Verbindungsclient
      3. 12.6.3 Erforderliche Dienste und Features für Remote-Desktop-Gateway
      4. 12.6.4 Remote-Desktop-Gateway aktivieren
    7. 12.7 Remote-Desktop unterwegs nutzen
      1. 12.7.1 Von einem Windows-Client
      2. 12.7.2 Von einem macOS-Client
      3. 12.7.3 Von einem Linux-Client
      4. 12.7.4 Von einem iOS-Client
      5. 12.7.5 Von einem Android-Client
    8. 12.8 Windows Remote Management Service
      1. 12.8.1 WinRM aktivieren
      2. 12.8.2 WinRS nutzen
  15. Teil II: Windows Server 2016 im Detail
  16. Kapitel 13: Einrichtung des DHCP-Servers
    1. 13.1 Wie funktioniert DHCP?
    2. 13.2 Die Technik hinter dem Protokoll
    3. 13.3 DHCP-Server installieren
    4. 13.4 DHCP-Server verwalten
    5. 13.5 DHCP-Failover einrichten
  17. Kapitel 14: Einführung in gemeinsam genutzten Speicher und Cluster
    1. 14.1 Storage Spaces Direct
      1. 14.1.1 Was ist der Vorteil?
    2. 14.2 Grundlagen des gemeinsam genutzten Speichers
      1. 14.2.1 Storage Area Network
      2. 14.2.2 iSCSI
    3. 14.3 Ressourcen-Manager für Datei-Server
      1. 14.3.1 Ressourcen-Manager für Datei-Server installieren
      2. 14.3.2 Kontingente konfigurieren
      3. 14.3.3 Kontingente anwenden
      4. 14.3.4 Datei-Filter einrichten
    4. 14.4 Einführung in die Cluster-Technik
      1. 14.4.1 Anforderungen zum Erstellen eines Clusters
      2. 14.4.2 Funktionen eines Clusters
      3. 14.4.3 Einen Cluster einrichten
      4. 14.4.4 Ersten Knoten zum Cluster hinzufügen
      5. 14.4.5 Funktion des Clusters prüfen
      6. 14.4.6 Weiteren Server zum Cluster hinzufügen
    5. 14.5 Rollende Upgrades für Cluster-Betriebssysteme
      1. 14.5.1 Vorteile des rollenden Upgrades
      2. 14.5.2 Prinzip der rollenden Aktualisierung eines Clusters
      3. 14.5.3 Ablauf der Aktualisierung eines Clusters im laufenden Betrieb
      4. 14.5.4 Einschränkungen des rollenden Upgrades
  18. Kapitel 15: Active Directory in Windows Server 2016
    1. 15.1 Einführung und Grundlagen von Active Directory
    2. 15.2 Einrichten einer Gesamt-Struktur mit einzelner Domäne
      1. 15.2.1 Ein Wort zum Datei-System
      2. 15.2.2 Name der Domäne
      3. 15.2.3 Active Directory und DNS
      4. 15.2.4 Ein Wort zur Funktions-Ebene
    3. 15.3 Zweiten Domänen-Controller hinzufügen
    4. 15.4 Globaler Katalog für den zweiten Domänen-Controller
    5. 15.5 Organisations-Einheiten, Benutzer und Gruppen anlegen
      1. 15.5.1 Organisations-Einheiten
      2. 15.5.2 Benutzer und Gruppen in Active Directory erstellen
    6. 15.6 Server zu einer Domäne hinzufügen
    7. 15.7 Domänen-Controller außer Betrieb nehmen
    8. 15.8 Einführung in Azure Active Directory
      1. 15.8.1 Erste Schritte
      2. 15.8.2 Synchronisierung von Azure Active Directory
    9. 15.9 Mit einem Arbeits-Konto verbinden
  19. Kapitel 16: Webserver-Verwaltung mit IIS
    1. 16.1 IIS-Server installieren
      1. 16.1.1 Einzelteile des IIS-Servers hinzufügen oder entfernen
    2. 16.2 Bindungen und virtuelle Hosts
    3. 16.3 Konfiguration einer Site-Architektur
    4. 16.4 Planung der Website für Wir-Programmieren
    5. 16.5 Die Rolle des Standard-Dokuments
    6. 16.6 Weitere Websites bereitstellen
    7. 16.7 Die Sache mit dem WWW
    8. 16.8 Integration des FTP-Moduls
      1. 16.8.1 FTP-Rolle hinzufügen
      2. 16.8.2 FTP-Site einrichten
    9. 16.9 PHP im IIS-Server einrichten
    10. 16.10 Lesbare URLs im IIS-Server nutzen
    11. 16.11 Fehler- und Status-Codes
      1. 16.11.1 Detaillierte Fehler anzeigen
    12. 16.12 Verschlüsselung
      1. 16.12.1 Zertifikat anfordern
      2. 16.12.2 Zertifikat installieren
      3. 16.12.3 SSL-Funktion für Website aktivieren
  20. Kapitel 17: Die Alternative: Apache
    1. 17.1 Warum Apache auf Windows?
    2. 17.2 Apache installieren
    3. 17.3 Website mit Apache hosten
    4. 17.4 Apache-Webserver konfigurieren
    5. 17.5 Mehrere Websites mit Apache anbieten
  21. Kapitel 18: Exchange
    1. 18.1 Neuerungen in Exchange Server 2016
      1. 18.1.1 Outlook im Web
      2. 18.1.2 Leichtere Weitergabe von in der Cloud gespeicherten Dateien
      3. 18.1.3 Schnellere Such-Funktion
      4. 18.1.4 Mehr Sicherheit
      5. 18.1.5 Automatische Archivierung
      6. 18.1.6 Bessere kombinierte Bereitstellung innerhalb und außerhalb der Cloud
    2. 18.2 Von Exchange Server 2010 auf 2016 umsteigen
      1. 18.2.1 Installierte Version überprüfen
      2. 18.2.2 Voraussetzungen erfüllen
      3. 18.2.3 Active-Directory-Schema für Exchange Server 2016 installieren
      4. 18.2.4 Exchange Server 2016 installieren
      5. 18.2.5 AutoDiscover-URL aktualisieren
      6. 18.2.6 Ursachen möglicher Fehler herausfinden
  22. Teil III: Sicherheit genauer betrachtet
  23. Kapitel 19: Wirksamer Schutz gegen Bedrohungen
    1. 19.1 Control Flow Guard
    2. 19.2 Device Guard
      1. 19.2.1 So arbeitet Device Guard
    3. 19.3 Die wichtige Rolle des TPM-Moduls
    4. 19.4 Festplatte mit BitLocker verschlüsseln
      1. 19.4.1 BitLocker installieren
      2. 19.4.2 BitLocker aktivieren
    5. 19.5 Credential Guard
      1. 19.5.1 Anforderungen an die Hard- und Software
      2. 19.5.2 Credential Guard einrichten
    6. 19.6 Windows Defender
    7. 19.7 Windows Defender ATP
    8. 19.8 Strategien zur Sicherung des privilegierten Zugriffs
      1. 19.8.1 Kurzfristig: Häufige Angriffe unterbinden
      2. 19.8.2 Mittelfristig: Aktivitäten von Administratoren im Auge behalten
      3. 19.8.3 Langfristig: Proaktiv für Sicherheit sorgen
    9. 19.9 Microsoft Passport
    10. 19.10 Active Directory Federation Services
  24. Kapitel 20: Konfiguration der Firewall
    1. 20.1 Standard-Einstellungen festlegen
    2. 20.2 Eingehenden Port öffnen
    3. 20.3 Firewall über die PowerShell konfigurieren
      1. 20.3.1 Standard-Einstellungen anpassen
      2. 20.3.2 Genaue Kontrolle über die einzelnen Profile
      3. 20.3.3 Ausnahme-Regel für einen Server-Dienst erstellen
      4. 20.3.4 Gruppierte Regeln bearbeiten
  25. Kapitel 21: Windows-Updates verwalten
    1. 21.1 Nach Updates suchen
    2. 21.2 Die Rolle der Windows Server Update Services
      1. 21.2.1 WSUS in Windows Server 2016 installieren
      2. 21.2.2 WSUS konfigurieren
      3. 21.2.3 WSUS-Server im Netzwerk bereitstellen
  26. Teil IV: Erweiterte Funktionen
  27. Kapitel 22: Server-Virtualisierung mit Hyper-V
    1. 22.1 Server-Virtualisierung – was steckt dahinter?
      1. 22.1.1 Der technische Hintergrund
      2. 22.1.2 Einsatz-Beispiele für Virtualisierung
      3. 22.1.3 Vorteile einer virtuellen Umgebung
      4. 22.1.4 Nachteile der Virtualisierung
    2. 22.2 Erste Schritte mit Hyper-V
      1. 22.2.1 Hardware-Anforderungen
      2. 22.2.2 Software-Anforderungen
    3. 22.3 Die Hyper-V-Architektur
    4. 22.4 Installation und Konfiguration von Hyper-V
    5. 22.5 Der Hyper-V-Manager
    6. 22.6 Virtuelle Datenträger verstehen
      1. 22.6.1 Festplatten-Controller
      2. 22.6.2 Virtuelle Festplatte anlegen
      3. 22.6.3 Virtuelle Festplatten warten
      4. 22.6.4 Typ einer virtuellen Festplatte ändern
    7. 22.7 Virtuelle Switches
      1. 22.7.1 Arten virtueller Switches
      2. 22.7.2 Virtuelle Switches erstellen und konfigurieren
    8. 22.8 Virtuellen Computer erstellen
      1. 22.8.1 Voraussetzungen
      2. 22.8.2 Eintrag in Hyper-V anlegen
      3. 22.8.3 Konsole öffnen
      4. 22.8.4 Gast-System installieren
    9. 22.9 Virtuellen Computer mit der PowerShell anlegen
    10. 22.10 Zeit-Reise mit Prüfpunkten
  28. Kapitel 23: Minimalistisch, aber nützlich: Der Nano Server
    1. 23.1 Wichtige Unterschiede beim Nano Server
    2. 23.2 Installation von Nano Server
      1. 23.2.1 Nano Server in einer virtuellen Maschine
      2. 23.2.2 Nano Server auf einem physischen Computer
    3. 23.3 Nano Server als Teil einer Domäne in Active Directory
    4. 23.4 Weitere Treiber hinzufügen
    5. 23.5 Installation häufig benötigter Funktionen im Nano Server
    6. 23.6 Nano Server nachträglich zu einem Domänen-Controller hinzufügen
    7. 23.7 Nachträglich weitere Rollen und Features installieren
  29. Kapitel 24: Isolierte Anwendungen mit Containern
    1. 24.1 Was ist ein Container?
    2. 24.2 Container am Desktop-PC nutzen
    3. 24.3 Interne Struktur von Containern
    4. 24.4 Vorteile von Containern
      1. 24.4.1 Einfachere Entwicklung
      2. 24.4.2 Besser skalierbar
      3. 24.4.3 Schnellere Bereitstellung
    5. 24.5 Windows-Server-Container im Vergleich mit Hyper-V-Containern
    6. 24.6 Verwaltung von Containern
    7. 24.7 Voraussetzungen zum Betrieb von Windows-Server- und Hyper-V-Containern
    8. 24.8 Windows Server-Container bereitstellen
    9. 24.9 Basis-Abbilder bereitstellen
  30. Kapitel 25: Active Directory Federation Services
    1. 25.1 Moderne Technik zur Anmeldung – warum nötig?
      1. 25.1.1 Einfach und konsistent
      2. 25.1.2 Flexibler
    2. 25.2 Prinzip von AD FS
    3. 25.3 Erforderliche Komponenten
  31. Kapitel 26: Kompatible Server-Anwendungen von Microsoft