O'Reilly logo

3D-Konstruktionen mit Autodesk Inventor und Inventor LT 2017 by Detlef Ridder

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

6.4
Baugruppen-Abhängigkeiten
267
Abb. 6.38: Restliche Freiheitsgrade: axial verschiebbar und drehbar
Um die axiale Verschiebbarkeit auf bestimmte Grenzen zu reduzieren, müssen
die zwei Zylinderböden von Buchse und Achse fluchtend mit geeigneten Grenz-
werten gemacht werden. Damit sich die Welle bei Betätigung noch bis 20 mm
hinausschieben lässt, wurden für die hinteren Flächen die Grenzen auf
0 mm bis
20 mm gesetzt.
Abb. 6.39: Welle innen kann bis 20 mm hinausgeschoben werden
Um als Nächstes den Schwengel vorn auf die Welle zu setzen, könnte man wieder
daran denken, Welle und Bohrung im Schwengel passend zu machen und danach
Wellenende und Schwengelfläche fluchtend, aber diesmal mit Abstand 0 mm. Für
diese Kombination gibt es aber eine spezielle Abhängigkeit, nämlich E
INFÜGEN.
6.4.9 Einfügen-Beispiel
Denken Sie an eine Schraube, die in eine Gewindebohrung eingesetzt werden soll.
Da liegen dieselben Verhältnisse vor. Das Gewinde muss passend zur Bohrungs-
Kapitel 6
Baugruppen zusammenstellen (nicht in LT)
268
achse sein und die Anschlagsfläche der Schraube passend zur Teileoberfläche. Da
dies sehr oft vorkommt, gibt es eben für diese Kombination von Abhängigkeiten
extra noch die Abhängigkeit E
INFÜGEN. Sie wählen hier immer zwei Kreisflächen,
die zwei Bedingungen auf beiden Teilen erfüllen müssen. Sie müssen die richtige
Drehachse definieren, die lotrecht zum Kreis durch den Mittelpunkt verläuft, und
sie müssen auf den Flächen liegen, die dann fluchtend oder passend werden sol-
len. Es gilt hier, zwischen zwei Modi zu wählen, je nachdem, ob die Achsen gleich-
oder gegengerichtet sind.
Abb. 6.40: Welle-Bohrung mit Abhängigkeit EINFÜGEN
Mit dieser Abhängigkeit EINFÜGEN können Sie dann den Rest der Kurbel zusam-
menbauen. Zwar fehlen jetzt noch die Scheiben und Muttern, aber das wird in
Kürze erklärt.
Die Abhängigkeiten können Sie mit dem Kontextmenü im Browser auch in der
Darstellung sichtbar machen und auch dort dann anklicken und bearbeiten
(Abbildung 6.41).
Abb. 6.41: Kurbelmechanismus mit sichtbar gemachten Abhängigkeiten

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required