34.NICHT ALLES ZEIGEN

Normalerweise heißt es in der Fotografie: »Zeig alles!« Man kann leicht auf den Gedanken kommen, dass es dies ist, was die Fotografie am besten kann. Viele von uns sehen diesen Ansatz als Ideal, weil wir es so gelernt (oder uns selbst beigebracht) haben. Der Foto-Journalismus zum Beispiel muss klar und allumfassend sein, um so viele Informationen wie möglich in ein Bild zu bekommen. Harold Evans, früherer Redakteur bei The Sunday Times und The Times erklärte die Vorzüge eines wirkungsvollen News-Fotos als »das Gefühl, dabei zu sein und etwas zu sehen, das im Gedächtnis bleibt«. Das gilt auch für die Sport-, Natur-, Architektur- und Produktfotografie. Wenn ein klar definiertes Motiv oder Ereignis Definition braucht, folgt ...

Get 50 Wege zur kreativen Fotografie now with the O’Reilly learning platform.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from nearly 200 publishers.