47.EINE TYPOLOGIE AUSPROBIEREN

Eine Serie von nahezu identischen Fotos mag zwar zweifellos schwach als Konzept und zu leicht in der Ausführung sein, ist aber beliebt bei Kuratoren und begleitet uns schon seit August Sanders Menschen des 20. Jahrhunderts, Irving Penns Worlds in a Small Room und Bernd und Hilla Bechers Typologien industrieller Bauten. Einer der großen Vorteile einer Typologie besteht darin, dass sie immer stärker wird, je mehr Bilder Sie hinzufügen – vorausgesetzt, Idee und Stil stimmen. Gute Typologien unterscheiden sich in Konzept oder Ausführung von dem, was die meisten Menschen erwarten. Je voller sie werden, umso mehr beweisen sie, wie gut Ihre Idee war. Wenn die Reaktion des Publikums lautet: »Ich habe gar nicht gewusst, ...

Get 50 Wege zur kreativen Fotografie now with the O’Reilly learning platform.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from nearly 200 publishers.