O'Reilly logo

Aktualisieren Ihrer MCSA/MCSE-Zertifizierung auf Windows Server 2008 MCTS - Original Microsoft Training für Examen 70-648 und 70-649 by Ian L. McLean, Orin Thomas

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Rückblick auf dieses Kapitel 273
Rückblick auf dieses Kapitel
Sie können die in diesem Kapitel erworbenen Fähigkeiten folgendermaßen einüben und ver-
tiefen:
Lesen Sie die Zusammenfassung des Kapitels sorgfältig durch.
Arbeiten Sie die Übungen mit Fallbeispielen durch. Diese Szenarien beschreiben Fälle
aus der Praxis, in denen die Themen dieses Kapitels zur Anwendung kommen. Sie
werden aufgefordert, eine Lösung zu entwickeln.
Führen Sie die vorgeschlagenen Übungen durch.
Machen Sie einen Übungstest.
Zusammenfassung des Kapitels
Sie können AD LDS statt AD DS verwenden, wenn Sie die Active Directory-Features
wie Gruppenrichtlinien nicht brauchen und das AD DS-Schema nicht erweitern möch-
ten. AD LDS kann sowohl auf einer vollständigen als auch einer Server Core-Installa-
tion von Windows Server 2008 installiert und konfiguriert werden.
Sobald Sie den AD LDS-Dienst installiert haben, können Sie eine AD LDS-Instanz
anlegen. Sie können Replikate von Instanzen anderer Server erstellen und die Repli-
kation konfigurieren. Es ist möglich, auf demselben Server mehrere AD LDS-Instan-
zen anzulegen.
RODCs sind für den Einsatz in Zweigstellen entworfen. Sie verringern Sicherheits-
risiken, weil sie Benutzer in der Zweigstelle authentifizieren, ohne dass die gesamte
Kontendatenbank dort gespeichert werden muss. Sie können konfigurieren, welche
Anmeldeinformationen ein RODC in seinem Cache speichert. Sie können außerdem
die Installation und die Administration eines RODCs delegieren, ohne dabei Berech-
tigungen für andere Domänencontroller oder die gesamte Domäne zu gewähren.
Übungen mit Fallbeispiel
In den folgenden Fallbeispielen wenden Sie an, was Sie über AD LDS und RODCs gelernt
haben. Die Lösungen zu den Fragen finden Sie im Abschnitt „Antworten“ hinten in diesem
Buch.
Übung mit Fallbeispiel 1: Anlegen von AD LDS-Instanzen
Trey Research hat alle seine Domänencontroller auf Windows Server 2008 aktualisiert. Das
Unternehmen möchte nun AD LDS einsetzen, um seine Anwendungen zu unterstützen. Ins-
besondere sollen alle Anwendungen eine eigene AD LDS-Instanz benutzen. Trey hat Sie als
Consultant angeheuert, damit Sie diese Umstellung implementieren. Beantworten Sie die
folgenden Fragen.
1. Welche Namen sollten Sie den einzelnen Instanzen geben?
2. Wo sollten Sie die Dateien speichern, die mit einer Instanz verknüpft sind?
3. Warum sollten Sie Anwendungsverzeichnispartitionen benutzen?
4. Über welche Ports sollten Sie die Verbindung zu den Instanzen herstellen?

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required