O'Reilly logo

Aktualisieren Ihrer MCSA/MCSE-Zertifizierung auf Windows Server 2008 MCTS - Original Microsoft Training für Examen 70-648 und 70-649 by Ian L. McLean, Orin Thomas

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Lektion 2: Unterstützen der Terminaldienste 623
Terminaldienste-RemoteApp
Die meisten Benutzer der Terminaldienste stellen eine Verbindung her, um mit einer be-
stimmten Anwendung zu arbeiten. Mit RemoteApp sieht der Benutzer die Anwendung nicht
als Fenster in einer Terminaldienstesitzung, sondern wie ein normales Programmfenster auf
dem lokalen Desktop. In der technischen Dokumentation wird diese Art der Darstellung häu-
fig Präsentationsvirtualisierung genannt, weil nur das sichtbare Erscheinungsbild der An-
wendung auf dem Clientcomputer vorhanden ist, nicht aber die Anwendung selbst. In Abbil-
dung 12.18 sehen Sie WordPad als lokale Anwendung und als RemoteApp-Anwendung. Die
RemoteApp-Anwendung erscheint nicht in einem typischen Windows Vista-Fenster.
Abbildung 12.18 WordPad als lokale Anwendung und als RemoteApp-Anwendung
Terminaldienste-RemoteApp ist Bestandteil des Rollendienstes Terminalserver. Welche der
Anwendungen, die auf dem Terminalserver installiert wurden, über RemoteApp verfügbar
sind, legen Sie mit der Konsole Terminaldienste-RemoteApp-Manager fest. Um eine An-
wendung über RemoteApp verfügbar zu machen, gehen Sie folgendermaßen vor:
1. Öffnen Sie den Terminaldienste-RemoteApp-Manager.
2. Klicken Sie im Bereich Aktionen auf RemoteApp-Programme hinzufügen.
Es wird der RemoteApp-Assistent gestartet.
3. Klicken Sie auf der Willkommen-Seite auf Weiter.
4. Wählen Sie im Dialogfeld RemoteApp-Assistent die Kontrollkästchen der Programme
aus,
die Sie zur Liste der RemoteApp-Programme hinzufügen wollen (Abbildung 12.19).
5. Schließen Sie die Arbeit im Assistenten ab.
624 Kapitel 12: Terminaldienste
Abbildung 12.19 Der RemoteApp-Assistent
Die Terminaldienste verwenden auch zur Übertragung von mehreren Anwendungen an den
Client nur eine Sitzung. Das ist wichtig, falls Sie den Terminalserver mit einer beschränkten
Anzahl von Sitzungen konfiguriert haben. Ein Benutzer, der drei Anwendungen öffnet, be-
ansprucht dafür nur eine der verfügbaren Sitzungen.
Für die Bereitstellung von RemoteApp-Anwendungen für die Clients Ihrer Organisation ste-
hen Ihnen drei verschiedene Methoden zur Verfügung. Sie können eine RDP-Datei erstellen
und diese Datei in einem freigegebenen Ordner oder auf eine andere geeignete Weise für an-
dere Computer verfügbar machen. Oder Sie erstellen und verteilen ein Windows Installer-
Paket. Diese Datei können Sie ebenfalls auf einem freigegebenen Ordner anbieten oder in
den Active Directory-Domänendiensten für Clients veröffentlichen. Schließlich veröffent-
lichen die Terminaldienste alle RemoteApp-Anwendungen auf ihrer Terminaldienste-Web-
zugriffswebsite, sofern Sie den Terminaldienste-Webzugriff auf dem Server installiert haben.
Über den Terminaldienste-Webzugriff erfahren Sie im Verlauf dieser Lektion mehr.
Der Terminaldienste-RemoteApp-Manager ermöglicht es, RDP-Dateien digital zu signieren.
Das gibt Ihnen die Möglichkeit, die Verwendung von RDP-Dateien mit Gruppenrichtlinien
auf digital signierte RDP-Dateien zu beschränken. Dann können Benutzer aus einer Organi-
sationseinheit die vorgesehenen RDP-Dateien verwenden, während dies Benutzern aus ande-
ren Organisationseinheiten verwehrt bleibt. Abbildung 12.20 zeigt die Einstellungen, die für
die digitale Signatur von RDP-Dateien verfügbar sind.
Bei der Konfiguration eines Windows Installer-Pakets können Sie festlegen, ob ein Verknüp-
fungssymbol angezeigt wird (Abbildung 12.21). Außerdem können Sie die RemoteApp-
Anwendung mit bestimmten Dateinamenserweiterungen verknüpfen. Wenn Sie dies tun,
sollten Sie aber genau überprüfen, ob auf den Clientcomputern bereits lokale Programme
mit derselben Dateinamenserweiterung verknüpft sind.
Lektion 2: Unterstützen der Terminaldienste 625
Abbildung 12.20 Einstellungen für die digitale Signatur von RDP-Dateien
Abbildung 12.21 Die Seite Verteilungspaket konfigurieren
Um RemoteApp verwenden zu können, muss ein Benutzer Mitglied der Gruppe Remote-
desktopbenutzer oder einer anderen Gruppe sein, die auf der Registerkarte Sicherheit des
Eigenschaftsdialogfelds der RDP-Verbindung über die Berechtigung Benutzerzugriff verfügt.
Wenn Sie in einer kleineren Umgebung arbeiten, beispielsweise in einer Filiale, in der Sie
RemoteApp auf einem Computer bereitstellen, der auch als Domänencontroller verwendet
wird, müssen Sie die Richtlinie Anmelden über Terminaldienste zulassen entsprechend
konfigurieren.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required