O'Reilly logo

Aktualisieren Ihrer MCSA/MCSE-Zertifizierung auf Windows Server 2008 MCTS - Original Microsoft Training für Examen 70-648 und 70-649 by Ian L. McLean, Orin Thomas

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Lektion 1: Konfigurieren von Webanwendungen 663
Welche Optionen zur Verfügung stehen, hängt davon ab, welche Rollendienste auf dem
Webserver installiert sind. In der Standardeinstellung wird jede neue Site so konfiguriert,
dass sie textbasierte Protokolldateien im Pfad %SystemDrive%\Inetpub\logs\LogFiles
auf
dem lokalen Server speichert. Jede Website bekommt ihren eigenen Ordner zugewiesen, der
eine oder mehrere Protokolldateien enthält. Das Standardprotokolldateiformat ist W3C.
Damit können Sie Protokolldaten von unterschiedlichen Webserverplattformen vergleichen.
Mit der Schaltfläche Felder auswählen legen Sie fest, welche Daten in der Protokolldatei
aufgezeichnet werden. Die Standardeinstellungen bieten im Allgemeinen einen guten Kom-
promiss zwischen Leistung und Ausführlichkeit der Informationen. Wenn Sie zu viele Felder
auswählen, verschlechtert das unter Umständen die Leistung, daher sollten Sie nur die Daten
protokollieren, die Sie tatsächlich benötigen.
Weil Protokolldateien im Textformat vorliegen, ist es unter Umständen schwierig, große
Dateien zu verwalten und zu analysieren. Mit den Einstellungen im Abschnitt Protokoll-
dateirollover legen Sie fest, wann IIS 7.0 eine neue Protokolldatei erstellt (in der Standard-
einstellung täglich). Sie können außerdem die maximale Größe jeder Protokolldatei festle-
gen und einstellen, dass nur eine einzige Protokolldatei benutzt wird.
Erstellen und Verwalten von Webanwendungen
Sie können innerhalb von Websites Webanwendungen erstellen, die auf den Speicherort von
Inhaltsdateien verweisen. Nehmen wir an, dass eine Site zwei Webanwendungen umfasst,
eine für registrierte Benutzer, die andere für nicht registrierte Benutzer. Jede Webanwendung
zeigt auf einen anderen physischen Ordner auf dem Computer, sodass IIS 7.0 weiß, wie es
Anforderungen verarbeiten soll. Webanwendungen können auch sicherstellen, dass der ge-
meinsame Inhalt
in beiden Sites verfügbar ist.
Erstellen von Webanwendungen
Sie erstellen eine neue Webanwendung, indem Sie im Internetinformationsdienste-Manager
mit der rechten Maustaste auf die gewünschte Website klicken und den Befehl Anwendung
hinzufügenhlen. Abbildung 13.6 zeigt das Dialogfeld Anwendung hinzufügen. Hier legen
Sie das Alias fest, das für die Site benutzt wird. Dies ist der Name, den die Benutzer in ihrer
URL eingeben, wenn sie auf den Inhalt zugreifen. Nehmen wir an, Sie erstellen auf dem
Webserver Glasgow in der Domäne contoso.internal eine Webanwendung mit dem Alias
Marketing. Die Benutzer geben nun http://glasgow.contoso.internal/Marketing ein, um auf
den Inhalt zuzugreifen. Sie können auch auswählen, in welchem Anwendungspool die An-
wendung läuft. Über Anwendungspools erfahren Sie weiter unten in dieser Lektion mehr
.
Sie konfigurieren die Einstellung Physikalischer Pfad, um den Ordner festzulegen, in dem
der Inhalt der Webanwendung gespeichert ist. Dieser Dateisystemspeicherort sollte eindeutig
sein und nicht mit anderen Webanwendungen gemeinsam genutzt werden. Indem Sie auf
Verbinden als klicken, können Sie einen Benutzernamen und das zugehörige Kennwort ein-
geben; andernfalls verwenden Sie die Standardeinstellung der Pass-Through-Authentifizie-
rung. Klicken Sie die Schaltfläche Einstellungen testen an, um die eingegebenen Verbin-
dungsdetails zu prüfen.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required