O'Reilly logo

Aktualisieren Ihrer MCSA/MCSE-Zertifizierung auf Windows Server 2008 MCTS - Original Microsoft Training für Examen 70-648 und 70-649 by Ian L. McLean, Orin Thomas

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

680 Kapitel 13: Konfigurieren einer Webdiensteinfrastruktur
Wenn Sie den Inhalt eines virtuellen Verzeichnisses im Dateisystem verschieben, müssen Sie
den physischen Pfad in IIS 7.0 anpassen, damit die Benutzer weiterhin auf den Inhalt des
virtuellen Verzeichnisses zugreifen können. Ein Beispiel: Der Windows Server 2008-Web-
server Detroit hostet innerhalb der Website TechVideos eine Webanwendung namens Demo-
Clips,
die wiederum das virtuelle Verzeichnis mit dem physischen Pfad \\Detroit\MOV\Videos
benutzt. Detroit geht der Festplattenplatz aus, daher installieren Sie einen neuen Server na-
mens Denver im Netzwerk und verschieben den Inhalt des virtuellen Verzeichnisses in den
Ordner \\Denver\Movies\MOVData. Sie müssen nun sicherstellen, dass die Benutzer auf den
Inhalt des Ordners \\Denver\Movies\MOVData zugreifen können.
Weil Sie in IIS 7.0 den physischen Pfad anpassen müssen, damit die Benutzer Zugriff auf
den Inhalt des virtuellen Verzeichnisses haben, wenn Sie den Speicherort eines virtuellen
Verzeichnisses im Dateisystem verschieben, müssen Sie den Pfad zum Inhalt des virtuellen
Verzeichnisses ändern. Führen Sie für diesen Zweck den Befehl
%SystemRoot%\system32\
inetsrv\appcmd
set vdir/ vdir.name:"TechVideos/MOV/Videos" /physical path:\\Denver\Movies\
MOVData
aus.
Hinweis
Einstellen von Berechtigungsoptionen für virtuelle Verzeichnisse
Aufgrund der Sicherheitseinstellungen in IIS 7.0 können allgemeine ASP-, ASP.NET-, ISA-
PI- und CGI-Erweiterungen nur ausgeführt werden, wenn die Erweiterung explizit aktiviert
wurde. Nehmen wir an, Sie fügen eine Website zu einem Windows Server 2008-Webserver
hinzu, die ein virtuelles Verzeichnis namens MyVirtDir benutzt. Dieses virtuelle Verzeichnis
enthält eine ISAPI-Anwendung. Sie testen die Website, und die ISAPI-Anwendung schlägt
fehl. Um die Handlerberechtigung so zu konfigurieren, dass die Ausführung der ISAPI-
Anwendung möglich ist, aber gleichzeitig die Anforderungen der Berechtigungsrichtlinien
erfüllt sind, müssen Sie die Berechtigung Ausführen für das virtuelle Verzeichnis MyVirtDir
aktivieren.
Arbeiten mit dem WWW-Publishingdienst
FTP- und WWW-Sites (World Wide Web) basieren auf den entsprechenden Publishing-
diensten (Veröffentlichungsdiensten), die eine Reihe von Funktionen und Features für die
Unterstützung von IIS 7.0-Sites zur Verfügung stellen. Der FTP-Publishingdienst wird in
Kapitel 14, „Konfigurieren von FTP- und SMTP-Diensten“ behandelt. Dieses Kapitel be-
schreibt den WWW-Publishingdienst (W3SVC) von IIS, oft auch kurz als WWW-Dienst
bezeichnet.
Dieser Dienst verwaltet das Protokoll HTTP und die HTTP-Leistungsindikatoren.
Damit W3SVC richtig funktioniert, dürfen keine E/A-Fehler bei Dateizugriff, Arbeitsspei-
cherverfügbarkeit und Netzwerkverbindungen auftreten. Außerdem müssen der Zugriff und
die Ausführung von Skripts möglich sein, und die enthaltenen Dateien müssen richtig konfi-
guriert sein.
W3SVC setzt voraus, dass die WAS- und HTTP-Dienste einwandfrei funktionieren. Ist der
HTTP-Dienst nicht verfügbar, kann W3SVC keine HTTP-Anforderungen verarbeiten. Sie
können W3SVC so konfigurieren, dass Leistungsdaten gesammelt werden oder dass die
HTTP-Komprimierung implementiert wird, sofern Sie ein gültiges Komprimierungsver-
zeichnis angeben, das auf einem NTFS-Volume liegt.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required