O'Reilly logo

Aktualisieren Ihrer MCSA/MCSE-Zertifizierung auf Windows Server 2008 MCTS - Original Microsoft Training für Examen 70-648 und 70-649 by Ian L. McLean, Orin Thomas

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Lektion 1: Konfigurieren hoher Verfügbarkeit 837
Abbildung 16.16 Erstellen der Regel für Port 80
10. Klicken Sie nach der Zusammenführung des Clusters mit der rechten Maustaste auf
Wangaratta und klicken Sie auf Hosteigenschaften. Klicken Sie auf die Registerkarte
Portregeln, wählen Sie die Regel für Port 25, klicken Sie auf Bearbeiten und ändern
Sie dann die Einstellung Behandlungspriorität auf 1. Klicken Sie zweimal auf OK.
11. Schließen Sie nach der Zusammenführung des Clusters die Konsole Netzwerklasten-
ausgleich-Manager.
Zusammenfassung der Lektion
DNS-Round-Robin ist eine einfache Lösung zum Erreichen der hohen Verfügbarkeit,
wobei die Anfragen gleichmäßig auf die beteiligten Server verteilt werden. Es erkennt
aber nicht den Ausfall von einem oder mehreren Servern.
Der Netzwerklastenausgleich rekonfiguriert sich zwar selbst, falls ein Server ausfällt,
eignet sich aber nicht für alle Anwendungen als Hochverfügbarkeitslösung.
Die Failover-Clusterunterstützung bietet eine hohe Verfügbarkeit, wobei ein Knoten
aus dem Cluster die Pflichten eines anderen Knotens übernimmt, falls der andere Kno-
ten ausfällt.
Das Clusterquorummodell Knotenmehrheit eignet sich für eine ungerade Zahl von
Knoten und erfordert keinen freigegebenen Speicher. Knoten- und Datenträgermehr-
heit erfordert freigegebenen Speicher und eignet sich für Cluster mit einer geraden
Anzahl von Knoten.
Lernzielkontrolle
Mit den folgenden Fragen können Sie Ihr Wissen über den Stoff aus Lektion 1, „Konfigurie-
ren hoher Verfügbarkeit“, überprüfen. Die Fragen finden Sie (in englischer Sprache) auch
auf der Begleit-CD, Sie können sie also auch auf dem Computer im Rahmen eines Übungs-
tests beantworten.
838 Kapitel 16: Hohe Verfügbarkeit und Speicherung
Hinweis Die Antworten
Die Antworten auf diese Fragen mit Erklärungen, warum die jeweiligen Auswahlmöglich-
keiten richtig oder falsch sind, finden Sie im Abschnitt „Antworten“ am Ende dieses Buchs.
1. Welches der folgenden Quorummodelle erfordert keine Zeugendateifreigabe und keine
Zeugendatenträger?
A. Knotenmehrheit
B. Knoten- und Datenträgermehrheit
C. Knoten- und Dateifreigabemehrheit
D. Keine Mehrheit: Nur Datenträger
2. Sie haben einen Windows Server 2008-Cluster mit sieben Knoten aufgebaut, der das
Quorummodell Knotenmehrheit verwendet. Wie viele Knotenausfälle kann dieser
Cluster maximal ausgleichen, ohne seine Betriebsbereitschaft zu verlieren?
A. Einen
B. Zwei
C. Drei
D. Vier
3. Welches der folgenden Speichergeräte kann in einem Windows Server 2008-Failover-
Cluster nicht als freigegebenes Speichergerät verwendet werden?
A. SAS (Serially Attached SCSI)
B. iSCSI
C. Fibre Channel
D. Externes USB 2.0-Festplattenlaufwerk
4. Der öffentliche Webserver Ihrer Organisation wird sehr stark belastet. Sie haben zwei
weitere Webserver identisch konfiguriert und möchten diese Server bereitstellen, um
den Clients, die den öffentlichen Webserver verwenden, höhere Leistung zu bieten.
Die Website wird auf jedem Computer lokal gehostet und es wird kein freigegebenes
Speichergerät verwendet. Falls ein Webserver ausfällt, sollen die Clients automatisch
an die beiden anderen Webserver weitergeleitet werden. Sollte es erforderlich werden,
möchten Sie in Zukunft nach Bedarf weitere Knoten hinzufügen. Welche der folgen-
den Hochverfügbarkeitsstrategien sollten Sie verfolgen?
A. Sie konfigurieren DNS-Round-Robin.
B. Sie konfigurieren einen Netzwerklastenausgleichscluster.
C. Sie konfigurieren einen Failover-Cluster mit dem Quorummodell Knoten- und
Datenträgermehrheit.
D. Sie konfigurieren einen Failover-Cluster mit dem Quorummodell Keine Mehr-
heit: Nur Datenträger.
5. Sie setzen auf einem Computer Windows Web Server 2008 ein. Der Computer wird
sehr stark belastet. Sein Name lautet Alpha. Außerdem verfügen Sie über zwei Com-
puter mit gleicher Softwarekonfiguration und gleicher Hardware. Die Namen dieser
Lektion 1: Konfigurieren hoher Verfügbarkeit 839
Computer lauten Beta und Gamma. Sie möchten die Last gleichmäßig auf diese Com-
puter aufteilen. Jeder Computer verfügt über eine Netzwerkkarte. Fällt ein Webserver
aus, sollen Clients automatisch an einen anderen Webserver weitergeleitet werden. Sie
möchten alle drei Computer von Alpha aus verwalten. Welche der folgenden Lösungen
bietet sich an?
A. Sie konfigurieren DNS-Round-Robin und verwenden den Multicast-Modus.
B. Sie konfigurieren DNS-Round-Robin und verwenden den Unicast-Modus.
C. Sie konfigurieren den Netzwerklastenausgleich (NLB) und verwenden den
Multicast-Modus.
D. Sie konfigurieren den Netzwerklastenausgleich und verwenden den Unicast-
Modus.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required