O'Reilly logo

Aktualisieren Ihrer MCSA/MCSE-Zertifizierung auf Windows Server 2008 MCTS - Original Microsoft Training für Examen 70-648 und 70-649 by Ian L. McLean, Orin Thomas

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

196 Kapitel 4: Netzwerkzugriffssicherheit
Authentifizierungsausnahmen ermöglichen Ihnen die Angabe von Computergruppen,
für die vorhandene Verbindungssicherheitsregeln nicht gelten sollen.
Server-zu-Server-Regeln ermöglichen Ihnen die Konfiguration der Authentifizierung
für zwei verschiedene Computergruppen.
Tunnelregeln ähneln Server-zu-Server-Regeln, ermöglichen Ihnen aber die Angabe
von Computerlisten für die beiden Enden des Tunnels und die Angabe des lokalen
Gateways und des Remotegateways.
Lernzielkontrolle
Mit den folgenden Fragen können Sie Ihr Wissen über den Stoff aus Lektion 2, „Windows-
Firewall mit erweiterter Sicherheit“, überprüfen. Die Fragen finden Sie (in englischer Spra-
che) auch auf der Begleit-CD, Sie können sie also auch auf dem Computer im Rahmen
eines Übungstests beantworten.
Hinweis Die Antworten
Die Antworten auf diese Fragen mit Erklärungen, warum die jeweiligen Auswahlmöglich-
keiten richtig oder falsch sind, finden Sie im Abschnitt „Antworten“ am Ende dieses Buchs.
1. Was sollten Sie konfigurieren, wenn Sie sicherstellen möchten, dass alle Windows
Server 2008-Dateiserver aus Ihrer Organisation nur auf Netzwerkdatenverkehr reagie-
ren, der von Mitgliedern der Domäne stammt?
A. Eine eingehende Firewallregel
B. Eine ausgehende Firewallregel
C. Eine Isolationsregel
D. Eine Authentifizierungsausnahme
2. Sie möchten sicherstellen, dass nur Computer, die sich bei der Domäne authentifiziert
haben, mit den Dateiservern aus Ihrer Organisation kommunizieren können. Welche
der folgenden Regeln sollten Sie in einem Gruppenrichtlinienobjekt konfigurieren, das
mit der Organisationseinheit verknüpft ist, zu der die Computerkonten der Dateiserver
gehören?
A. Isolationsverbindungssicherheitsregel
B. Server-zu-Server-Verbindungssicherheitsregel
C. Authentifizierungsausnahme-Verbindungssicherheitsregel
D. Tunnelverbindungssicherheitsregel
3. Eine Organisation verfügt über zwei Zweigstellen. Jede Zweigstelle verfügt über eine
Internetverbindung. Ein L2TP/IPSec-VPN (Virtuelles Privates Netzwerk) verbindet
diese beiden Zweigstellen. Welche Art von Verbindungssicherheitsregel würden Sie
verwenden, damit alle Computer der ersten Zweigstelle Verbindungen mit allen Com-
putern in der zweiten Zweigstelle herstellen können, wobei zur Authentifizierung ein
Computerzertifikat verwendet wird, das von einer gemeinsamen Zertifizierungsstelle
ausgestellt wurde?
Lektion 2: Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit 197
A. Authentifizierungsausnahme
B. Isolationsregel
C. Server-zu-Server-Regel
D. Tunnelregel
4. Sie bereiten die Bereitstellung von 30 Computern vor, auf denen Windows Web Server
2008 verwendet wird. Alle Computer werden als eigenständige Computer konfiguriert
und werden keine Domänenmitglieder. Alle Computer verfügen über eine Verbindung
zum Internet und brauchen dieselbe WFAS-Konfiguration. Auf welche Weise können
Sie dafür sorgen, dass jeder Computer über dieselbe Menge an WFAS-Regeln verfügt?
(Wählen Sie zwei Antworten aus. Jede korrekte Antwort ist Teil der vollständigen
Lösung.)
A. Sie bringen alle Windows Web Server 2008-Computerkonten in derselben Orga-
nisationseinheit unter.
B. Sie konfigurieren alle WFAS-Regeln auf einem Computer, auf dem Windows
Web Server 2008 ausgeführt wird. Dann exportieren Sie die Firewallrichtlinie
mit der WFAS-Konsole.
C. Sie importieren die Firewallrichtlinie in ein Gruppenrichtlinienobjekt und ver-
knüpfen dieses Objekt mit der Organisationseinheit.
D. Sie konfigurieren alle WFAS-Regeln auf einem Computer, auf dem Windows
Web Server 2008 ausgeführt wird. Dann exportieren Sie die Firewallkonfigu-
ration mit dem Befehl
netsh firewall dump.
E. Sie importieren die Firewallrichtlinie auf jedem der anderen 29 Computer, auf
denen Windows Web Server 2008 verwendet wird, mit der WFAS-Konsole.
5. Sie müssen auf einem Windows Server 2008-Computer Firewallregeln konfigurieren,
die DNS-, HTTPS- und SMTP-Datenverkehr zulassen. Welche der folgenden Ports
werden von diesen Protokollen verwendet? (Wählen Sie drei aus. Jede korrekte Ant-
wort ist Teil der vollständigen Lösung.)
A. 53
B. 110
C. 80
D. 25
E. 443

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required