O'Reilly logo

Aktualisieren Ihrer MCSA/MCSE-Zertifizierung auf Windows Server 2008 MCTS - Original Microsoft Training für Examen 70-648 und 70-649 by Ian L. McLean, Orin Thomas

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Lektion 1: Konfigurieren von Active Directory Lightweight Directory Services 223
Lektion 1: Konfigurieren von Active Directory Lightweight
Directory Services
AD LDS hieß ursprünglich Active Directory-Anwendungsmodus (Active Directory Applica-
tion Mode, ADAM), und dieser Name wird noch in der Ordnerstruktur von Windows Server
2008 benutzt. Es unterstützt verzeichnisfähige Anwendungen auf individueller Basis, ohne
dass dafür das Datenbankschema des Netzwerkbetriebssystemverzeichnisses (Network Ope-
rating System, NOS) geändert werden muss, das unter AD DS läuft. Mit AD LDS können
Sie verzeichnisfähige Anwendungen einsetzen, ohne sie in das NOS-Verzeichnis zu integrie-
ren. Diese Lektion beschreibt die Funktionen von AD LDS und erklärt, wie Sie es auf einem
Windows Server 2008-Computer installieren und den Dienst konfigurieren.
Am Ende dieser Lektion werden Sie in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
Beschreiben, wann Sie AD LDS einsetzen
Installieren von AD LDS auf einem Mitgliedserver
Finden und Anzeigen des AD LDS-Verzeichnisspeichers
Arbeiten mit AD LDS-Tools
Anlegen von AD LDS-Instanzen
Erstellen und Konfigurieren eines AD LDS-Replikats
Konfigurieren der AD LDS-Replikation
Verwalten der Replikation zwischen AD LDS-Instanzen
Veranschlagte Zeit für diese Lektion: 50 Minuten
Praxistipp
Ian McLean
Ich bin ein Fan von Standardeinstellungen.
Schließlich legen die Leute, die die Software entwickeln, die Standardwerte fest. Mit
ziemlicher Sicherheit wählen sie Werte aus, die in den meisten Fällen gut funktionieren.
Und wenn Sie die Standardeinstellungen kennen, wissen Sie auch, was Sie konfiguriert
haben. Es ist viel einfacher, die Ausnahmen gegenüber den Standardeinstellungen zu
dokumentieren als alle Einstellungen.
Es spart Zeit, wenn Sie die Standardeinstellungen kennen und verwenden, weil Sie nicht
ermitteln müssen, welche Werte Sie beim Setup gewählt haben. Und die Konfiguration
lässt sich schneller erledigen, wenn Sie die Standardeinstellungen übernehmen. Wenn Sie
die Standardeinstellungen kennen, ist das auch deshalb nützlich, weil sie in Prüfungen oft
abgefragt werden. Sofern also kein zwingender Grund dagegen spricht, verwende ich die
Standardwerte.
Als ich aber zum ersten Mal mit AD LDS arbeitete, stolperte ich über ein Problem. Weil
AD LDS eine Teilmenge von AD DS ist, verwendet es dieselben Ports und Standardport-
einstellungen. Wenn Sie daher AD LDS auf einem Mitgliedserver in einer Domäne instal-

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required