O'Reilly logo

Aktualisieren Ihrer MCSA/MCSE-Zertifizierung auf Windows Server 2008 MCTS - Original Microsoft Training für Examen 70-648 und 70-649 by Ian L. McLean, Orin Thomas

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

230 Kapitel 5: Konfigurieren von AD LDS und RODCs
Bei der vollständigen und der Server Core-Installation angelegte Dateien
Auf einer vollständigen Installation von Windows Server 2008 legt AD LDS den Ordner
ADAM an und füllt ihn mit 20 Dateien und 2 Unterordnern. In den Übungen am Ende dieser
Lektion sehen Sie sich den Inhalt dieses Ordners an. Die zwei Unterordner enthalten Lokali-
sierungsdaten. Die Dateien im Ordner ADAM sind:
Die AD LDS-Programmdateien, also .dll-, .exe-, .cat-, .ini- und .xml-Dateien
Der AD LDS-Verzeichnisspeicher adamntds.dit
.ldf-Dateien (Lightweight Directory Format), die benutzt werden, um neu angelegte
AD LDS-Instanzen zu füllen
Wird AD LDS auf Server Core installiert, werden andere Dateien und Ordner angelegt als
bei einer vollständigen Installation von Windows Server 2008. Server Core legt nur einen
Ordner für die Lokalisierung an, die vollständige Installation zwei. Außerdem enthält die
vollständige Installation ein zusätzliches Tool, den AD Schema Analyzer, der unter Server
Core nicht zur Verfügung steht. Abbildung 5.1 zeigt, welche Dateien in Server Core angelegt
werden.
Abbildung 5.1 Die AD LDS-Installation in Server Core umfasst nur 19 Dateien und einen
Unterordner
Weitere Informationen Der AD LDS-Installationsvorgang
Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Installation von AD LDS finden Sie unter http://
technet.microsoft.com/de-de/library/cc770639.aspx.
Konfigurieren und Benutzen von AD LDS
Sobald Sie AD LDS installiert haben, können Sie darin Verzeichnisdaten für unterschied-
liche Anwendungen speichern. Dazu müssen Sie sich mit den Tools vertraut machen, die
AD LDS zur Verfügung stellt. Dann legen Sie AD LDS-Instanzen an und stellen sicher, dass
sie ausreichend geschützt sind. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, Replikate dieser
Instanzen zu erstellen, sie auf verschiedenen anderen Systemen zu installieren und die Repli-
kation zu steuern, sodass die auf unterschiedlichen Computern verwalteten Instanzen über
Multimaster-Replikation aktualisiert werden.
Lektion 1: Konfigurieren von Active Directory Lightweight Directory Services 231
Arbeiten mit AD LDS-Tools
Viele Tools, mit denen Sie AD LDS konfigurieren und verwalten, kennen Sie bereits von der
AD DS-Verwaltung. Es stehen folgende GUI-Tools zur Verfügung:
Snap-In Active Directory-Schema Ändert das Schema für AD LDS-Instanzen. Sie müssen
die Datei Schmmgmt.dll erst mit dem Befehl Regsvr32.exe registrieren.
ADSI-Editor Verwaltet den AD LDS-Inhalt interaktiv über ADSI.
AD LDS-Setup Legt AD LDS-Instanzen an.
Die folgenden allgemeinen GUI-Tools werden unter anderem benutzt, um AD LDS zu ver-
walten:
Active Directory-Standorte und -Dienste Konfiguriert und verwaltet Replikationsberei-
che für AD LDS-Instanzen. Sie müssen AD LDS-Instanzen zuerst aktualisieren, damit sie
Replikationsobjekte unterstützen.
Ereignisanzeige Überwacht Änderungen an AD LDS und protokolliert bisherige und neue
Werte für Objekte und Attribute.
Server-Manager Verwaltet vorhandene AD LDS-Instanzen.
Windows Server-Sicherung Führt eine Datensicherung oder Wiederherstellung von
AD LDS-Instanzen mit ihrem Inhalt durch.
Folgende
Befehlszeilentools stehen zur Verfügung, wenn Sie ins Verzeichnis %SystemRoot%\
ADAM wechseln. (Sie müssen diese Tools in einer Eingabeaufforderung mit erhöhten Rech-
ten ausführen.)
ADAMInstall.exe Legt AD LDS-Instanzen an.
ADAMSync.exe Synchronisiert Daten aus der AD DS-Gesamtstruktur mit einer AD LDS-
Instanz. Sie müssen die AD LDS-Instanz zuerst auf das AD DS-Schema aktualisieren.
ADAMUninstall.exe Löscht AD LDS-Instanzen.
ADSchemaAnalyzer.exe Kopiert den Schemainhalt aus AD DS in AD LDS oder aus einer
AD LDS-Instanz in eine andere. Das Tool unterstützt auch das Kopieren von LDAP-Ver-
zeichnisschemas von Fremdherstellern.
Die folgenden Tools sind direkt in jeder Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten verfüg-
bar:
Csvde.exe Importiert Daten in AD LDS-Instanzen.
DCDiag.exe Führt eine Diagnose für AD LDS-Instanzen durch. Mit dem Argument
/n:Namenskontext geben Sie den Namen der Instanz an, die Sie diagnostizieren wollen.
DSACLS.exe Steuert die ACLs von AD LDS-Objekten.
DSAMain.exe Stellt Datensicherungen oder Snapshots des Active Directory-Speichers
(.dit) im Dateisystem bereit, damit Sie ihren Inhalt untersuchen können.
DSDBUtil.exe Führt eine Datenbankwartung durch, konfiguriert AD LDS-Ports und zeigt
vorhandene Instanzen an. Außerdem erledigt das Tool eine Ein-Phasen-Installation, damit
Sie AD LDS-Instanzen mithilfe des IFM-Verfahrens (Install From Media) installieren kön-
nen.
DSMgmt.exe Ermöglicht die Verwaltung von Anwendungspartitionen und AD LDS-
Richtlinien.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required