O'Reilly logo

Aktualisieren Ihrer MCSA/MCSE-Zertifizierung auf Windows Server 2008 MCTS - Original Microsoft Training für Examen 70-648 und 70-649 by Ian L. McLean, Orin Thomas

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Lektion 1: Konfigurieren von Active Directory Lightweight Directory Services 251
Hinweis Weitere Replikationsaufgaben
Diese Übung demonstriert, wie Sie mit Instanzen arbeiten und die Replikation steuern. In
einem Produktivnetzwerk müssen Sie alle der in Abbildung 5.10 aufgelisteten Aufgaben
erledigen, um Replikationspartnerschaften zu konfigurieren.
Weitere Informationen AD LDS-Replikation
Weitere Informationen zur AD LDS-Replikation finden Sie unter http://technet.microsoft.
com/de-de/library/cc731246.aspx.
Zusammenfassung der Lektion
AD LDS unterstützt verzeichnisfähige Anwendungen, wobei es jeder Anwendung ein
individuelles Verzeichnis zur Verfügung stellt. Es ist dabei nicht nötig, das Datenbank-
schema des NOS-Verzeichnisses zu ändern, mit dem AD DS arbeitet.
Sie installieren AD LDS mit dem Assistenten "Rollen hinzufügen". Wenn Sie AD LDS
entfernen wollen, müssen Sie zuerst über Programme und Funktionen der Systemsteu-
erung alle Instanzen löschen; anschließend können Sie die Rolle im Server-Manager
entfernen.
Sie können Instanzen entweder über die grafische Benutzeroberfläche des AD LDS-
Setuptools anlegen oder mit dem Befehlszeilenprogramm ADAMInstall.exe. In beiden
Fällen müssen Sie den Vorgang sorgfältig planen und vorbereiten. Wenn Sie das Tool
ADAMInstall benutzen, müssen Sie vorher eine Antwortdatei erstellen, die die benö-
tigten Werte der Instanz definiert.
Sie können Replikate von Instanzen anlegen und die Replikation konfigurieren.
Lernzielkontrolle
Mit den folgenden Fragen können Sie sich die Themen einprägen, die Sie in Lektion 1,
„Konfigurieren von Active Directory Lightweight Directory Services“, gelernt haben. Die
Fragen finden Sie (in englischer Sprache) auch auf der Begleit-CD, Sie können sie also auch
auf dem Computer im Rahmen eines Übungstests beantworten.
Hinweis Die Antworten
Die Antworten auf diese Fragen mit Erklärungen, warum die jeweiligen Auswahlmöglich-
keiten richtig oder falsch sind, finden Sie im Abschnitt „Antworten“ am Ende dieses Buchs.
1. Welche Standardports benutzt AD LDS für die Kommunikation mit LDAP und LDAP
über SSL (Secure LDAP)? (Wählen Sie zwei Antworten aus. Jede Antwort bildet einen
Teil der Lösung.)
A. 3268
B. 636
C. 50000
D. 389
252 Kapitel 5: Konfigurieren von AD LDS und RODCs
E. 3269
F. 50001
2. Ein Mitgliedserver mit einer vollständigen Windows Server 2008-Installation hostet
momentan fünf AD LDS-Instanzen. Sie wollen AD LDS von diesem Server entfernen.
Sie melden sich mit lokalen Administratorrechten am Server an und öffnen eine Ein-
gabeaufforderung mit erhöhten Rechten. Sie rufen den Befehl
ocsetup mit dem Argu-
ment
/uninstall auf, aber es funktioniert nicht. Welche der folgenden Aktionen behebt
das Problem?
A. Prüfen Sie mit dem Befehl
oclist die Syntax der Option, die Sie mit dem Befehl
ocsetup entfernen wollen. Geben Sie dann erneut den Befehl ocsetup ein, diesmal
mit der richtigen Syntax.
B. Starten
Sie den Server neu, um sicherzustellen, dass alle laufenden Setupprozesse
abgeschlossen sind. Führen Sie dann erneut den
uninstall-Befehl aus.
C. Deinstallieren Sie zuerst mit dem Systemsteuerungselement Programme und
Funktionen alle vorhandenen AD LDS-Instanzen. Führen Sie dann
ocsetup
/uninstall in einer Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten aus.
D. Entfernen Sie im Server-Manager alle AD LDS-Instanzen und die Rolle selbst.
3. Sie installieren AD LDS auf einer Server Core-Installation von Windows Server 2008.
Sie haben ermittelt, dass der Dienstname für AD LDS DirectoryServices-ADAM-
ServerCore lautet. Welchen Befehl verwenden Sie, um AD LDS zu installieren?
A.
start /w ocsetup DirectoryServices-ADAM-ServerCore
B.
oclist | more
C.
start /w ocsetup DirectoryServices-ADLDS-ServerCore
D.
start /w oclist DirectoryServices-ADAM-ServerCore
4. Sie haben vor Kurzem vier AD LDS-Instanzen auf dem Computer Boston installiert,
einem Mitgliedserver in Ihrer Domäne. Sie haben dabei die Standardeinstellungen für
die Portnummern aller Instanzen übernommen. Nun müssen Sie das Schema der ersten
Instanz ändern, die Sie installiert haben; sie heißt Instanz01. Sie registrieren das Snap-
In Active Directory-Schema auf dem Server und erstellen eine benutzerdefinierte Kon-
sole mit dem Snap-In Active Directory-Schema. Als Sie versuchen, eine Verbindung
zum Schema der ersten Instanz herzustellen, erhalten Sie eine Fehlermeldung. Welche
Ursache ist wahrscheinlich für das Problem verantwortlich?
A. Sie können das Schema einer Instanz nicht im Snap-In Active Directory-Schema
ändern. Sie ändern das Schema einer Instanz, indem Sie LDIF-Dateien mit dem
Befehl ldifde.exe importieren.
B. Sie können das Schema einer Instanz nicht im Snap-In Active Directory-Schema
ändern. Sie müssen dafür den Befehl ldp.exe verwenden.
C. Instanz01 enthält gar kein Schema, daher können Sie es nicht bearbeiten.
D. Sie können keine Verbindung zur Instanz mit dem Snap-In Active Directory-
Schema herstellen, weil sie in der Standardeinstellung dieselben Ports benutzt
wie Ihr AD DS-Verzeichnis.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required