O'Reilly logo

ArchiCAD 18 Praxiseinstieg by Detlef Ridder

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

10.2
Linear bemaßen
291
Abb. 10.13: Bemaßung prüfen durch Berühren des Markers
10.2.2 Geometriemethoden
Horizontal, Vertikal
Die Geometriemethode NUR X-Y erzeugt Maßketten parallel zu den x- und y-Ach-
sen. Bei der Methode J
EDE RICHTUNG bestimmt sich die Richtung der Bemaßungs-
linie nach den ersten beiden Bezugspunkten für die Maßkette (Abbildung 10.14).
Abb. 10.14: Geometriemethode SCHRÄG
Wandstärken
Zum Bemaßen von Wandstärken brauchen Sie nur eine oder mehrere Wände mit
den Methoden N
UR X-Y oder JEDE RICHTUNG anzuklicken, damit gleich jeweils 2
Bezugspunkte auf einer Wand entstehen. Die Bemaßung wird nur dann erstellt,
wenn die Maßkettenrichtung exakt senkrecht zur Wand angegeben wird. Die erste
Wandbemaßung bestimmt auch die Richtung der Maßkette (Abbildung 10.15).
Kapitel 10
Bemaßung und Text
292
Abb. 10.15: Bemaßung von Wänden
Bogenbemaßung
Die Methode BOGENLÄNGE ermittelt die Bogenlänge (Abbildung 10.16). Sie kön-
nen einen kompletten Bogen mit dem Mercedesstern-Cursor anklicken, um die
Bogenlänge zwischen den Endpunkten zu erhalten, Sie dürfen aber auch noch
weitere einzelne Bezugspunkte einzeln hinzufügen wie bei der linearen Bema-
ßung.
Abb. 10.16: Bogenlängenbemaßung
10.2
Linear bemaßen
293
Abb. 10.17: Bogenbemaßung mit zusätzlichen Positionen
Schnitt-/Ansichtsbemaßung
Eine Variante der linearen Bemaßung ist die Bemaßung mit Höhenkoten in
Schnitten und Ansichten (Abbildung 10.19). Dazu ist im E
INSTELLUNGSDIALOG der
linearen Bemaßung der Typ H
ÖHENBEMAßUNG zu wählen. Sie können dann über
die verschiedenen Buttons die Höhenkoten detailliert gestalten wie in Abbildung
10.18 gezeigt. Rechts vom Typ finden Sie die Möglichkeiten für die Anordnung von
Marker und Text, die Auswahl zwischen Marker oben und unten, verschiedene Pro-
portionen des Dreiecksymbols und die Wahl zwischen vollem Dreieck oder Umran-
dung. Schließlich finden Sie etwas tiefer noch die Optionen für Maßhilfslinien.
Abb. 10.18: Einstellungen für Höhenkoten
Kapitel 10
Bemaßung und Text
294
Eine Ansicht wie gezeigt können Sie leicht mit dem Werkzeug SCHNITT oder
A
NSICHT aus dem WERKZEUGKASTEN im Bereich SICHTEN generieren, indem Sie die
Schnittlinie über zwei Punkte außerhalb der Konstruktion erstellen und dann mit
dem A
UGEN-CURSOR eine Position in der Konstruktion für die Ansichtsrichtung ange-
ben. Sie werden dann im Navigator sehen, dass der Strukturknoten S
CHNITTE oder
A
NSICHTEN ein neues Element enthält. Auf diese neue Ansicht können Sie doppel-
klicken, um das Fenster mit der Ansicht zu öffnen. In diesem Fenster bemaßen Sie
wie im Beispiel der linearen Bemaßung oben, nur mit dem Typ H
ÖHENBEMAßUNG.
Abb. 10.19: Bemaßung mit Höhenkoten
Der in der Höhenbemaßung verwendete Bezugspunkt für die Höhenangaben
kann unter B
EMAßUNGSURSPRUNG gewählt werden: PROJEKTURSPRUNG, 1. REFE-
RENZHÖHE, 2. REFERENZHÖHE. Die Angaben für die Referenzhöhen können Sie im
Menü O
PTIONEN|PROJEKTPRÄFERENZEN|REFERENZHÖHEN einstellen. Dort setzen
Sie mit einem Doppelklick in der passenden Zeile das rote Höhenkotensymbol auf
den gewünschten Nullpunkt für die Bemaßung (Abbildung 10.20).
Abb. 10.20: Eintragung der Referenzhöhen
Radialbemaßungen
Wenn Sie das Werkzeug RADIALBEMAßUNG aktiviert haben, brauchen Sie ein
bogenförmiges Element nur mit dem Mercedesstern-Cursor anzuklicken und dann
10.2
Linear bemaßen
295
die Länge des Maßpfeils interaktiv anzugeben. Die Position des Maßpfeils entlang
dem Bogensegment ist durch die erste Klickposition festgelegt. Danach kann nur
noch die Maßpfeillänge variiert werden. Sie können nach innen dem Maßpfeil
jede beliebige Länge geben, kürzer und länger als bis zum Bogenmittelpunkt, oder
Sie rasten am Bogenmittelpunkt ein.
Abb. 10.21: Radialbemaßungen
Die vorgegebenen Einstellungen für Radialbemaßung entsprechen der Norm
(Abbildung 10.22). Sie erhalten als Marker den Pfeil. Beim Typ können Sie zwi-
schen den Konstruktionsmethoden M
IT ODER OHNE MITTELPUNKT wählen, ob ein
Mittelpunktskreuz mit erzeugt werden soll oder nicht.
Abb. 10.22: Einstellungen für Radialbemaßung

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required