O'Reilly logo

ArchiCAD 18 Praxiseinstieg by Detlef Ridder

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Kapitel 5
Wände, Fenster, Türen ...
162
Abb. 5.59: Fertig angepasste Wände
5.6.7 Dachneigung, -höhe, Traufkanten und Höhenlinien
Die Dachneigung können Sie nachträglich natürlich für das ausgewählte Dach
über den E
INSTELLUNGSDIALOG des DACH-Werkzeugs ändern. Das Dach wird dann
immer um die Aufsetzkante gedreht. Die Wände passen sich dabei automatisch an,
wenn sie durch die Operation A
N DACH ANPASSEN mit dem Dach verknüpft sind.
Nur wenn die ungetrimmte Höhe der Wände nicht ausreicht, ist ein Nachbessern
der Wandhöhen nötig.
Schließlich können Sie auch Einzeldachflächen wie beim Pultdach markieren und
mit Schnellauswahl und
(Strg) zusammen anklicken, um ein Dialogfeld zur
Eingabe der unteren und oberen Dachhöhen zu erhalten. Komplexe zusammenge-
setzte Dächer können Sie zwar mit dem Kontextmenü in Einzeldachflächen zerle-
gen, aber eine individuelle Bearbeitung von Höhenwerten ist dann nicht sinnvoll.
Abb. 5.60: Änderung der Höhen einer Dachfläche
5.6
Dächer
163
Individuelle Einstellungen für Traufenwinkel, Oberfläche und Kantentyp sind mög-
lich, wenn Sie das Dach markieren und dann eine Kante anklicken. Die P
ET-
P
ALETTE enthält dann dafür ein spezielles Werkzeug (Abbildung 5.61). Wenn Sie
die Option A
UF ALLE KANTEN ANWENDEN aktivieren, wird auch der Dachausbruch
betroffen.
Abb. 5.61: Werkzeug für den Traufenwinkel
Bei einem Dach mit mehreren Neigungen können Sie auch über die PET-PALET-
TEN einzelne Dachflächen in Neigung und Höhe bearbeiten.
Dach-Höhenlinien können Sie mit dem Menü P
LANUNG|DACH EXTRAS|DACH-
H
ÖHENLINIEN ERSTELLEN generieren. Sie müssen zuerst die Dachflächen wählen
und dann die Menüfunktion aktivieren. Die Funktion ist für Einzel-Dachflächen
verfügbar, auch für mehrere gewählte und gruppierte. Im Dialogfeld geben Sie
zunächst an, ob Sie die obere (O
BEN) oder untere (UNTEN) Dachfläche verwenden
wollen. Dann geben Sie die gewünschte Höhe im aktuellen Geschoss oder relativ
zum Projektursprung an.
Die Höhenlinien können Sie zu einer Polylinie zusammenfassen, die im Beispiel
alle Dachhöhen über 3 m erfasst, indem Sie das P
OLYLINIE-Werkzeug aktivieren,
dann den Z
AUBERSTAB aus dem KONTROLLFENSTER und damit auf die Linien-
kontur klicken. Sofort ist die Polylinie erstellt. Die Polylinie können Sie über den
E
INSTELLUNGSDIALOG zur Raumflächen-Begrenzung erstellen. Damit ist es dann
möglich, die Raumflächen einzeln zu berechnen, die unter und über der angege-
benen Höhe liegen. Für Wohnraumberechnungen mit Dachschrägen ist das sehr
nützlich.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required