Kapitel 3
Koordinateneingabe
102
dass die Projektion auf die waagerechte Wand genau der waagerechten Länge ent-
spricht. Ich setze voraus, dass Hilfslinien unter 45° im Dialogfenster O
PTIONEN|
A
RBEITSUMGEBUNG|FANGRICHTUNGEN UND MAUS aktiviert sind. Dann beginnen
Sie die neue Wand am linken Ende der waagerechten Wand, bewegen den Cursor
etwa in die 45°-Richtung und drücken die Taste
(ª) zum Einrasten in der
Fangrichtung. Nun erst können Sie das Werkzeug F
ANGPUNKTVARIANTEN in den
Z
EICHENHILFEN anwählen und die Variante VERTIKAL aktivieren (Abbildung 3.37).
Damit können Sie nun das rechte Ende der waagerechten Wand anklicken und
bestimmen damit die projizierte Länge der 45°-Wand.
Abb. 3.37: Wirkung der Fangpunktvariante vertikal nach Einrasten in der Fangrichtung 45°
Die gleiche Konstruktion können Sie natürlich auch mit dem Schnittpunkt zweier
Hilfslinien erstellen.
3.4.3 Koordinaten-Fang
Während der Eingabe von Positionen können Sie Koordinaten, Abstände oder
Richtungen auch bequem mit Tastencodes einfrieren. Dazu drücken Sie die Taste
(Alt) und die entsprechende Koordinatenbezeichnung:
(Alt)+(X) fixiert die x-Koordinate.
(Alt)+(Y) fixiert die y-Koordinate.

Get ArchiCAD 19 now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.