O'Reilly logo

ArchiCAD 20 - Praxiseinsteig by Detlef Ridder

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Kapitel 12
Schnitte, Ansichten, Innenansichten, Arbeitsblätter, Details und 3D-Dokumente
366
Abb. 12.32: Anzeige für tragende (rot), nichttragende (blau) und unspezifizierte (gelb) Elemente
12.7 Das 3D-Dokument
Auch in axonometrischen oder perspektivischen Ansichten ist es manchmal inte-
ressant, Texte oder Hinweise mit Etiketten oder gar Bemaßungen anzubringen, um
für Klarheit in einer Konstruktion zu sorgen. Dafür gibt es das 3D-D
OKUMENT als
eine Art Schnappschuss des aktuellen 3D-F
ENSTERS. Dabei werden natürlich sol-
che Einstellungen des 3D-F
ENSTERS wie 3D-SCHNITT oder Filterung übernommen.
Im 3D-D
OKUMENT können Sie dann bemaßen, Texte und Etiketten (Hinweistexte)
anbringen oder 2D-Zeichenelemente mit den 2D-Werkzeugen aus dem Bereich
D
OKUMENTATION erstellen. Das 3D-DOKUMENT wird standardmäßig bei Änderun-
gen am Modell automatisch auf den aktuellen Stand gebracht. Diese Eigenschaft
kann nach Rechtsklick auf das 3D-D
OKUMENT über die 3D-DOKUMENT-EIGEN-
SCHAFTEN auf MANUELLES WIEDERAUFBAUEN (MODELL) umgestellt werden.
12.8 3D-Schnitte
Das Werkzeug für 3D-Schnitt finden Sie in der Symbolleiste STANDARD oder im
Menü A
NSICHT|ELEMENTE IN 3D|3D-SCHNITT AUSFÜHREN. Nach Aktivieren dieser
Funktion können Sie eigene Schnittebenen mit A
NSICHT|ELEMENTE IN 3D|3D-
S
CHNITTEBENEN|EIGENE SCHNITTEBENE ERSTELLEN erzeugen.
12.8
3D-Schnitte
367
Abb. 12.33: Werkzeuge für 3D-Schnitte
Der Cursor erscheint dann mit einem Flächenwahl-Werkzeug, mit dem Sie eine
Fläche anklicken und interaktiv oder durch eine Abstandseingabe positionieren
können (Abbildung 12.34).
Abb. 12.34: 3D-Schnitt-
Definition
Kapitel 12
Schnitte, Ansichten, Innenansichten, Arbeitsblätter, Details und 3D-Dokumente
368
Dabei wird die Wirkung der Schnittaktion sofort angezeigt. Durch Anklicken der
Funktion F
ERTIGSTELLEN wird eine Schnittebene dann endgültig eingerichtet. Sie
können eine Schnittebene auch nach Anklicken von zwei Punkten und durch An-
gabe eines Winkels und noch eines Abstands sehr frei definieren (Abbildung 12.35).
Bei aktiviertem Werkzeug 3D-S
CHNITT AUSFÜHREN finden Sie auch auf der Zei-
chenfläche an allen Rändern ein Schnittebenen-Werkzeug, über das Sie die
Schnittfunktionen aufrufen können, wenn Sie mit dem Cursor darauf gehen und
etwas verweilen (Abbildung 12.35).
Abb. 12.35: 3D-Schnitt mit drehbarer Schnittebene und SCHNITT-Werkzeug am Bildschirmrand
Das 3D-Fenster wird immer sofort durch die erzeugten Schnittflächen entspre-
chend geschnitten. Um wieder das ungeschnittene Modell zu sehen, müssen Sie
3D-S
CHNITT AUSFÜHREN wieder deaktivieren. Die Einstellungen für den 3D-
Schnitt werden mit dem Projekt gespeichert, sofern Sie nicht auf A
LLE SCHNITT-
EBENEN LÖSCHEN klicken. Die Darstellung des 3D-Schnitts kann jederzeit wieder
mit 3D-S
CHNITT AUSFÜHREN eingeschaltet werden.
Es ist auch möglich, im Grundrissfenster die Schnittebenen zu positionieren. Das
kann für orthogonale Schnittebenen viel einfacher sein als im 3D-Fenster.
Zur Speicherung des 3D-S
CHNITTS könnten Sie im Kontextmenü nach Rechtsklick
die Option N
EUES 3D-DOKUMENT AUS 3D wählen. Das 3D-DOKUMENT ist praktisch
ein Schnappschuss der aktuellen 3D-Darstellung mit den aktuellen Schnittebe-
nen. Aber dieses 3D-Dokument wird bzgl. der konstruktiven Änderungen dauer-
haft synchron zum 3D-Modell gehalten. Ändern Sie eine Wandhöhe im 3D-Modell,
ändert sie sich auch im 3D-D
OKUMENT. Wenn Sie aber im Original-3D-Fenster die
Schnittebenen deaktivieren, ändert sich zunächst nichts im 3D-D
OKUMENT, nur
wird dann Ihr 3D-Fenster mit einer Warnung versehen, weil es nicht mehr syn-
chron zum 3D-D
OKUMENT ist. Erst, wenn Sie entweder im 3D-Fenster die Schnitt-
ebenen wieder aktivieren oder alternativ im Kontextmenü das 3D-D
OKUMENT neu
12.8
3D-Schnitte
369
erstellen lassen, wird die Warnmeldung entfernt. Damit ist eine dauerhafte Spei-
cherung des 3D-Schnitts hier nicht möglich.
Abb. 12.36: Manipulation der Schnittebenen im Grundriss-Fenster
Sie können den 3D-Schnitt aber als echten Bildschirm-Schnappschuss in ein Lay-
out legen. Richten Sie am besten zuerst im L
AYOUTBUCH des NAVIGATORS ein
neues Layout ein .
Abb. 12.37: Neues Layout im Layout-Buch erstellen
Kapitel 12
Schnitte, Ansichten, Innenansichten, Arbeitsblätter, Details und 3D-Dokumente
370
Um den 3D-SCHNITT ins Layout zu bringen, sollten Sie ihn zuerst als Ausschnitt in
die A
USSCHNITT-MAPPE geben. Im 3D-FENSTER zoomen Sie nun auf die geschnitte-
nen Objekte und aktivieren dann im N
AVIGATOR nach Rechtsklick auf ALLGEMEINE
AXONOMETRIE die Funktion AKTUELLEN AUSSCHNITT SICHERN. Nun erscheint ein
Dialogfenster, in dem Sie einfach auf E
RSTELLEN klicken.
Gehen Sie in die A
USSCHNITT-MAPPE und suchen Sie ganz unten den zuletzt hin-
zugefügten Ausschnitt. Mit Rechtsklick gehen Sie ins Kontextmenü und wählen
A
UF LAYOUT PLATZIEREN.
Abb. 12.38: Ausschnitt ins Layout bringen
ArchiCAD wechselt nun in das vorher erstellte neue Layout und platziert dort den
3D-Schnitt als Zeichnung. Größe und Lage der Abbildung können Sie dann durch
Anklicken des Ausschnitts über Werkzeuge aus der P
ET-PALETTE manipulieren.
Zum Skalieren eignet sich dort die Funktion L
ÄNGENÄNDERUNG.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required