6.12
Übungen
321
6.12.3 Konstruktion einer Mutter
Die in Abbildung 6.42 dargestellte M10-Mutter soll nun konstruiert werden.
Abb. 6.42: M10-Mutter
Die Mutter wird im Folgenden als Sechseck gezeichnet, dessen Inkreis den Durch-
messer 17 hat, denn sie soll die Schlüsselweite 17 haben. Die Schlüsselweite ent-
spricht dem Abstand der flachen Seiten des Sechsecks, deshalb muss es über den
Inkreis konstruiert werden.
POLYGON Basispunkt oder [Verschiebung] <Verschiebung...>: Endpunkt anklicken.
POLYGON Zweiten Punkt ... <...>: Endpunkt anklicken.
...
POLYGON Zweiten Punkt ... <...>: (Enter)
Befehl: _mirror Das Fünfeck wird nach unten gespiegelt.
SPIEGELN Objekte wählen: Fünfeck anklicken. 1 gefunden
SPIEGELN Objekte wählen: (Enter)
SPIEGELN Ersten Punkt der Spiegelachse angeben: Endpunkt anklicken. Zweiten
Punkt der Spiegelachse angeben: Endpunkt anklicken.
SPIEGELN Quellobjekte löschen? [Ja Nein] <N>: (Enter)
Befehl: _copy Das gespiegelte Fünfeck wird fünfmal kopiert.
KOPIEREN Objekte wählen: 1 gefunden
KOPIEREN Objekte wählen: Das gespiegelte Fünfeck anklicken.
KOPIEREN Basispunkt oder [Verschiebung] <Verschiebung>: Endpunkt anklicken.
KOPIEREN Zweiten Punkt ... <...>: Endpunkt anklicken.
...
KOPIEREN Zweiten Punkt... <...>: (Enter)
Befehl: _qnew
Verwenden Sie eine Vorlage, die die nötigen Layer Kontur, Mittellinien und
Gewinde enthält. Ein Zeichnungsrahmen ist hier noch nicht nötig.
Regeneriert Modell.
AutoCAD Menü-Dienstprogramme geladen.
8.5
R5
Kapitel 6
Weitere Zeichenbefehle
322
Wenn Sie nun die Kreise für Gewinde und Fasenkante zeichnen wollen, stehen Sie
vor dem Dilemma, dass Sie den Mittelpunkt des Sechsecks angeben müssen. Zwar
sind seine Koordinaten in unserem speziellen Fall bekannt, aber im Allgemeinen
ist das nicht immer gegeben. Und für ein Sechseck können Sie mit keinem
Objektfang den Mittelpunkt direkt bekommen. Sie kennen aber schon die Mög-
lichkeit, mit Objektfangspuren – O
TRACK – zu arbeiten. So könnten Sie sich vom
Mittelpunkt der Seite unten eine Objektfangspur legen und vom Eckpunkt rechts
außen eine zweite. Den Schnittpunkt beider Objektfangspuren könnten Sie dann
anklicken. Es soll aber hier noch eine andere Methode gezeigt werden, wie man
sich in AutoCAD diesen Mittelpunkt berechnen lassen kann.
Der Bogen für die Gewindeandeutung kann leicht mit dem B
OGEN-Befehl unter
der Option M
ITTELPUNKT, STARTPUNKT, ENDPUNKT (MSE) konstruiert werden.
Dabei ist zu beachten, dass der Bogen im Gegenuhrzeigersinn, dem mathema-
tisch positiven Sinn, aufgezogen wird. Der Startpunkt legt auch den Radius fest,
der für M10 5 mm beträgt. Der Winkel ist der eingeschlossene Winkel.
Befehl: _polygon Befehlsaufruf
POLYGON Anzahl Seiten eingeben <4>: 6
POLYGON Polygonmittelpunkt angeben oder [Seite]:50,50
POLYGON Option eingeben [Umkreis Inkreis] <U>: I
POLYGON Kreisradius angeben: 17/2 Sie dürfen hier rechnen lassen! Sie wis-
sen ja nur den Durchmesser, und ehe Sie sich beim Dividieren vertun, lassen
Sie AutoCAD rechnen.
Befehl: _circle Kreis-Befehl für Bohrung
KREIS Mittelpunkt für Kreis angeben oder [...]: M2P(Enter) Mittelpunkt wird
aus 2 Punkten berechnet.
KREIS Erster Punkt der Mitte: Ecke links außen anklicken
KREIS Zweiter Punkt der Mitte: Ecke rechts außen anklicken
Danach geht der Kreisbefehl weiter mit der Frage nach dem Radius.
KREIS Radius für Kreis angeben oder [...]: MIT Der Radius wird hier über
das Fadenkreuz bestimmt, und zwar durch den Abstand vom Kreismittelpunkt zum
Mittelpunkt einer Polygonseite.
Befehl: _circle Kreis für die Gewindebohrung
KREIS Mittelpunkt für Kreis angeben ... [...]: @ gleicher Mittelpunkt
KREIS Radius für Kreis angeben oder [Durchmesser]: D D = 8.5 mm für M10
KREIS Durchmesser für Kreis angeben <17.0000>: 8.5(Enter)
Befehl: _arc BOGEN-Befehl für Gewinde
BOGEN Startpunkt für Bogen angeben oder [Zentrum]: Z
BOGEN Mittelpunkt für Bogen angeben: @(Enter) gleicher Mittelpunkt wie
Bohrung

Get AutoCAD 2015 und LT 2015 für Architekten und Ingenieure now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.