11.7
Dynamische Blöcke
511
eingeschränkt worden, so würde AutoCAD auch einen Lieferanten Holzmann in
Plastikmann ändern.
11.7 Dynamische Blöcke
Durch die Möglichkeit, dynamische Blöcke zu erstellen, kann der Anwender Blö-
cke mit Parametern versehen und mit speziellen Griffen besondere Editiermög-
lichkeiten geben. Besonders interessant ist diese Option auch dadurch, dass die
aktuellen Parameter automatisch in Stücklisten übernommen werden können, die
wiederum dynamisch auf Parameteränderungen reagieren.
Wenn Sie beim Erstellen eines Blocks das Kontrollkästchen I
N BLOCKEDITOR ÖFF-
NEN aktivieren, werden Ihnen im Blockeditor mit den BLOCKERSTELLUNGSPALETTEN
die Werkzeuge für dynamische Blöcke angeboten. Die generelle Vorgehensweise
besteht darin, dass Sie zuerst bestimmten Blockelementen Parameter zuordnen,
wie beispielsweise einen linearen Parameter. Das geschieht fast wie beim Bema-
ßen. Dann ordnen Sie diesem Parameter eine Aktion zu, wie etwa das Strecken
damit zusammenhängender Geometrieelemente. Schon ist Ihr dynamischer Block
fertig. Fügen Sie solch einen Block in die Zeichnung ein, dann verfügt er beim
Anklicken neben dem normalen Griff am Basispunkt noch über einen pfeilförmi-
gen Griff zum Strecken. Damit kann der Block also noch nachträglich verändert
werden.
Um die einzelnen Schritte zur Erzeugung dynamischer Blöcke zu demonstrieren,
werden im Folgenden drei typische Fälle behandelt:
Schraube – Dynamischer Block mit einem linearen Parameter mit Werteliste
und einer Streckungsaktion,
Fenster – Dynamischer Block mit Streckung und verschiedenen Sichtbarkeitsop-
tionen.
Tisch – Dynamischer Block mit Streckung in zwei Richtungen, den Sie über
eine Abruftabelle skalieren können.
11.7.1 Schraube
Die Schraube sei schematisch mit Kopf und Gewinde angedeutet. Die Bolzenlänge
sei 100 mm. Diese Geometrie wird zunächst ganz normal mit dem Befehl B
LOCK
zum Block gemacht.
Der Blockeditor öffnet mit einem neuen Zeichenfenster, in dem der Basispunkt
des Blocks die Koordinaten 0,0 hat. Eine Palette bietet drei Register P
ARAMETER,
A
KTIONEN und PARAMETERSÄTZE an. Das dritte Register enthält gleich Kombina-
tionen von Parametern mit typischen Aktionen, die in vielen Standardfällen das
einzelne Zuordnen erst von Parametern, dann von Aktionen abkürzen. Die ersten
Beispiele sollen aber in einzelnen Schritten ausgeführt werden.
Kapitel 11
Blöcke und externe Referenzen
512
Abb. 11.30: Schraubenblock im Blockeditor
Zuerst wird aus dem Register PARAMETER der Parameter LINEAR gewählt und wie
eine Bemaßung vom Basispunkt zum Schraubenende hin im Block platziert.
Dann sollten Sie diesen linearen Parameter anpassen. Markieren Sie ihn und
rufen Sie mit Rechtsklick das Kontextmenü auf und darin Eigenschaften. Fol-
gende Änderungen in verschiedenen Rubriken wären sinnvoll:
EIGENSCHAFTENBEZEICHNUNGEN
ABSTANDSNAME – »Abstand« in »Länge« ändern,
ABSTANDSBESCHREIBUNG – ggf. Beschreibungstext eingeben
WERTESATZ
ABSTANDSTYP – Hier die Option LISTE wählen
ABSTANDS-WERTELISTE Hier rechts reinklicken, wo drei Pünktchen
erscheinen. Im Dialogfeld der Werteliste müssen Sie die Werte nicht ein-
zeln hinzufügen, sondern geben alle mit Komma getrennt ein und wählen
nur einmal Hinzufügen.

Get AutoCAD 2015 und LT 2015 für Architekten und Ingenieure now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.