O'Reilly logo

Autodesk Maya 2015 - 3D-Animation vom Concept zum Final by Alexander Ostermann

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

NDYNAMICS
Kapitel 12
432
Abbildung 12.8
Ein Cloth-Objekt kann
auch im Nachhinein noch
über das S
MOOTH TOOL auf
eine höhere Polygonzahl
gestellt werden, allerdings
muss es dann neu
simuliert werden.
12.3 Der Cache
Wenn die Simulation einmal ordentlich eingestellt ist und sich das Cloth-Objekt
wie gewünscht verhält, kann ein Cache erstellt werden, wodurch die Cloth-Simu-
lation in einem externen File gespeichert wird. Dieses File kann entweder auf der
internen Festplatte oder – bei einer großen Produktion – auf einem Server
gespeichert werden (Abbildung 12.9). Zuerst muss dazu das
NCLOTH-Objekt in
der Szene ausgewählt werden oder aber der
NCLOTH SOLVER im Outliner und im
NDYNAMICS-Menü unter der Hauptauswahl NCACHE die Option CREATE NEW CACHE
ausgewählt werden. In der dazugehörigen Option Box kann der Ordner einge-
stellt werden, in dem der Cache des Cloth-Objekts gespeichert wird. Defaultmä-
ßig ist die Einstellung auf den Ordner C:/Users/Benutzername/Documents/maya/pro-
jects/default/data/
und dort im entsprechenden Ordner mit dem Szenennamen
gespeichert. In diesem Ordner befindet sich eine Datei mit dem Namen
nClothShape1 (und je nach Anzahl der Cloth-Objekte aus der Szene auch noch 2,
3, 4 usw.), in der die Cloth-Verbindung zu der Szene gespeichert wird, und eine
*.mc-Datei für jedes einzelne Frame der Animation. Der Cache wird automatisch
mit dem Cloth-Objekt in der Szene verbunden und jedes Mal mit geladen, wenn
die Szene geöffnet wird. Solange eine Cache-Datei vorhanden ist, wird das
12.3 Der Cache
433
Objekt nicht mehr neu simuliert und Maya greift immer auf den vorhandenen
Cache zurück, wodurch die Software wieder in Echtzeit läuft. Ein Objekt kann
auch wieder angewählt und mit neuen Einstellungen noch einmal gecached wer-
den. In dem File wird in dem unter C
REATE NEW CACHE eingestellten Ordner eine
neue Cache-Datei erzeugt. Über die Option A
TTACH EXISTING CACHE FILE, die sich
auch im
NCACHE-Menü befindet, können die gewünschten Cache-Files geladen
und ausgetauscht werden.
Abbildung 12.9
Die
CREATE CACHE-
Option Box
Das Cachen, also das Speichern von Simulationsfiles, ist insofern wichtig, da so
sichergestellt wird, dass eine einmal funktionierende Simulation immer wieder
aufgerufen und geladen werden kann. In einer großen Produktion sind diese
Files besonders wichtig, da die Filme meistens auf mehreren Rechnern geren-
dert werden und, wenn die Simulation nicht gecached wird, jedes Mal ein ande-
res Ergebnis herauskommt, da die Simulation von einem anderen Frame an wie-
dergegeben wird. Durch den Cache wird sichergestellt, dass alle Rechner
dieselbe Ausgangsanimation für das Rendering bekommen.
Wenn die Verbindung zu einem Cache gelöscht werden soll, kann im
NCACHE-
Menü die Option DELETE CACHE FILE angewählt werden und die Verbindung zur
gespeicherten Simulation wird wieder aufgehoben.
Ein paar weitere Optionen aus dem nCache-Me
ATTACH EXISTING CACHE FILE: Durch diese Funktion kann ein Cache-File einem
Objekt zugewiesen werden. Nach der Auswahl bekommt man die Möglichkeit, in
einem Browser nach dem entsprechenden Cache-File, das man auf das ange-
wählte Objekt laden möchte, zu suchen. Ein Objekt, auf dem ein Cache-File gela-

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required