O'Reilly logo

Autodesk Maya 2015 - 3D-Animation vom Concept zum Final by Alexander Ostermann

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

MODELLIEREN EINES CHARAKTERS
Kapitel 4
170
4.10 Subdivision Surfaces
Abbildung 4.169
Eine Subdivision-Kugel
Subdivision Surfaces sind in etwa das Gleiche wie Polygone in Maya, haben aber
den Unterschied, dass sie in unterschiedlichen Qualitätsstufen angezeigt, trotz-
dem aber in der besten Stufe gerendert werden können. Abbildung 4.169 zeigt
eine Subdivision-Polygonkugel und wie man sieht, ist diese von dem Verlauf der
Edges anders aufgebaut als die Polygonkugel. Abbildung 4.170 zeigt ein Rende-
ring derselben Kugel, ohne dass ein Smooth Tool angewendet wurde. Das
Umschalten der Auflösung funktioniert, wie bei Polygonen auch, mit den Tasten
(1), (2) und (3).
Abbildung 4.170
Subdivision-Kugel im
Rendering
Wenn im Viewport über das Objekt navigiert und die rechte Maustaste gedrückt
wird, erscheint, wie auch bei Polygonen, ein Marking Menu, das Tools zum Bear-
beiten von Subdivision Surfaces zeigt (Abbildung 4.171). Wenn man nun die
Option P
OLYGON auswählt, erscheint um das Objekt eine Box, mit deren Drahtgit-
ter das Modell in der Mitte beeinflusst werden kann. Das Modell in der Mitte wird
Proxy genannt und die Box ist die sogenannte Hull, die auch bei NURBS Planes
existiert (Abbildung 4.172). Wenn nun die CVs an den Kanten der Bounding Box
verzerrt oder verdreht werden, dann ändert sich auch das Proxy-Modell in der
Mitte (Abbildung 4.173).
4.10 Subdivision Surfaces
171
Abbildung 4.171
Das Marking Menu der
Subdivision-Geometrie
Wie in der Auflistung der Tools Abbildung 4.171 zu erkennen ist, gibt es die
Option DISPLAY FINER, mit dem das Objekt in einer besseren Auflösung dargestellt
werden kann. Diese Option macht aber erst Sinn, wenn das Objekt mehr Detail
bekommen hat.
Abbildung 4.172
Die Bounding Box aus
Polygonen beeinflusst die
Subdivision-Geometrie
MODELLIEREN EINES CHARAKTERS
Kapitel 4
172
Wenn die Modusauswahl von Polygonen auf Surfaces umgestellt wird, erscheint
im Hauptmenü auch ein Menü für Subdivision Surfaces unter dem eine Auswahl
zum Texturieren und einige Tools zum Bearbeiten der Subdivision Surfaces
gefunden werden kann.
Die Box, die das Proxy umgibt, also das Polygonobjekt, kann mit den Poly Tools
aus dem Polygonmodus bearbeitet werden. Dazu erscheint, wenn man den
Modus von Surfaces auf Polygons umstellt, auch noch ein neues Menü mit dem
Titel P
ROXY. Mit den Tools aus diesem Menü kann das Proxymodell in der Mitte
des Polygonobjekts noch einmal bearbeiten.
An dieser Stelle lohnt es sich eventuell, die Option C
USTOMIZE aus dem Menü der
verschiedenen Modi auszuwählen und einen Modus zu erstellen, bei dem die
Menüs mit Tools für Polygone (MESH und EDIT MESH), die Tools aus dem Menü
P
ROXY und die Tools aus dem Menü SUBDIVISION SURFACES angezeigt werden.
Näher erklärt werden die Subdivision Surfaces nicht, da sie in der Industrie
kaum Verwendung finden.
Abbildung 4.173
Veränderung des Subdi-
vision Primitives

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required