O'Reilly logo

Autodesk Revit Architecture 2017 - Praxiseinstieg by Detlef Ridder

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Kapitel 8
Weiteres zu Wänden, Decken, Fußböden und Treppen
226
Die Decke wird im DECKENPLAN als Raster angezeigt. Sie können nun diese Decken
benutzen, um Lampen als B
AUTEILE anzuhängen. Dabei gibt es einige Lampen mit
festem Deckenabstand. Die D
ECKENLAMPE allerdings benötigt eine Korrektur für die
Länge des Lampenstils, der auf 2 m voreingestellt ist (Abbildung 8.12).
Abb. 8.12: Verschiedene Deckenleuchten
Es gibt noch einen zweiten Deckentyp unter Deckensystem: ABGEHÄNGTE DECKE
5.0CM 1.00X1.00M. Diese Decke ist dann in der Seitenansicht nicht nur eine Linie,
sondern hat eine Höhenausdehnung von 5 cm.
8.3 Fußböden
Fußböden sind nichttragende Geschossdecken. Vorhandene Typen für Fußböden
sind FB 10.0 - F
LIESEN 15 X 15 und FB 10.0 - FLIESEN 25 X 25. Weitere Typen müss-
ten Sie sich durch neue Typen mit ausgetauschten Materialien und ggf. auch ande-
rem Schichtaufbau erstellen.
8.3
Fußböden
227
Abb. 8.13: Fußböden sind nichttragende Geschossdecken.
Abb. 8.14: Vorgegebene und eigene Fußböden und Rohdecken
Der Schichtaufbau eines Fußbodens ist im TYP unter KONSTRUKTION:BEARBEITEN
zu erreichen (Abbildung 8.15). Das Beispiel zeigt einen Fliesenboden mit einer
Estrichschicht auf einer Wärmedämmunterlage.
Die Wärmedämmung wird hier fälschlicherweise als T
RAGENDE SCHICHT eingetra-
gen. Das sollte durch N
ICHTTRAGENDE SCHICHT geändert werden. Wenn Sie das
nicht ändern, bedeutet es, dass in der Schnittansicht die Wände nicht auf der Roh-
decke beginnen, sondern auf der Dämmschicht.
Das Material für eine Schicht können Sie ändern, indem Sie hinter der Materialbe-
zeichnung auf die drei Pünktchen klicken. Damit wird der M
ATERIALBROWSER
Kapitel 8
Weiteres zu Wänden, Decken, Fußböden und Treppen
228
aktiviert, in dem Sie sich vorhandene Materialien aussuchen, aber auch eigene
erstellen können. Bevor Sie das Material ändern, sollten Sie allerdings mit D
UPLI-
ZIEREN einen neuen TYP erstellen.
Abb. 8.15: Schichtaufbau eines Fußbodens
Abb. 8.16: Materialbrowser
8.3
Fußböden
229
Im Materialbrowser können Sie sich das Fußbodenmaterial aus verschiedenen
Bibliotheken besorgen (Abbildung 8.16):
1. Hier werden die bereits im Projekt vorhandenen Materialien angezeigt.
2. Damit aktivieren Sie den A
UTODESK-MATERIALBROWSER.
3. Mit Klick auf 4S
TART werden die verschiedenen Materialbibliotheken angezeigt.
4. Die Bibliothek AEC-M
ATERIALIEN (AEC = Architectural Engineering Construc-
tion / Baukonstruktionen) enthält die typischen Architekturmaterialien.
5. Die Kategorie B
ODENBELAG zeigt die erhältlichen Bodenbeläge an
6. Als Beispiel soll T
ERRAZZO verwendet werden.
7. Mit diesem Werkzeug wird T
ERRAZZO nach oben ins Projekt geladen.
Während die Rohdecken in den Geschossebenen auf Höhe 0.00 mit der Ober-
kante liegen, müssen die Fertigfußböden um die Bodenstärke, hier also 10 cm,
dazu versetzt erstellt werden. Sie werden meist durch die Wandinnenkanten bzw.
die Türöffnungen begrenzt. Beim >Konstruieren der Fußböden erscheint die
Frage: »Sollen Wände, die sich bis zur Geschossdecke an dieser Ebene erstrecken,
an der Unterkante der Geschossdecke fixiert werden?« Dieses Fixieren von Wän-
den macht nur bei den Rohdecken für die Innenwände einen Sinn, aber nicht für
die Fußböden.
Abb. 8.17: Terrazzo-Fußboden für die Küche erstellt
Sie können auch einen Fußboden für mehrere Räume über Wände hinweg erstel-
len. Beim Beenden des Befehls werden Sie zwar gefragt, ob der Fußboden mit der
Wand verbunden werden soll, aber eine Nachprüfung in der Schnittzeichnung
zeigt, dass die Verbindung offenbar nicht zustande gekommen ist (Abbildung
8.18). Aber wenn Sie explizit das Werkzeug V
ERBINDEN aufrufen und Fußboden

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required