O'Reilly logo

Autodesk Revit Architecture 2017 - Praxiseinstieg by Detlef Ridder

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

8.4
Treppen
237
1. Position für Mittelpunkt,
2. Startpunkt der Treppe,
3. Endpunkt für ersten Treppenlauf,
4. Mittelpunkt für zweiten Treppenlauf identisch mit erstem,
5. Startpunkt vom zweiten Lauf auf radialer Verlängerung des ersten Laufs,
6. Endpunkt des zweiten Laufs identisch mit Länge der Treppe im aktuellen Stock-
werk.
Abb. 8.29: Wendeltreppe mit Podest
Diese Treppe kann genauso verlängert werden wie beim obigen Beispiel.
L-Form-Wendelstufe
Die L-förmig gewendelte Treppe rastet beim Positionieren automatisch an vorhan-
denen Wandkanten ein. Für andere Lagen kann in der Optionsleiste noch V
OR-
SCHAU SPIEGELN für eine gespiegelte Version aktiviert werden. Für andere Lagen
müssen Sie nach dem Positionieren die Werkzeuge D
REHEN und AUSRICHTEN
verwenden.
Nachdem die Treppe eingefügt ist, können Sie nach Markieren mit der Funktion
T
REPPE ÄNDERN noch Modifikationen mit folgenden Griffen vornehmen:
Der Pfeilgriff in Laufrichtung ermöglicht das Verlängern oder Verkürzen eines
Laufs, wobei die Gesamtlänge erhalten bleibt. Wegen der verzogenen Struktur
der Treppe sind diese Änderungen aber unter Einhaltung der Treppeneigen-
schaften oft nur in kleinen Schritten möglich. Eventuell kann man größere Fle-
xibilität durch großzügigere Grenzen für Treppenregel, Auftrittsbreite und
Stufenhöhe erreichen.
Kapitel 8
Weiteres zu Wänden, Decken, Fußböden und Treppen
238
Der Kreisgriff verlängert oder verkürzt einen Treppenlauf durch Hinzufügen
oder Entfernen einzelner Stufen. Dadurch ändert sich die Stufenzahl und geht
ggf. über das aktuelle Stockwerk hinaus.
Der Quadratgriff verschiebt einen Treppenlauf insgesamt senkrecht zur Lauf-
linie.
Die seitlichen Pfeilgriffe verändern die Laufbreite. Hierbei ist zu beachten, dass
im Typ eine minimale Breite von 1 m vorgegeben ist. Größere Flexibilität
erreicht man auch hier durch eine Änderung des Vorgabewerts.
Abb. 8.30: Bearbeitungspositionen bei der L-förmigen Treppe
U-Form-Wendelstufe
Auch die U-förmig gewendelte Treppe rastet an vorhandenen Kanten beim Posi-
tionieren ein. Die Option V
ORSCHAU SPIEGELN steht in der OPTIONSLEISTE zur
Verfügung und mit D
REHEN und AUSRICHTEN können Sie diese Treppe in jede
gewünschte Position bringen.
Die Griffe haben wieder dieselben Funktionen wie bei der L-förmigen Treppe.
Wenn Sie einen Lauf der Treppe in die Länge ziehen, wird hier der gegenüberlie-
gende Lauf verkürzt, und wenn beide gleich lang sind, rasten die Längen an dieser
Position ein (Abbildung 8.31 rechts).

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required