O'Reilly logo

Autodesk Revit Architecture 2017 - Praxiseinstieg by Detlef Ridder

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Kapitel 10
Weitere Dachformen
284
Abb. 10.44: Komplexe Dachformen für Turmhelme
Zu diesen komplexen Dachformen zählen Zwiebelhelm, Welsche Haube, Glo-
ckendach, facettiertes Kuppeldach.
10.2 Dachzubehör, Dachgauben
Ausgangspunkt der Dachgauben ist das Dach über Extrusion. Die Gaube soll auf der
Nordseite des Dachs erstellt werden. Um eine Bezugsebene für das Gaubendach
bzgl. der Höhe zu haben, wird in einem ersten Schritt in der A
NSICHT WEST mit
A
RCHITEKTUR|ARBEITSEBENE|REFERENZEBENE eine REFERENZEBENE erstellt. Die
Referenzebene ist dann in allen A
NSICHTEN NORD, SÜD, OST und WEST zu sehen.
Sie wird über die Bemaßung auf 50 cm unter der Geschosshöhe der E
BENE 2 erstellt.
Abb. 10.45: Referenzebene erstellen
Im nächsten Schritt wird eine Rasterlinie für die Vorderkante der Gaube erstellt
(Abbildung 10.46). Der Abstand von der Nordwand-Außenkante wird über das
Maß auf 1 m eingestellt. Die Rasterlinie entspricht eigentlich einer Fläche. Sie
dehnt sich nicht nur in der aktuellen Ebene in der Höhe aus, sondern auch lot-
recht zur Ansichtsebene in der Tiefe. Deshalb kann sie benutzt werden, um eine
Arbeitsebene für die Gaubenvorderkante zu erstellen.
10.2
Dachzubehör, Dachgauben
285
Abb. 10.46: Rasterlinie für die Vorderkante der Gaube
Mit dem Werkzeug ARBEITSEBENE kann nun diese Rasterlinie nach EBENE AUS-
WÄHLEN und OK angeklickt werden. Bei der Erzeugung erkennt Revit, dass diese
Ebene senkrecht zur aktuellen Ansicht steht, und bietet einen Schwenk in die
Ansicht N
ORD an. Das wird nun akzeptiert.
Abb. 10.47: Arbeitsebene auf die Rasterlinie legen
Kapitel 10
Weitere Dachformen
286
In der Ansicht NORDnnen Sie die Arbeitsebene sehen, nachdem Sie die Sicht-
barkeit aktiviert haben. Da sie 1 m hinter der Wand liegt, durchbricht sie sichtbar
die Dachfläche. Auch die Referenzebene ist hier sichtbar. Die A
RBEITSEBENE wurde
über E
IGENSCHAFTEN auf ein 1-m-Raster eingestellt. Außerdem wurde sie mit dem
Werkzeug A
USRICHTEN mit der rechten Wandkante und mit der EBENE 1 fluch-
tend ausgerichtet.
Abb. 10.48: Arbeitsebene und Referenzebene
Nun kann mit ARCHITEKTUR|ERSTELLEN|DACH|DACH ÜBER EXTRUSION die obere
Kante für das Gaubendach gezeichnet werden. Das Dach soll 2 m von der Außen-
wand entfernt beginnen und 2 m breit sein. Der Startpunkt wäre also der Schnitt-
punkt zwischen R
EFERENZEBENE und der 2-m-Rasterlinie auf der ARBEITSEBENE.
Die erste Kante wird durch Einrasten auf 45° bestimmt und der Endpunkt liegt
dann auf der 3-m-Rasterlinie. Symmetrisch geht es mit der zweiten Linie weiter.
Nach Beenden des D
ACH-Werkzeugs werden Sie feststellen, dass das Gaubendach
zunächst sehr lang ist und Ihre komplette Zeichnung durchdringt.
Abb. 10.49: Kante für Dach über Extrusion
10.2
Dachzubehör, Dachgauben
287
Das Extrusionsdach müssen Sie nun mit dem Griff am hinteren Ende so weit ver-
kleinern, dass es das Hauptdach nicht mehr berührt. Dann rufen Sie Ä
NDERN|GEO-
METRIE|DACH VERBINDEN auf und klicken zuerst die hintere Kante des
Gaubendachs
1 an und danach eine Kante des Hauptdachs 2. Danach passt das
Gaubendach exakt zum Hauptdach.
Abb. 10.50: Gaubendach zurückziehen und dann mit dem Haupt-Dach verbinden
Zeichnen Sie nun die Gaubenwände wie hier mit VERSATZ -0.1 nach innen. Im
Beispiel wurde eine 24er-Wand mit Dämmung verwendet und die Option K
ETTE
aktiviert.
Abb. 10.51: Wände als Kette mit Versatz -0.1
Die erzeugten Wände können nun zusammen an den Dächern unten und oben
fixiert werden. Zur vollständigen Gaube fehlt nur noch der Durchbruch im Haupt-
dach. Dazu ist es sinnvoll, die beiden Dächer und die drei Gaubenwände mit
zu isolieren und ins Drahtmodell zu schalten.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required