Kapitel 10
Weitere Dachformen
288
Abb. 10.52: Gaubenwände werden oben und unten an den Dächern fixiert.
Im Drahtmodell aktivieren Sie nun das Werkzeug ARCHITEKTURFFNUNG|GAUBE.
Als Erstes markieren Sie das Hauptdach und danach die Wandkante und die Gau-
bendachkanten, die den Gaubendurchbruch definieren (Abbildung 10.53). Da die
Kanten noch Lücken und Überschneidungen in der Kontur aufweisen, sollten die
Ecken mit dem Befehl S
TUTZEN/DEHNEN FÜR ECKE gesäubert werden. Dann
können Sie das G
AUBEN-Werkzeug beenden und erhalten den gewünschten Aus-
schnitt im Dach.
Abb. 10.53: Erzeugung des Gaubendurchbruchs
10.3 Übungsfragen
1. Welche konstruktiven Varianten gibt es für Dächer?
2. Wie können Sie beim D
ACH ÜBER GRUNDFLÄCHE die Neigung festlegen?
10.3
Übungsfragen
289
3. Was geben Sie beim Neigungspfeil an?
4. Was ist die Voraussetzung für das D
ACH ÜBER EXTRUSION?
5. Was ist die Voraussetzung für das D
ACH ÜBER FLÄCHE?
6. Was ist die Einschränkung bei Dächern?
7. Wie erstellt man normalerweise das Dach einer G
AUBE?
8. Wie läuft D
ACH VERBINDEN ab?
9. Welche Fixierung ist bei Gaubenwänden üblicherweise nötig?

Get Autodesk Revit Architecture 2017 - Praxiseinstieg now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.