O'Reilly logo

Autodesk Revit Architecture 2017 - Praxiseinstieg by Detlef Ridder

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

Kapitel 2
Ein einfacher Grundriss
96
2.6.2 Geschossabhängige Änderungen
Wandhöhen
Nach der Kopieraktion sieht das Haus so aus wie in Abbildung 2.56. Man erkennt
leicht, dass für den Keller die Wände alle zu hoch sind und die Fenster noch geändert
werden müssen. Außerdem fehlt das Dach. Wenn beim Erdgeschoss die Geschoss-
decke mitgewählt wurde, wäre auch auf dem Obergeschoss die kopierte Geschoss-
decke zu sehen. Hier wurde sie nachträglich mit dem Kontextmenü I
N ANSICHT
AUSBLENDEN
|ELEMENTE ausgeblendet, weil sie bei der nachfolgenden Dachkonstruk-
tion stört. Die Geschossdecke des Obergeschosses wird erst im nächsten Kapitel mit
den Bearbeitungsbefehlen weiter behandelt. Sollten Sie die Geschossdecke gar nicht
mitkopiert haben, dann können Sie sie auch einzeln wählen und das Kopieren und
Einfügen auf den Geschossen nur für die Geschossdecke durchführen.
Abb. 2.56: Vervielfachte Stockwerke
Als nächste grundlegende Änderung gehen Sie in das Kellergeschoss EBENE -1,
wählen dort alle Elemente mit einer großen Kreuzen-Box und schalten dann mit
dem F
ILTER-Befehl alle Elemente außer den Wänden aus (Abbildung 2.57).
Nun sind alle Wände gewählt. Im E
IGENSCHAFTEN-MANAGER werden Sie sehen,
dass bei A
BHÄNGIGKEIT OBEN die EBENE 0 eingetragen ist – und das ist okay –, aber
zusätzlich steht da noch V
ERSATZ OBEN 0.55. Das ist eben die Differenz zwischen
der alten Geschosshöhe von 2,75 m und der neuen von 2,20 m. Dieser Versatz
muss auf
0.0 gesetzt werden. Damit sind dann wenigstens die Kellerwände in der
Höhe korrigiert.
2.6
Mehrere Stockwerke
97
Abb. 2.57: Höhe der Kellerwände ändern
Treppen
In ähnlicher Weise muss die Treppe höhenmäßig angepasst werden, weil sie auch
zur Geschosshöhe passen muss. Damit ist meist eine Änderung der Stufenzahl
verbunden und notfalls auch eine Neukonstruktion. Der Treppentyp wird auch zu
ändern sein, denn die Kellertreppen sind oft Holztreppen, während die übrigen im
Haus meist Betontreppen sind.
Fenster und Türen
Für die Fenster im Keller sind zwei Dinge zu ändern:
Die Fensterhöhe ist meist viel geringer, oft 51 cm und
die Brüstungshöhe oder der Sturz für das Fenster liegt höher.
Im Beispiel haben die Kellerfenster eine Höhe von 76 cm und eine Sturzhöhe von
1,96 m. Damit liegen sie dann 4 cm unter der Kellerdecke von 2 m.
Kapitel 2
Ein einfacher Grundriss
98
Abb. 2.58: Kellerfenster
Aus der Lage der Kellerfenster ergibt sich dann ein Problem für die Ansichtsdar-
stellung. Während im normalen Grundriss eine Schnitthöhe von 1,20 m für die
Ansicht verwendet wird, muss sie im Keller höher liegen. Dies können Sie in den
Eigenschaften des Kellergrundrisses unter A
NSICHTSBEREICH einstellen. Nach
Klick auf B
EARBEITEN können Sie die SCHNITTEBENE auf 1.75 ändern. Dann sind
die Fenster auch wieder vollständig sichtbar (Abbildung 2.59).
Abb. 2.59: Ansichtsbereich im Keller anpassen
Fundamentplatte
Unter dem Keller soll noch eine Fundamentplatte entstehen. Sie können dafür aus
einem anderen Geschoss die Geschossdecke kopieren, diese etwas verdicken, den
äußeren Rand etwas über die äußere Wandkante hinaus strecken und müssen
natürlich noch das Treppenloch oder die Treppenkontur entfernen. Wenn das zu

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required