O'Reilly logo

Cinema 4D R18 - Praxiseinstieg by Maik Eckardt

Stay ahead with the world's most comprehensive technology and business learning platform.

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required

m2.3 Polygon-Objekte
29
Abbildung 2.2
Typische Attribute
eines Grundobjekts
Grundobjekte, also parametrische Objekte, sind rein mathematisch. Im Gegensatz
zu den Polygon-Objekten können sie nicht frei editiert werden. Die Veränderungen
beschränken sich auf das, was mathematisch, also durch Veränderung der
zugrunde liegenden Formeln, möglich ist. Beispiel: Die Form eines Würfels beruht
auf der Formel A x B x C. Sie können zwar jedem Faktor verschiedene Werte geben
und somit unterschiedliche Kantenlängen erzeugen, aber niemals einen Zylinder
daraus formen.
Alle Grundobjekte können jederzeit mit dem Befehl G
RUNDOBJEKT KONVERTIEREN in ein
Polygon-Objekt umgewandelt werden.
2.3 Polygon-Objekte
Wird ein parametrisches Objekt konvertiert, also der Befehl GRUNDOBJEKT KONVERTIE-
REN auf dem Objekt angewendet, entsteht daraus ein Polygon-Objekt. Die Anzahl
der Polygone wird dabei durch die vorher bestimmte Unterteilung des parametri-
schen Objekts in den Attributen bestimmt. Im Objekt-Manager ändert sich danach
das Objekt-Icon von seiner parametrischen Form in ein dreieckiges Polygon.
Polygon-Objekte bestehen aus Punkten, deren Lage im Raum durch Koordinaten
bestimmt wird. Die Punkte können durch Linien, in der 3D-Grafik auch Kanten
genannt, miteinander verbunden werden. Die so entstandene Fläche bezeichnet
man als Polygon. Polygone mit drei oder vier Punkten werden auch als solche
bezeichnet. Besitzen sie mehr als vier Punkte, heißen sie N-Gon. Mehrere Polygone
bilden ein Objekt. Punkte, Kanten oder Polygone sind nun separat zu bearbeiten.
Voraussetzung ist, dass der richtige Bearbeiten-Modus gewählt ist und eine Aus-
wahl selektiert wurde.
Beim Selektieren von Punkten, Kanten oder Polygonen gibt es einen wichtigen Fakt
zu beachten: Wie die meisten Werkzeuge haben auch die Selektions-Werkzeuge
verschiedene Einstellungen in den Attributen. Die wesentliche ist hier der Unter-
schied zwischen N
UR SICHTBARE ELEMENTE SELEKTIEREN oder nicht. Immer wenn Sie am
dreidimensionalen Objekt arbeiten, bewirkt dieser Befehl einen gravierenden

With Safari, you learn the way you learn best. Get unlimited access to videos, live online training, learning paths, books, interactive tutorials, and more.

Start Free Trial

No credit card required