4Allgemeine Prinzipien

In diesem Abschnitt werden grundlegende Prinzipien eingeführt. Vertiefende Informationen können z. B. den deutschsprachigen Monographien (Böhme 1993, Kahlert, Frank 1994, Kiendl 1997) entnommen werden. Zweisprachige Begriffsdefinitionen bietet zudem das 2. Blatt der VDI/VDE-Richtlinie 3550 (VDI/VDE 2002).

4.1Fuzzy-Mengen, Grundoperationen und linguistische Variablen

Digitalrechner treffen i. Allg. scharfe Ja-/Nein-Entscheidungen: In der klassischen Logik ist eine Aussage entweder wahr oder falsch. So könnte eine scharfe Entscheidung im Rahmen einer Raumklimatisierung sein, z. B. eine Temperatur von 29,9 °C als nicht hoch, eine von 30,0 °C dagegen als hoch einzustufen. Das heißt, die Aussage “Temperatur ist hoch” hätte für ...

Get Computational Intelligence, 2nd Edition now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.